Ich werde abends immer traurig.. was kann ich dagegen tun?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du lässt die Vergangenheit nicht los und hast (noch) kein Vertrauen in die Zukunft. Ändern kannst du das, indem Du einsieht, das all dein Grübeln nichts an der Vergangenheit ändert. Gutes Sprichwort dazu: "Fürs Gewesene gibt der Jude nichts!". Fang an, deine Zukunft zu planen. Was möchtest Du erreichen, was willst Du erleben? Wo willst Du Dich in 5 oder 10 oder 50 Jahren sehen? Eine gute Möglichkeit um das für sich selbst realer zu machen ist das Anfertigen einer Zielcollage. Geht ganz einfach: Ein großes Stück Pappkarten (DIN A 1 sollte es schon sein) und viele Bilder aus Zeitschriften. Drei Themenbereiche: Beruf, Familie, Freizeit. Willst Du in Zukunft öfter Fahrrad fahren, kleb dir ein Bild von einem Radfahrer auf (z.B.). Das fertige Werk kommt an die Wand. Und wenn es sich erfüllt hat bzw. dir nicht mehr gefällt mach eine Neue. Viel Spaß beim Anfertigen. Und regelmäßig Sport treiben hilft Stresshormone abzubauen.

30

schade, daß ich für heute keine punkte mehr vergeben kann. würde dir gerne einen geben!

0
39
@gartenfee

Danke, danke. Es gibt ein Punktekontingent? Habe meines noch nie aufgebraucht. Doch mehr Antworten lesen grübel

0

Deine Frage ist zwar schon länger her aber ich möchte dir gerne meine Erfahrung schreiben.Ich kenne es auch, besonders in den Abendstunden wenn ich alleine war habe ich echt schlimme Gedanken gehabt. Ich hatte so Angst vor der Zukunft und habe der Vergangenheit nachgetrauert.Es zog sich echt lange hin ich habe bestimmt ein Jahr mit meinem Gedanken zu kämpfen gehabt.Ich möchte auch nicht so weit ausholen aber ich habe mich dann mal selber schlau gemacht wie ich wieder positive Gedanken bekomme.Ich habe angefangen Joga zu machen habe Meditiert um meine Innerliche Ruhe zu finden. Es hat bisschen geholfen aber die Gedanken kam wieder :/ In meiner Joga Gruppe war ein junger Mann mit dem ich mich sehr gut verstanden habe und er hat so einiges in seinem Leben duchgemacht. Er hat mir erzählt das er seit einem halben Jahr Joyful Kapseln nimmt die er auf body-vita.eu bestellt. Habe lange darüber nachgedacht und habe mich mal mit dem Thema beschäftig und feststellen müssen das es rein pflanzlich ist, also habe ich es mir auch bestellt. Die Wirkung ist der Hammer ich habe keine bösen Gedanken mehr und fühle mich voller Freunde und habe Lust was zu machen.Ich bin sogar bereit mich auf eine neue Beziehung einzulassen und es sieht auch so aus das ich bald nicht mehr alleine bin.Allen den es si geht/ging wie mir kann ich nur das Joyful ans Herz legen.Allen einen Lieben Gruß hier.

Ohhh, das könnte ich sein, früher. Du Arme. Ich möchte dir am liebsten die Hand auf die Schulter legen und dir zuhören.... Der Mensch neigt dazu, sich über seine Mitmenschen zu definieren. Mit anderen zusammen zu sein bringt Trost, Gaudi, Leben, Ideen - oder eben Ablenkung. Und alleine - da fällt man dann ins Bodenlose - besonders, wenn dafür das Fundament in der Kindheit liegt. Hast du dich früher im Grunde schon so gefühlt? Weißt du nicht wirklich, wer du bist, was dir gefällt, was du willst? Bemühst du dich, anderen zu gefallen? Ich persönlich glaube ganz fest, dass Gott mich liebt, auch wenn die Welt nicht so der Hit ist. Aber wenn du nicht glaubst, dann wage doch mal den Weg zu einem Therapeuten. Es gibt Therapeuten, die echt gute Zuhörer sind und einem echt auf die Sprünge helfen können. Zwar sollte man Freunde haben, die einen Therapeuten quasi "ersetzen", aber nicht jeder hat so einen guten Freund, der über lange Zeit deine Tiefe auffangen kann. Ab einem bestimmten Level ist jeder Freund dann auch überlastet. So ist es keine Schande, eine Therapie zu beantragen. Du hast auch Probestunden und kannst nach etwa 3-5 mal auch den Ther. wechseln, wenn er dir gar nicht gut tut.

Mir hat es früher auch mal geholfen, wenn ich die Zeit einteilte mit eine Stunde die Einsamkeit aushalten und einfach heulen (mit Gott ist das leichter...) und mir dann einen Film angesehen, zu dem ich es mir gemütlich gemacht habe.

Du hast geschrieben, dass du Dinge falsch gemacht hast. Ja, das kann sehr belasten. Vielleicht wagst du mal den Weg zu Papier zu bringen, was du anders machen würdest. Setze dich damit auseinander. Und dann steh auch dazu: ich sage mir heute "Früher war ich sooo ein Heini und habe allen Ernstes dies oder jenes gemacht...Ich sehe es heute anders, und die Vergangenheit tut mir leid." Das kann helfen. Und auch bei Gott findest du Vergebung, wenn du noch so viel verbaut hast. Es zeugt von einem guten Charakter, dass dein Gewissen noch lebendig ist und du dir Gedanken machst. Nur dürfen sie dich nicht "auffressen". LG

mir geht es schlecht-was passiert wenn ich jetzt etwas kiffe?

habe psychische Probleme fühle mich einsam und habe heftige Depressionen.hab noch etwas von einem Joint über.was passiert wenn ich etwas dadran ziehe wird das dann noch schlimmer? will etwas nachdenken über die Vergangenheit aber habe angst panik zu kriegen

...zur Frage

Kann man sich umgeben von Menschen wirklich einsam fühlen?

Guten Abend,

mich beschäftigt diese Frage schon länger. Hintergrund ist, dass es ein paar Songs von meiner Lieblingsband gibt, die ich einfach nicht so richtig verstehe. Also es geht in diesen Songs um darum, dass man im Leben kämpfen muss, um Dinge zu erreichen. Das ist grundsätzlich auch nicht falsch, aber was mich immer verwirrt ist, dass dann so Textstellen kommen, wo gesungen wird, man sei umgeben von Menschen und fühle sich trotzdem einsam. Also selbst wenn ich auf Konzerte oder so gehe, teilweise auch allein, dann fühle ich mich überhaupt nicht einsam, weil das doch etwas von Gemeinschaftsgefühl hat, oder?

Habe ich für sowas einfach zu wenig Erfahrung im Leben oder geht das vielen so?

...zur Frage

Sich mit Einsamkeit endgültig abfinden?

Hallo

Bin komplett einsam, wenig gute freunde...die melden sich nur wenn sie sonst nix zu tun haben, keine freundin.

Es muss doch einen weg geben sich mit dieser Einsamkeit abzufinden ??

Ich hock dadurch fast nur daheim, oder fahre sogar selbst runden mit meinem auto weil ich es einfach nicht aushalte nur einsam daheim zu sitzen...😞😞

Es geht mir schon seit meiner Pubertät so...also über 8-9 jahre lang...

Ich probiere immer eine positive Lebenseinstellung aufrecht zu halten, aber es geht einfach nicht. Die Realität stoppt mich einfach jedes mal. 😓😖

...zur Frage

Ich fühle mich so einsam das es schon wehtut?

Was soll ich tun ich fühle mich schon so einsam das mir alles weh tut und ich nicht mehr leben will. Ich habe niemanden denn ich wichtig bin keine Freunde einfach nix. Ich wurde mein ganzes Leben nur belogen und betrogen. Ich bin 22 Jahre und weiß nicht mehr weiter und wohin mit mir. Jeder Tag ist eine Qual für mich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?