Ich will Bauarbeiter werden

12 Antworten

Geh mal auf eine Baustelle und frag nach dem Polier. So nennt man den Vorarbeiter, den Chef der Baustelle. Der wird Dir sicher gerne Auskunft geben und kann Dir vielleicht sogar einen Praktikumsplatz vermitteln.

Ja, mit einen Hauptschulabschluß kannst du den Maurerberuf erlernen. Maurerlehrlinge sind heutzutage sehr gefragt. Du kannst später auch noch eine Bauoplierausbildung machen.Voraussetzung ist in erster Linie die Freude zum Beruf. Mit Matemathik solltest du schon vertraut sein.Körperliche und mentale Stärke bekommst du du schon mit der Zeit.

Was schon gesagt wurde, ist alles richtig. Noch ein paar Ratschläge zur Ergänzung:

Falls Mathe für Dich ein Problem ist: Kauf Dir bei ebay billig die zwei ersten Bände des Mathematikbuchs von Lothar Kusch. Das ist prima zum Selberlernen, es sind viele Aufgaben mit kompletten Lösungen drin. Der Stoff für jeden Handwerksberuf ist enthalten.

Vergiß nie, daß Deine Gesundheit etwas sehr, sehr wertvolles ist. Junge Männer haben viel Kraft und sind stolz darauf, was sie alles packen. Sie wollen auch vor den anderen nicht als Waschlappen dastehen. Aber Obacht: Nur stark sein nützt nichts, es gehört auch Verstand dazu. Wenn einmal die Bandscheiben angeknackst sind, vom falschen Heben, Schleppen und Bücken, dann gehts Dir richtig schlecht! Ich kenne einen alten Mann, der in vielen harten Berufen gearbeitet und auch große Zementsäcke auf- und abgeladen hat. Er kann heute nur noch Elektrorollstuhl fahren und mit der rechten Hand Telefon und Fernbedienung drücken. Die Wirbelsäule ist hin.

Laß Dir von einem guten Trainer beibringen, wie man mit seinen Muskeln und besonders mit seinem Rücken umgeht. Wie man richtig Gewichte hebt. Wie man richtig steht. Mir hat das damals mein Rudertrainer gezeigt. Ich bin ihm sehr dankbar dafür.

Laß Dich nie überreden, ohne Schutzkleidung zu arbeiten. Mach Dich mit den Sicherheitsvorschriften der Berufsgenossenschaft vertraut. Ich habe mal einen Mann gesehen, der ohne Ohrenschutz mit dem Preßlufthammer den Betonboden unserer Fabrik aufgemeißelt hat. "Chef hat keinen gegeben" meinte er nur, als ich ihn darauf ansprach. Das darf mein einem Chef nicht durchgehen lassen. Vergessen kann man als Chef etwas, aber wer es verweigert ist ein Gangster und gehört da hin, wo alle Gangster hingehören.

Lerne, ruhig und gelassen zu bleiben, wenn andere Streß machen und am austicken sind. Du hast es mit schweren Gegenständen und z.T. gefährlichen Maschinen zu tun, oder arbeitest auf dem Dach oder Gerüst. Da muß man ruhig und konzentriert sein. Man darf sich nicht drängeln lassen.

Vielleicht wirst Du eines Tages den Eindruck haben, daß Du für die harte Arbeit zu schlecht bezahlt und/oder zu schlecht behandelt wirst. Hier in Deutschland hast Du die Chance, Dich weiterzubilden, z.B.: Meister, Techniker, Abendschule, Bauingenieurstudium (ist für Berufserfahrene auch ohne Abitur möglich). Behalte im Auge, was Deine Straße für Abbiegemöglichkeiten bietet!

http://www.welt.de/welt_print/article3116575/Wie-aus-Maurern-Bauingenieure-werden.html

Kann man mt 14 (fast 15) einen nebenjob als bauarbeiter machen?

...zur Frage

Hauptschulabschluss mit 5 in Mathe wie damit bewerben?

Hallo, ich habe einen Hauptschulabschluss. Ich habe in fast allen Fächern 2er und 3er. Nur in Mathe habe ich nen schei** 5er. Ich möchte jetzt ein FÖJ machen und mich danach um einen Ausbildungsplatz für einen handwerklichen Beruf bewerben. Wird das klappen?

...zur Frage

Wie gut muss man in Mathe wirklich sein?

Hallo, in vielen Berufen (zB. Feinmechaniker, Uhrmacher) wird ja immer gesagt, man benötige gute Kenntnisse in Mathematik, man kann diese Berufe aber schon mit Hauptschulabschluss lernen. Ich würde gerne einen dieser Berufe wählen, habe aber in Mathe ernsthafte Probleme (Bin in der 10. Klasse Gymnasium). Kann ich trotzdem so einen Beruf lernen? Weil wenn ein Hauptschüler, der gut in Mathe ist, den Beruf lernen kann, kann doch auch ein Gymnasiast den Beruf lernen, der bis zur 9. Klasse ganz gut in Mathe war (also ich), oder nicht? Immerhin können sie ja von einem Hauptschüler nichts verlangen, das er noch nie kennen gelernt hat. Kann ich also, auch wenn ich in Mathe nicht so gut bin (zB bei Sinus, Kosinus, Monotonie, Funktionen usw.), aber sonst gute mathematische Kenntnisse habe, einen Beruf wie Uhrmacher oder Feinmechaniker lernen? Sorry, wenns etwas unübersichtlich ist, aber wenn ich viele Gedanken auf einmal habe, kann ich mich schlecht ausdrücken ^^

Danke schonmal :)

...zur Frage

Handwerklichen Beruf Häuser bauen?

Gibt es einen Beruf wo ich hämmer schraube säge um ein Haus oder Möbel zu bauen ? wenn ja wie heißt dieser Beruf

...zur Frage

Verdienen Bauarbeiter Respekt?

Wenn ja, bitte mit Begründung.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?