In Schweiz Arbeiten - Deutschland ein Haus bauen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schoggi hat schon ein paar Fragen beantwortet, vielleicht kann ich dir mit dem Rest weiterhelfen ;-)

Das mit dem Zweitwohnsitz ist nicht möglich - ausser es hat sich in den letzten Jahren etwas grundlegendes geändert. Das erfährst du spätestens wenn du dich in Deutschland abmeldest.

Mit deinem Geld, das du in der Schweiz verdienst, kannst du mehr oder weniger machen was du willst. Bedenke aber dass durch den Wechselkurs finanzielle Nachteile entstehen können. In den ersten Jahren zahlst du vermutlich Quellensteuer, das heisst, die Steuer wird dir direkt vom Lohn abgezogen. Aber spätestens wenn du eine Niederlassungsbewilligung bekommst, musst du eine Steuererklärung ausfüllen. Ich (seit acht Jahren in diesem schönen Land) habe fast mein ganzes Geld weiterhin in Deutschland, und nehme deshalb jeweils einen Steuerberater in Anspruch, da mir das Ausfüllen zu kompliziert ist - das nur als Tipp am Rande.

In der Schweiz wird es schwer sein einen Bauplatz zu finden. Das ist ein hart umkämpfter Markt. Deine Pension kannst du ausgeben wo du willst - du kannst dir überall auf der Welt einen schönen Lebensabend machen.

So, nun mal explizieter :)

Meine Familie kann(auch ein wenig "will") im Moment noch nicht mitkommen. Das kann sich natürlich in einem Jahr auch ändern....

Dass nichtmal ein Nebnewohnsitz in Deutschland erlaubt ist, ist echt ein Ding! Unfassbar eigentlich....

1) Ohne Nebenwohnsitz, darf ich vermutlich auch kein Sparbuch weiterführen? 2) Wenn ich das Geld Stück für Stück (mit kleinen Beträgen) nach Deutschland bringe, kommt da wirklich das Finanzamt? 3) Sagen wir ich zahle monatlich Geld als Alimente und Unterhalt , das wird doch nicht mehr zu versteuern sein in Deutschland, oder?

Liebe Annigirl: Du hast deinen Hauptwohnsitz in der Schweiz und trotzdem hast du dein Geld in Deutschland liegen? Sparbuch auf deinen Namen oder auf jemand anderen?

4) Darf ich im Grundbuch eingetragen werden, wenn man ein Haus in Deutschland baut?

Das mit der schwierigen Steuererklärung habe ich schon gehört, das muss echt die Hölle sein. Hast recht, ohne Steuerberater ist sowas nur ne unnötige Qual.

Danke euch schon mal!

Wie ich schon geschrieben habe, ich habe ebenfalls mein angelegtes Geld weiterhin in Deutschland. Also, du kannst auch dein Sparbuch behalten! Auf deinen eigenen Namen. Wieso denkst du dass das ein Problem ist?

Wie das mit dem Grundbuch aussieht, weiss ich nicht. Sollte aber ebenfalls kein Problem sein. Erkundige dich doch am besten bei der entsprechenden Behörde.

Es wäre vielleicht sinnvoll, dass du nach deinem Umzug in die Schweiz vorsichtshalber einen Steuerberater aufsuchst. Solange du Quellensteuer bezahlst, musst du im Normalfall keine Steuererklärung ausfüllen. Es kann aber sein dass du eine ausfüllen "darfst" und dass es sinnvoll ist, da du ja Familie hast. Bei den komplexen Fragen kannn zumindest ich dir nicht weiterhelfen.

0

Darf ich mit dem in der Schweiz verdienten Geld auf diesem Grund ein Haus bauen? Oder bin ich zwangsläufig gezwungen in der Schweiz ein Haus zu kaufen und den Bauplatz deshalb abgeben,

Du darfst natürlich damit in D ein Haus bauen. Du darfst auch in Afrika ein Haus bauen ;-)

Darf ich mein erspartes Stück für Stück nach Deutschland bringen

Auch das darfst du.

Deine anderen beiden Fragen kann ich dir nicht so genau beantworten. Aber hier gibt es bestimmt Leute die dir helfen können =)

LG

In Afrika kannst du sogar mehrere Häuser zu dem gleichen Kosten bauen ;-)

2

wenn du willst, dass dir der Fiskus dein schwer verdientes Geld in D abnimmt, dann ist deine Idee super!

Nimm lieber Sack und Pack und Family und übersiedle nach CH!

Was möchtest Du wissen?