Betrunken private Probleme erzählt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich finde das nicht schlimm, daß du deine familiäre Geschichte ausgebreitet hast. Vielleicht macht dich das bei einigen Zuhörern sogar symphatisch, weil sie Ähnliches erlebt haben. Also diesen Leuten nicht aus dem Wege gehen, sondern auch nüchtern mal ein Schwätzchen halten. Auch, wenn dein Vater von deinem Gefühl erfahren würde, so macht er sich ggf. mal Gedanken über euer Verhältnis!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaub mir es gibt peinlichere Sachen auf Alkohol als seine Lebensgeschichte zu erzählen.

Ich trink schon seit Jahren keinen Alkohol. Also vll mal 2-3 Bier auf einer Feier oder mit Kumpels aber nicht exzessiv und bin ganz zufrieden damit. Es gibt andere Sachen die mehr Spaß machen und gesünder sind.
Aber darauf will ich jetzt nicht eingehen.

Zu Deinen Problem. Es ist nun mal passiert. Aber solang du nicht irgendwo besoffen in der Ecke lagst und rumkotzt ist das doch noch alles safe. Klingt zwar hart aber die Jugend trinkt nun mal einiges und da bist du ein harmloser Fall. Deine Freunde sind bestimmt auch schlimmeres gewohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht weiter schlimm.

Und wird dich in den Augen deiner Freunde sogar sympathischer machen.

Bisher wussten sie nicht, warum du so still und verschlossen bist. Jetzt kennen sie die Gründe. Und werden dich mit anderen Augen sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies habe ich früher auch sehr oft gemacht. Trinke weniger wenn du dafür anfällig bist, das ist eine sehr gute Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?