Kolumbisches Spanisch

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man spricht mit einem klaren s oder auch z oder c vor e und i (jeweils wie s). Das ll und y wird wie ein deutsches J gesprochen, auf keinen Fall wie das nur im argentinisch-uruguayischen Rioplatense-Dialekt vorkommende sch und auch nicht wie im Spanischen, wo es meist wie dsch oder dj gesprochen wird, aber eigentlich nie wie ein verschlusslautloses j.

Wenn du hören willst, wie Kolumbianer sprechen, solltest du mal folgenden Link folgen:

http://www.fiebrelatinaradio.com/

Das ist ein kolumbianischer Radiosender in Málaga. Ich höre ihn immer auf dem Weg zur Arbeit an. Da kommen auch Ansagen und Werbung von und an Kolumbianern. Da kannst du gut die Aussprache hören. Allerdings wird in der Online-Version manchmal auch "normalspanische" Werbung einfach über den Stream gelegt.

Wie allgemein in Südamerika, vor allem dem Norden, wird relativ langsam und deutlich gesprochen.

jahresurlaub 27.08.2012, 12:05

Ansonsten, wie komplett in Lateinamerika kein Pretérito Perfecto (he comprado) verwenden, stattdessen Indefinido (compré) und ebensowenig die 2. Person Plural (¿Cómo estáis vosotros?) wird zur Höflichkeitsform Plural (¿Cómo están ustedes?).

0
jahresurlaub 27.08.2012, 12:12
@jahresurlaub

Sorry, der Satz ist schon fast unverständlich, denn ich hatte zunächst die Klammern anders...

In Lateinamerika kennt man keine 2. Person Plural. Vosotros gab es damals noch nicht, als weite Teile Amerikas zum span. Weltreich gehörten und Spanisch hat sich in Spanien anders weiterentwickelt. Es ist sogar noch das mittelalterliche "vos" für tú verblieben, z.B. in Argentinien, aber gelegentlich auch in anderen Ländern.

Viele meinen, die Verwendung der Höflichkeitsform (wie 3. Person + ustedes) wäre ein Zeichen von Respekt. Jedoch wird in der 2. Person Einzahl ja auch keine Höflichkeitsform verwendet und selbst wenn man streunende Hunde verjagen würde, sagt man dort: váyanse ustedes, was diese These widerlegt.

0

Seseo und Yeísmo ist inganz Südamerika vertreten. (Seseo: kein Unterschied zwischen dem interdental "cocer" und dem palatalen "s" "coser".; Yeísmo: Kein Unterschied zwischen dem "ll" z.B. in "llegar" und dem "y"; z.B. in yerno.

Das sind Merkmale des Spanischen, die du in ganz Südamerika findest. Darüber hinaus, speziell in Kolumbien - Dort sprechen sie eines der sauberstes spanischen Variationen, die du finden wirst. D.h. im Hochland, also um die Region von Bogotá. An der Küste gibt es noch ein kleines Merkmal - das einfache "r", also das nicht so sch+n gerollte, somdern das einfache, kriegt einen kleinen Tiouch der schon in Richtung "l" geht. Vllt kennst du Lieder in dem der Sänger "mi goldita** singt ^^, dann kommt er aus der Küstenregion Kolumbiens und besingt mit eigentlich "gordita", ein hübsches Mädchen ^

Hoffe das konnte dir helfen, hab das auch nur noch vage im Gedächtnis, was eben von der letzten Prüfung hängen geblieben ist ;-)

LG vanyratte

mit "hoch".spanisch kommst du in jedem fall durch, auch in den etwas abgelegeneren regionen, weil kolumbien nicht auf einen dialekt beschränkt ist

Was möchtest Du wissen?