Ich musste mal notgedrungen auf den Land leben und nach ein paar Wochen ist so eine Ruhe eigekehrt die Rauschartig war, woran liegt das?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bin grad richtig neidisch

gibt nix schöneres als die Ruhr aufm land

Der Mensch ist zwar ein Sozialwesen, doch der damit verbundene Lärm (im Großstadtdschungel) verursacht Stress.

Du wirst auf dichselbst zurück geworfen, bzw. veranlasst dichselbst in den Blick zu nehmen. Das kann ungewohnte Gefühle auslösen. Das ist der Effekt den Einsiedler und Mönche in ihren Zellen anstreben und ist der Beginn von Kontemplation und spiritueller Einkehr. Da bist du dann berauscht/ besoffen von dirselbst. Das ist die Wunderbar des Seins ;-)

Ruhe...ist angenehm? Ist das jetzt so abwegig?

nein, aber ich habe auch einige jahre direkt am stadtrand gelebt, mit viel natur, viel ruhe und keine polizei oder krankenwagen ständig und da war es nicht sooo ruhig und berauschend wie auf dem "richtigen" land

0
@LauraYupp

also hm, wenn ich jetzt in den Alpen in ner kleinen Hütte sitzen würde, draußen Kühe vor der Tür, Vögel zwitschern, Sonne scheint, würde ich auch mehr entspannt sein als hier, auch wenn ich hier jetzt nicht in der Großstadt bin

1

Was möchtest Du wissen?