Im ersten Ausbildungsmonat weniger Vergütung als im Vertrag steht?

3 Antworten

Das könnte es sein. Was steht denn auf der Abrechnung? Sind da Tage genannt?

Nein stehen keine Tage drin. Nur das der Eintritt am 4. war. Ich warte mal die Abrechnung vom Oktober ab und hoffe das es dann passt.

Danke:)

0

Wenn du nicht gleich am ersten des Monats begonnen hast so wird die Vergütung angepasst

Wenn dein Vertrag auch erst am 04.09. begonnen hat, dann liegt es daran.

Ausbildungsvertrag fragen?

Auf meinem Vertrag steht:

Sachleistungen werden gewährt, entweder als teil der Vergütung oder im Rahmen der Elterlichenfürsorgepflicht wie ist das gemeint?

...zur Frage

Nur so wenig Vergütung?

Hallo. Ich frage mich, wieso ich als IT-Systemelektroniker im 1. Ausbildungsjahr nur knapp über 500€ brutto bekomme.. Dachte die Vergütung ist festgelegt und fängt ab 850€ an. Was läuft hier falsch?

...zur Frage

pro rata temporis- Bedeutung auf Bezug auf Vergütung?

Ich habe seit Mitte Oktober einen Vertrag mit meiner neuen Arbeitsstelle und schon 3x im Oktober gearbeitet. Der Vertrag wurde erst kurz vor der ersten Schicht abgeschlossen. Nun habe ich aber noch kein Geld bekommen dafür.

** In dem Vertrag steht: Die Vergütung ist jeweils am letzten eines Monats fällig. Beginnt oder endet der Vertrag im Laufe eines Monats, so wird die Vergütung pro rata temporis gezahlt. ** Dies war der Fall, also der Vertrag wurde am 7.10 unterzeichnet- der Tag meiner ersten Schicht. Meine Frage: Was bedeutet das nun? Wann bekomme ich mein erstes Gehalt?

...zur Frage

Sonderzahlungen immer anteilsmäßig?

Hallo, ich habe am 1.5.18 in einer Firma begonnen zu arbeiten. Es wurden zu Beginn Sonderzahlungen vereinbart, die so im Vertrag stehen:

 

 

§ 2  Vergütung

 

(1) Die monatliche Brutto-Vergütung beträgt € .......... .

Die Zahlung erfolgt bargeldlos auf das vom Mitarbeiter gegenüber der Gesellschaft benannte Konto.

 

(2)  Die Zahlung der unter Ziff. (1) geregelten Vergütung umfasst eine regelmäßige monatliche Arbeitszeit von 173 Stunden (ausschließlich der Pausen). Für darüber hinaus geleistete Mehrarbeit erfolgt grundsätzlich ein Freizeitausgleich (siehe auch § 4 (3)).

 

(3) Die Jahressonderzahlung beträgt in 2018 € 750 (brutto) und ab dem Jahr 2019 € 900 (brutto).

  Von der Sonderzahlung werden 50% mit dem Juni-Entgelt und weitere 50% mit dem November-Entgelt fällig

Nun haben wir mit der Juni Abrechnung nur 125 Euro an Sonderzahlungen bekommen anstatt der 375 Euro die 50 Prozent entsprechen. 

Darf eine Sonderzahlungen anteilig gerechnet werden wenn dazu nichts im Vertrag steht? Zumal mir das Angebot mit der Höhe der Sonderzahlung erst im März gemacht wurde.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

...zur Frage

Abrechnung der Brutto/Netto Bezüge, SV-rechtlicher Anteil?

Ich habe einen Job als Inventurhelfer neben dem Studium. Dieser wird bezahlt nach gearbeiteten Stunden bis maximal 450€. Wenn man also wenig arbeitet, verdient man auch weniger.

Nun habe ich im April nur an einem Termin gearbeitet und da gerade mal 62€ Brutto verdient. Dafür werden mit jetzt 23€ "SV-rechtliche Abzüge" abgezogen. Im März war ich bei 360€ Brutto und bekam nur 12,5€ abgezogen...

Ich habe hierbei keine Ahnung wie das Ganze berechnet wird und stehe etwas auf dem Schlauch warum das so ist...

...zur Frage

Weniger Bruttogehalt als im Vertrag steht - wieso?

Hallo! Ich arbeite seit ersten August in einem Altenheim. Momentan ist es ein Praktikum, ab September beginnt die Ausbildung. Ich bekomme in dem Praktikum die selbe Vergütung wie im ersten Lehrjahr. 691 Euro Brutto.

Ich muss sagen dass die Stationsleitung ziemlich oft mit mir gemeckert hat (siehe meine Frage davor) und nicht sehr zufrieden war, sie hat auch schon gesagt dass ich total uninteressiert sei an dem Job und so weiter. Dazu war ich insgesamt leider 5 Tage krank, aber ich hab ein Attest abgegeben und auch ausführlich erklärt warum.

An zwei Tagen kam ich eine halbe Stunde später wegen dem Bus, aber ich hab im VORRAUS die Heimleitung angerufen und gefragt ob es ok ist, wenn ich eine halbe Stunde später da bin, was auch okay war.

Im Dienstplan für September stehen bei mir aber nun 19 Minusstunden drin. Zudem hab ich heute die Abrrechnung bekommen, und statt 691 steht dort nun 580 ungefährt! BRUTTO! Ich habe noch 2 Praktikanten Kollegen, die denselben Vertrag haben und am selben Tag angefangen haben, bei denen stimmts aber. Es muss ungefähr 550 Euro Netto rauskommen, und das haben die auch. Bei mir kam nur 470 Netto raus!

Und dann stand auf der Abrechnung noch irgendwas von Krankenkassen an und abmeldung. Ich hab ja zwei Verträge, wurde das deshalb abgemeldet, wieder? Oder kommt vllt eine Kündigung??

Aber die eigentliche Frage: Wieso können die mir weniger Brutto zahlen als im Vetrag steht? Ich glaube nicht dass das ausversehen war. Ich muss morgen mal mit der PDL sprechen ,aber das lässt mir grade keinbe Ruhe. Weiß wer was? Vllt lest ihr auch noch meione vorherige Frage, um die Situation zu verstehen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?