Selbstinduktion Physik?

 - (Computer, Schule, Physik)  - (Computer, Schule, Physik)

1 Antwort

Da sehe ich eine Ungereimtheit:

Einschalten: I(L2) geht mehr oder weniger sofort auf einen konstanten Wert. Eigentlich hat man sogar einen Stoßstrom, da die Lampe im kalten Zustand einen kleineren Widerstand hat als im eingeschalteten. I(L2) ist verzögert. So wie du das gezeichnet hast ist das aber schon in Ordnung.

Beim Ausschalten

  • hängen L1, L2 und die Spule in Reihe, daher muss I(L1)=I(L2) sein. Der gemeinsame Strom geht so gegen Null wie du es in der schwarzen Kurve gezeichnet hast.
  • Die Zeitkonstante ist hier aber kleiner als beim Einschalten.

Beides stimmt in deiner Zeichnung nicht.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium technische Physik, promoviert in Festkörperphysik

Was möchtest Du wissen?