Ich will Anzeige wegen Beleidigung und Bedrohung erstatten?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich weiß ja nicht, was er noch alles gesagt hat. Aber die Worte "Ich schlitz Dich auf" könnte man durchaus als Bedrohung auslegen.

Geh zur Polizei und erstatte Anzeige, mal sehen ,was draus wird.

Mach Dir aber nicht allzuviel Hoffnungen, Du hast keine Zeugen, er wurde nicht tätlich und vor Gericht geht sowas ganz bestimmt nicht.

Wie alt seid Ihr denn? Wenn der Betreffende unter 18 ist, passiert da wahrscheinlich direkt gar nichts. lg Lilo

http://www.bravo.de/dr-sommer/probleme-mit-dem-gesetz-ab-wann-du-strafmuendig-bist-261059.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laß es bitte ! Nur ein direkter Augen und Ohrenzeuge würde ein überzeugender Grund sein,eine Strafanzeige mit Strafanspruch zu machen.Vermutlich kommt es nicht zur Verhandlung,Aussage gegen Aussage.Selbst wenn Du einen Beweis hättest,könnte die Sache an den Schiedsmann verwiesen werden,gegen eine kleine Geldauflage eingestellt werden,oder mit einem Strafbefehl ( Geldzahlung ohne gerichtliche Klärung)geahndet werden.Richtig ärgern würdest Du Dich,wenn er Strafantrag wegen übler Nachrede,falscher Verdächtigung,Verleumdung stellen würde,Du verlieren würdest und einer Schadenersatzklage wegen Rufschädigung gegenüberstehst.Das wäre nicht so selten.Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jerkfun 21.10.2016, 08:20

Dazu kommt,ein Zeuge ,den Du heute siehst,objektiv,kann vor Gericht bestreiten,je etwas gehört zu haben.()

1

Ohne Beweise bringt dir das selber nur einen Haufen Stress und im schlimmsten Fall wird das sogar auch noch teuer. Vor Gericht brauchst du mehr.

Wenn er das schon öfter getan hat (warum bist du mit dem irgendwo ALLEIN wenn der so ist? Geh dem aus dem Weg!) dann wird er das wieder tun. Versuch es auf dem Handy aufzunehmen. Wenn du ihm das nächste Mal begegnest, schalte dein Handy davor auf Aufnahme. Vielleicht sagt er ja wieder was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an wie viel Du und der andere bereits auf dem Kerbholz haben. Wenn beide keine Vorstrafen haben dann ist dieser Fall ziemlich aussichtslos und solche Verfahren werden meist wegen Geringfügigkeit eingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es schriftlich hast könnte eine Anzeige etwas bringen.

Ansonsten hast Du keine Chance, weil die Anschuldigung objektiv nicht beweisbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Garkeine da Aussage gegen Aussage steht..
Dir Tatsache das es früher schon Probleme gab spielt keine Rolle.. wenn du niemanden hast der bezeugen kann das dich die Person schwer beleidigt hat, brauchst du ihn garniert erst anzuzeigen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich anzeigen! Beleidigungen sollte man sich auf keinen Fall gefallen lassen. Selbst wenn es ihm nicht nachweisbar ist, wird er so wenigstens lernen, daß du es nicht auf dir sitzen läßt. Nachdem, was mir auf gf schon angetan wurde, zeige ich inzwischen auch jede Beleidigung an. Und teilweise mit erfolg, daß es die Leute dann doch entweder zurücknehmen und sich künftig benehmen oder daß es sogar wirklich zu einem Strafverfahren kommt, weil ich sehr präzise beschreibe, wie es verlaufen und die es nicht genau so präzise entkräftigen können. Also ja, zeig ihn an. Mehr als daß es wegen Mangels an Beweisen eingestellt wird oder zu einem Freispruch führt, kann nicht passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tilman 21.10.2016, 07:59

Wenn die Sache erst mal vor Gericht ist und der Gegner freigesprochen würde, hättest Du allerdings die Gerichtskosten zu tragen!

0
DerTroll 21.10.2016, 08:03
@Tilman

Wenn du meine Antwort für falsch hälst, beschwer dich einfach beim Support. Folgendes dient nur dazu, um den Bezug zur Frage im Kommentar zu schaffen und aus ihm keine verbotene Dublette zu machen, soll aber nicht zur Diskussion auf diesem Portal führen: Es geht um einen Strafprozeß und nicht um einen Zivilprozeß. Wenn der Angeklagte freigesprochen wird, zahlt die Staatskasse die Gerichtskosten und die notwendigen Auslangen des Angeklagten. Die Kosten können einem nur auferlegt werden, wenn man zum Beispiel eine falsche Verdächtigung nachweist.

0

Mach zuerst eine Anzeige bei der Polizei, dann geht das schon seine Wege

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tilman 21.10.2016, 08:01

Die Polizei muß als Ermittlungsbehörde die Namen der Zeugen haben (auch der früheren), damit sie überhaupt weiß, wen sie dann zur Sache vernehmen muß.

0

Du kannst natürlich bei der Polizei Anzeige erstatten, aber das wird in dem Fall nichts bringen. Vor Gericht landet sowas auf keinen Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NaKommHer 21.10.2016, 07:53

wenn du wüsstest was er mir gesagt hatte würdest du vor hass ausflippen! so etwas muss bestraft werden, du dumma tust ja so ala wären Beleidigung und Bedrohung keine Straftaten! was bist du denn für eine? lässt du dir alles gefallen oder wie arm bist du dran?

0
Emmakili 21.10.2016, 07:57
@NaKommHer

Wer redet denn von gefallen lassen..Schlag verbal zurück..oder kannst du das etwa nicht? Dann würd ich eher das als Arm bezeichnen...meine Güte..steh doch drüber und mach nicht aus ner Mücke nen Elefanten..hätt er dich körperlich angegriffen wärs was anderes...aber so..einfach nur Mimosenhaft..Kindergarten..hätt ich jeden angezeigt der mich mal beleidigt hat vor allem in der Jugendzeit..Ohje..die Staatsanwaltschaft wär heute noch nicht fertig😂

4
Lionrider66 21.10.2016, 07:59
@NaKommHer

Wenn ich mir deinen Kommentar durchlese, kann ich mir durchaus vorstellen, dass er einen guten Grund hatte

1
applerit 21.10.2016, 07:59
@NaKommHer

Du scheinst ja richtig Niveau zu haben ^^

Vielleicht schreibst du einfach, wie du beleidigt wurdest oder lässt es besser ganz sein:
Aber dann Leute zu beleidigen, die dir helfen wollen, bringt es auch nicht

Da kann man nur mit dem Kopf schütteln..

4
GravityZero 21.10.2016, 08:11

Wetten ich würde nicht ausflippen? Als Kind kann man sowas natürlich nur schwer, es bedarf etwas geistiger Reife um darüber zu stehen. Dass du nichts tun sollst hab ich nicht gesagt, aber eine Anzeige hat keinen Sinn. Du hast keine Beweise und selbst wenn passiert nicht viel und das Gericht hat besseres zu tun als sich um so einen Quatsch zu kümmern. Anhand deiner Reaktion lässt sich übrigens etwas erahnen...

1

Mein Gott..solang es nur beim verbalen bleibt..stell dich nicht so an..gifte zurück und gut ist's...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hattest du ihm/ihr denn einem Grund gegeben dich zu beleidigen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau! Belagert die Gerichte- die haben eh nichts zu tun! * Augen roll*

Was aber wirklich hässlich ist, derjenige soll leiden!

Mit dieser Art und Einstellung wurden noch nie Konflikte gelöst. Man erschafft höchsten neue!

Alles Gute für die Zukunft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NaKommHer 21.10.2016, 07:55

du bist schwach und weist nicht wie man sich gegen seine Feinde zu Wehr setzt!

0
Belladonna1971 21.10.2016, 07:58
@NaKommHer

Kindchen, werde erwachsen! Dann kannst Du vllt. auch zwischen wahrhafter Stärke und Schwäche unterscheiden.

Du liest Dich wie ein Kindergarten. Nur zu, bezahl den Anwalt und die Gerichtskosten für deine vermeintliche Stärke!

3
Emmakili 21.10.2016, 08:01
@NaKommHer

😂😂😂du gibst hier gerade dem größten Teil Grund zum lachen..beschwerst dich dass du beleidigt wirst und du dich verbal nicht wehren kannst-weil du ja Anzeige erstatten willst...aber teilst hier gegen jeden der nicht deiner Meinung ist aus..evtl.solltest du dir die Kraft sparen und real verbal bei deinem "Feind"austeilen😉

3
Zumverzweifeln 21.10.2016, 08:01
@NaKommHer

Doch! Sie weiß es.Sie braucht keinen Richter zu belästigen, sie klärt mit Worten 

0

Keine, das wird gar nicht bis zum Gericht weiter geleitet. Für Kindergartenstreitereien haben die keine Zeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?