In einer Volkswirtschaft ist das Volkseinkommen 2er aufeinanderfolgenden Perioden gleich hoch, nicht jedoch das Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen. Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das Volkseinkommen ist das Einkommen der Haushalte und Gewinne der Unternehmen. Das Brutto-Inlandsprodukt wird über die Entstehungsrechnung ( Einkommen und Gewinne) und Verteilungsrechnung  ( Konsum und Investition) ermittelt. Die Einkommen und Gewinne sind im Konjunkturzyklus zweimal stabil geblieben nicht jedoch das BIP zu Marktpreisen. Das heisst doch, dass die Wirtschaftssubjekte auf Konsum und Investition verzichtet haben und somit die gesamtwirtschaftliche Nachfrage am Markt rückläufig war. Z.B. weil die Inflationsrate hoch war und die Preise gestiegen sind. Oder weil die Preise aufgrund der schwächeren Nachfrage gefallen sind und die Leute auf noch günstigere Angebote warten....

Was möchtest Du wissen?