Wie ist es möglich im Haus weiter wohnen zu bleiben und Unterhalt vom Exfreund zu erhalten, wenn man noch in Trennung lebt? Was ist alles zu machen?

4 Antworten

Hängt vom EX ab.

Wohnen vermutlich ja, für lau eher nein.

Sinnvollerweise würdest du oder sie dem EX ein Angebot machen, welches er nicht ausschlagen kann. Er hat Anspruch auf Entschädigung seines Anteils minus Schulden.

Alles andere bleibt dem Versorgungsausgleich und der Scheidung vorbehalten.

Gerade, wenn eine Immobilie im Spiel ist und die Sachlage durch ihre-seine-eure Kinder zusätzlich verkompliziert, hilft nur eine Rechtsberatung. Diese wird man hier nicht bekommen - also keine verbindliche.

Was nicht vergessen werden darf: auch der Ex hat Rechte.

Sie muss dem Ex für die 50% vom Haus eine Miete bezahlen. Das wird dann meistens mit dem Unterhalt verrechnet. Der Ex muss damit aber auch einverstanden sein. Oder sie kauft die anderen 50% von ihm ab oder oder. Wenn beide Parteien vernünftig miteinander umgehen gibt es immer eine Lösung mit der beide Seiten leben können. Den konkreten Fall kann aber nur ein Rechtsanwalt beurteilen.

Das wird doch sicherlich gerichtlich entschieden.

Was möchtest Du wissen?