Ich will mich zur Adoption freigeben.

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Das kannst du nicht, nur Eltern können ein Kind zur Adoption freigeben. Du selber kannst das nicht. Wenn du Probleme zu Hause hast, die eine Kindeswohlgefährdung darstellen, dann wende dich bitte an das Jugendamt an deinem Ort, die werden dir helfen. Die Probleme sollten dann aber wirklich schlimm sein und nicht nur Streits ums Putzen und Hausaufgaben beinhalten.

Du könntest erst einmal in ein Kinderschutzhaus/Kinderdorf gehen. Bis du weißt, von wem du adoptiert werden möchtest. Wenn du gerade keinen im Kopf hast, ist die Warscheinlichkeit noch Adoptiveltern zu finden, sehr gering. Aber in einem Kinderdorf oder später JugendWG mit Betreuung durchs Jugendamt wirds dir sicher auch gut gehen.

So einfach ist das nicht! Ich nehme an, dass du grosse Probleme innerhalb deiner Familie hast und nicht mehr dort wohnen moechtest. In diesem Fall musst du euer zustaendiges Jugendamt kontaktieren. In deinem Alter koenntest du in ein betreutes Wohnen gehen oder zu einer Pflegefamilie.

Also ich glaube nicht, dass du dich mit 15 Jahren noch adoptieren lassen kannst. Deine Adoptiveltern würden dir ja grade noch den Führerschein zahlen dürfen und schon bist du weg ;-)

Wenn du zu Hause ernsthafte Probleme hast, wie geschlagen wirst, oder gar schlimmeres, dann kannst du dich mit 15 jederzeit an das Jugendamt wenden.

Wenn deine Eltern einfach nur streng sind, oder du vielleicht auch einfach nur überempfindlich auf die Verbote und Regeln deiner Eltern reagierst, dann solltest du es einfach noch aushalten bis du 18 bist....

Wenn es dir dann immer noch genau so geht, kannst du ja - optimalstenfalls in Frieden mit deinen Eltern und im gemeinsamen Einverständnis - relativ frühzeitig ausziehen.

Also zur adoption freigeben geht nicht.

Aber du kannst zum Jugendamt gehen und z.b. in ein betreutes wohnen gehen,

15 jährige werden eigentlich nicht zu Pflegefamilien gegeben sondern eher nur zu Kinderheimen oder betreuten wohnen.

Also wenn du dich entscheidest ausziehen zu wollen wirst du höchst warscheinlich nicht in eine neue Familie kommen.

Deine Eltern müßten Dich zur Adoption freigeben - und das kann ich mir jtetzt nicht vorstellen!!!

Ansonsten wende Dich ans Jugendamt - aber es kann sein, dass Du dann halt in eine Pflegefamilie oder ins Heim kommst! Alles Gute!

bei mir gibt es auch mal öfters stress zu hause, aber das is in dem alter auch ganz normal und falls es wirklich so schlimm ist, gibts auch familienberatunsstellen, wo du hingehen kannst, oder auch einfach zum jugendamt ;)

Ich denke mal nicht,dass man sich so mir nix dir nix adoptieren laßen kann.Geh erst mal zum Jugendamt und schildere deine Situation.Dann kommst du eher in eine Wohngruppe,vielleicht auch zu Pflegeeltern,aber adoptieren....glaub ich eher nicht.

Ja ist so wegen Pubertaet aber wenn du es wirklich ernst meinst wuerde ich dir raten zum Jugendamt zu gehen,die erklaeren dir alles und checken bei dir zu Hause die Lage.

da musste erstmal zum jugendamt , denn eigentlich können dich deine eltern nur freigeben. und denke du wirst dich eh nicht trauen.

Hei:) also mir gehts genauso und des sind aucg nicht nur so "problemchen"... ich will auch umbedingt weg  wollte mal fragen was bei dir jetzt da raus kam also was du gemacht hast

Wer hatte in deinem Alter nicht schon den gleiche Gedanken? Ist völlig normal, ist halt so, wir alle habens überlebt, und besser wird es selten... Alles gute

wie wärs mit betreutem wohnen ?

.....ich würd dich ja adoptieren...aber du mußt mir beim umzug helfen.... 2 mal die woche putzen und mit 18 ausziehen ;)

Wenn du ein mal die Woche Büro putzen und alle zwei Wochen Auto putzen drauflegst, nehme ich dich auch :)

0

Die Pubertät hat auch ihrgendwann ein Ende..

15-jährige nimmt keiner, der bei trost ist...

Was möchtest Du wissen?