In welchem spanisch sprechenden Land spricht man das schönste und reinste Spanisch?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Meiner Meinung nach in Spanien.Im Norden Spaniens;Barcelona,Madrid usw. wird das spanisch am "normalsten" ausgesprochen.Also ziemlich wie im schul-spanisch.Ich finde allerdings das es sich im Süden Spaniens für mich persönlich besser anhört weil viele Wörter da sehr anders betont werden.In Mexico  und Südamerika war ich noch nicht,kann ich nichts zu sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mambero
05.05.2016, 00:26

In Barcelona haben sie schon auch Dialekt. Ich meine damit nicht die katalanische Sprache, sondern den katalanischen Dialekt im Spanischen. Achte mal auf das lallende, ausfallende L und die gepresste Aussprache.

0

Ich persönlich finde das lateinamerikanische Spanisch schöner, allein schon wegen der weniger lispelnden Aussprache von "c" und "z". Klingt meiner Meinung nach deutlich angenehmer als das, was in Spanien gesprochen wird. Ich war zum Schüleraustausch in Ecuador und mir gefiel das dort Gesprochene wesentlich besser als unser "Schulspanisch" hier. Aber letztendlich ist das natürlich immer Geschmackssache. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ja in Spanien, aber auch da gibt es viele Dialekte (zum Beispiel wird in einigen Gebieten Baskisch gesprochen).
Ich denke mal, du wirst nirgendwo ein "reines" Spanisch finden, aber das macht die Sprache ja auch gerade aus~ :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hochspanisch spricht man in der Nähe von Madrid: in Salamanca. Dort haben sie keinen Akzent, es ist das reinste Spanisch. Überall anders gibt es Akzente und Dialekte. Lateinamerikanisches Spanisch ist zudem noch grammatikalisch unvollständig, da manche Zeit- und Personenformen noch nicht entwickelt waren, als diese Länder zum spanischen Weltreich gehörten. Die Sprache entwickelte sich weiter. Zeiten wie das Pretérito Perfecto oder Personenformen wie die 2. Person Plural sind dort unbekannt bzw. bedeutungslos. Auch die 2. Person Einzahl hat in vielen Ländern Sonderformen, z.B. das mittelalterliche "vos". Dennoch gibt es Zonen Mexikos, wo ein sehr gut verständliches Spanisch gesprochen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laserata
08.05.2016, 00:16

¡Ay Dios mío!... In Salamanca haben sie "keinen Akzent"? Doch, nämlich SPANISCHEN, also iberischen. Wieso muss das sogenannte "reinste Spanisch" denn unbedingt in Spanien gesprochen werden? Geht es hier um eine Sprache oder um Sprachgeschichte?...

0
Kommentar von laserata
08.05.2016, 11:55

PS: Die 2. Person Plural wird in Südamerika nicht etwa aus dem Grund nicht verwendet, da diese grammatische Person “noch nicht entwickelt war”, als Spanisch über die Kolonisation nach Südamerika kam.

Die zeitliche Reihenfolge, am Beispiel der spanischen Endung “-ais”, ist die: 1. Latein: -atis, 2. Spanisch: “-ais”, 3. Spanisch später: Nichtverwendung der 2. Person Plural (wie in Südamerika).

Vor dem Ausweichen auf die 3. Person Plural wurde selbstverständlich die 2. Person verwendet. Sie wurde nicht etwa “in Spanien” entwickelt, während das Spanische “noch ohne 2. Person Plural” in Südamerika war.

“usted” geht bekanntlich auf “vuestra merced” zurück, also “Euer Gnaden”. Am Anfang war es also auf jeden Fall eine Höflichekeitsform. In vielen Sprachen hat die besonders häufige Verwendung der Höflichkeitsform schon dazu geführt, dass die ursprüngliche “nicht-höfliche” Form verschwand und die höfliche quasi neutral wurde. Das ist die Ursache des südamerikanischen “ustedes” oder des brasilianischen “você”. Im Englischen ja ganz ähnliich: Früher: du = thou, ihr = you. Als Höflichkeitsform wurde “ihr” verwendet, also “you” - so sehr, dass “thou” verschwand und durch das dann neutrale “you” ersetzt wurde.

0

das reinste Spanisch ist wahrscheinlich in Spanien aber es gibt auch da viele Dialekte... Katalanisch, Baskisch, Galizisch, Andalusisch....aber ich meine zu behaupten dad das reinste Spanisch in Zentralspanien gesprochen wird also so bei Madrid ungefähr...weiß es aber ned so genau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das reinste Spanisch ist denke ich in Spanien.
Aber mir erscheint castellano in Argentinien am schönsten. (Meine Meinung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allgemein wird Kolumbien gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind ZWEI Fragen, nicht eine:

"schön" ist Geschmacksache, und "rein" ist ein Fantasiebegriff. In jedem spanischsprachigen Land wird korrektes Spanisch gesprochen, und jedes Mal gibt es leichte oder etwas größere Unterschiede zu anderen Varianten des Spanischen - im Akzent, ein bisschen im Wortgebrauch usw.

Was soll jetzt "rein" sein?... Vor allem auf internationaler Ebene kann man bei einer Sprache ja nicht auf EINEM Standard beharren. Geht ja nicht. Warum soll Spanisch aus z.B. Mexiko, Chile, Argentinien, Spanien oder Panamá besser oder schlechter bzw. "reiner" bzw. "unreiner" sein als irgendein anderes Spanisch?...

Wenn du "rein" wiederum nicht wertend meinst, sondern vielleicht im Sinne von klar klingend, dann erwähnt man in der spanischsprachigen Welt oft Kolumbien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?