Ich verstehe die Aufgaben nicht?

3 Antworten

"Vermeide in den folgenden Sätzen die viermal wiederholte Form mit würde, indem du die Verben im Konjunktiv ll verwendest.

Wenn ich beim Sportfest als Sieger auf dem Treppchen stehen würde, dann würde ich das wirklich einmal verdient haben."

Wenn ich einmal beim Sportfest als Sieger auf dem Treppchen stehen würde, hätte ich das verdient.

Wenn ich einmal beim Sportfest als Sieger auf dem Treppchen stünde, hätte ich das verdient.

Beides ist Konditional (= sog. "Konjunktiv 2").

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Volens hat bereits eine gute inhaltliche Antwort gegeben. Dennoch ein zusätzlicher Kommentar von mir zur eigentlichen Aufgabe.

Im Deutschen kann man den Konjunktiv II auf zwei verschiedene Arten bilden: Einerseits mit würde+Infinitiv, andererseits mit einer echten Konjunktiv-II-Form. Beide Formen gelten inhaltlich als gleichwertig und beide sind standardsprachlich korrekt.

Die echten Konjunktiv-II-Formen gelten gemeinhin als gehobener, gebildeter und sprachlich besser. Die würde-Formen setzen sich allerdings bei vielen als altmodisch empfundenen Formen zunehmend durch. Bei einfachen Verben sollte man dagegen auf "würde" möglichst verzichten.

Bei den Hilfsverben "sein" und "haben" ist die würde-Form unbedingt zu vermeiden und wird von vielen als geradezu falsch anzusehen. Es heißt immer "hätte/wäre ich..." und nicht "würde ich haben/sein".

würde ich auf dem Treppchen stehen = stände ich auf dem Treppchen...

würde ich das verdient haben = hätte ich das verdient

Beachte, dass "stehen" zwei erlaubte Konjunktiv-II-Formen hat: stände und stünde sind beide korrekt. Es mag regional unterschiedlich sein, welche Form bevorzugt wird. Ich empfinde "stände" als moderner und "stünde" als ganz besonders altmodisch.

Wenn ich beim Sportfest als Sieger auf dem Treppchen stünde, hätte ich das wirklich einmal verdient.

--- ---

Deutsch ist eine würde-lose Sprache, sagt man.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Unterricht - ohne Schulbetrieb

Heißt das ich muss das Verb im Satz in Präteritum umändern oder?

0
@ShyBoy2

Ja, aber dann den Konjunktiv davon.
Bei indirekter Rede gelten besondere Regeln. Aber das kam in deinem Beispiel nicht vor.

1
@Volens

Heißt das dann veim nächsten Satz:

Beispiel: Dann würde mein Training nicht umsonst gewesen sein. Ich würde alles darum geben, wenigsten den 3. Platz zu erreichen.

Antwort: Dann wäre mein Training nicht umsonst gewesen. Ich gäbe alles darum, wenigstens den 3.Platz zu erreichen.

1
@Volens

Freut mich zu hören. Danke für die Hilfe!

0

Was möchtest Du wissen?