Im Lager Arbeiten (bei einer Zeitarbeitsfirma)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

ich kann jedem nur von einer Zeitarbeitsfirma abraten. Da wirst du nur zum modernen Sklaven. Die können mit dir machen was sie wollen. Einen Tag bist in der Firma und den nächsten Tag schon wieder in ner anderen Firma. Wenn den Leuten in der Firma in der du eingesetzt bist, deine Nase nicht gefällt, wirst du ganz schnell auch wieder ausgewechselt. In der anderen Firma wirst du auch nie als gleichbereichtigte Arbeitskraft angesehen, sondern immer nur als Sonderling und Aushilfe behandelt.

Die Arbeit im Lager ist Geschmackssache. Ich habe in nem Lager gelernt und denke heute an dieses Lager und deren Mannschaft immer mit Freude zurück. Jedoch habe ich auch schon in anderen Lagerfirmen gearbeitet und bin heute immernoch entsetzt was da teilweise für Chaos herrschte und wie die Arbeitsmoral der Mitarbeiter am Ars... war.

Kommisionierung kann Spaß machen, kommt immer drauf an, was man kommisioniert. Von Lebensmitteln rate ich ab, denn es ist teilweise ekelhaft wie mit Lebensmitteln umgegangen wird. Und wenn du nun nicht gerade 50 kg abnehmen willst, weil dir der Appetit daheim vergeht, solltest davon echt die Finger lassen.

Die Arbeit im Lager kann oft genug richtig anstrengend und rau sein. Überleg dir also vorher genau, ob du der Typ fürs Lager bist.

Die erste Überlegung sollte allerdings sein, ob du ein moderner Sklave bist oder ob du deine Würde auch bei der Arbeit behalten willst. Entscheidest du dich für deine Würde, dann fängst du nicht bei einer Zeitarbeitsfirma an.

freundlich dunkle Grüße

Baltarsar

itabbi 05.02.2015, 08:46

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Habe mittlerweile einen anderen Job, hatte bis jetzt aber keine Vorstellung wie es denn in der Zeitarbeitsfirma zu geht. Naja, bin froh dass ich mich damals dagegen entschieden habe. Und es ist wohl die richtige Entscheidung gewesen :)

MfG

0
Baltarsar 05.02.2015, 08:48
@itabbi

Auf jedenfall. Jeder Job ist besser als in ner Zeitarbeitsfirma. Selbst der Gülleumrührer in einem Klärwerk wird besser behandelt als ein Zeitarbeiter.

0
burninghey 05.02.2015, 08:48

sehr richtig, die Erfahrung habe ich auch gemacht. Außerdem, wenn der Betrieb dich übernehmen möchte, macht die Zeitarbeitsfirma das durch hohe Gebühren unrentabel. Selbst so erlebt.

Lager kann auch schwere körperliche Arbeit bedeuten. In meinem Betrieb wurden oft dicht bepackte Überseecontainer geliefert, deren Inhalt auf Paletten umgepackt werden musste.

0
Baltarsar 05.02.2015, 08:51
@burninghey

Das geht immernoch, wenn die Kartons nicht gerade kleine Kartons waren. :D Bei den großen war der 40 Fuss Container schneller voll. Schlimm ist auch der Zeitdruck bei solchen Containern. Du hast nur 3 Stunden Zeit, sonst zahlt dein Betrieb die Standzeit. Und noch bescheidener wird es, wenn der Container im Sommer unter der brennenden Sonne steht und du nur kleine Kartons hast. 60 - 80 Grad in so nem Container sind keine Seltenheit.

0

Grundsätzlich war ich immer gegen zeitarbeit und hab es nie getan. Ich hab immer nicht eingesehen dass ich für die zeitarbeitsfirma mitarbeiten soll und die einen teil des geldes was ich verdiene einstreichen. Die anderen nachteile hat baltasar ja bereits genannt. Da ich aber selbst leiharbeiter für unsere firma bestelle und auch mit ihnen zusammenarbeite, kann ich nun auch positive dinge berichten. Einige der jungs bekommen teils mehr gehalt als neue fest eingestellte mitarbeiter. Vielleicht bei mehr stunden arbeit in der woche aber immerhin. Und grösster positiver effekt: wenn du deinen job gut machst, kannst du auch übernommen werden von der firma wo du hingeschickt wurdest zum arbeiten.haben wir zumindest gerade gemacht mit paar leuten. Trotzdem wäre ich grundsätzlich dagegen bei einer zeitarbeitsfirma zu arbeiten.das muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Lagerarbeit andich ist natürlich härter als n bürojob. Dafür kann im büro natürlich schneller langeweile aufkommen und die stunden können sich ganz schön lang ziehen.

Was möchtest Du wissen?