ich kann nicht schlafen ohne kiffen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Diese Schlafstörungen halten, bei mir zumindest, nur 2-3 Tage an. An deiner Stelle würde ich den Zeitpunkt zum Aufhören(eine Pause wäre zumindest mal ratsam) auf einen Freitag verlegen. Also Donnerstag Abend noch Rauchen, und ab Freitag dann abrupt aufhören. So kannst du das Wochenende halbwegs durchmachen und solltest zum Beginn der neuen Woche wieder normal schlafen können. Baldriankapseln/-tropfen können dabei gut helfen. Sich den Bauch übertrieben vollschlagen macht auch extrem müde.

Das sind halt die Schattenseiten, wenn man zuviel raucht. Auf lange Sicht hilft da nur den Konsum runterschrauben, am Besten nur am Wochenende kiffen. Die Schlafstörungen fangen erst an wenn man längere Zeit durchgehend kifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich deswegen an passende Stellen wendest (Tagesklinik usw, bekommst du Tabletten zum runterkommen) Allerdings verbunden mit einer Therapie.

Eine Freundin von mir hat um das Kiffen zu lassen umgesattelt und nimmt Dr Klinkes Schlafsaft Abends um zu schlafen... Was natürlich nur der Wechsel auf eine andere Droge ist, dabei sich das ganze aber Schrittweise runterfahren lässt.

Auch wenn du Cannabis selber nicht als Droge sehen magst, ist es halt doch ein Suchtmittel, das einem das Belohnungssystem im Kopf zerhaut. Es einfach so lassen, grade dieser eine zum Einschlafen, das ist verdammt schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ixijoy
19.06.2017, 00:23

diese tabletten können aber weniger, als versprochen.

eigentlich nichts.

0

Du stehst viel zu sehr unter Strom, schalt mal nen ganz zurück!

Und 1 Gramm und mehr am Tag, ist eh viel zuviel des guten. 

Man sollte dinge wie Cannabis in Maßen konsumieren, und nicht in Massen.

Mach mal ne Pause von 3-4 Wochen, und genehmige dir maximal mal am Wochenende einen Joint, dann klappt das auch mit dem Schlafen. Wenn du aber soviel rauchst wie jetzt, und das auch in der Woche, ist es kein wunder das du schlecht schlafen kannst wenn du mal nichts rauchst ;)

Am besten wäre es in deinem alter allerdings erst gar kein Cannabis zu Konsumieren. Es kann deine Aktuellen Empfindungen und Gedanken ebenso verstärken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So stumpf es klingt aber: was man sich angewöhnt hat, kann man sich auch wieder angewöhnen. Dass es nicht einfach ist, sage ich nicht, aber so ist es. Vielleicht versuchst du dich an etwas anderes zu gewöhnen. Ich trinke bspw. jeden Abend einen Tee. So etwas kann helfen. Die erste Woche einmal Kiffen durch Tee trinken ersetzen und die zweite Woche zwei Mal, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das du ohne Marihuana zu konsumieren nicht schlafen kannst, ist eben eine Folge von entzugserscheinungen.

Das ist ganz normal. Starkes schwitzen gehört da auch dazu. Sollte man aber in 2-3 Tagen hinter sich haben.

Dann wäre da natürlich noch der Psyschiche aspekt. Fakt ist, das du deinen Abendlichen spaziergang damit verbindest, abschalten zu können.

Versuch doch ein anderes Ritual an dem du dich festhalten kannst. Bau dir etwas auf. Versuch ein neues Projekt. Ein neues Hobby.

Wenn du deine Zeit dann darein investierst und Erfolge erziehlst, wirst du merken das nur Spass und Ausgeglichenheit deine momentane Laune wieder gerade biegen kann.

Wenn du jetzt die Woche Clean durchziehst, wirst du mit sicherheit stolz auf dich sein, aber dieses durchhängen wird allein davon nicht verschwinden.

Halte dir immer vor Augen was sich geändert hat. Wie ging es dir als es dir bevor so viel passiert ist? Warum ging es dir gut? Was hast du getan als es dir gut ging?  Da gibt es auch viele Hörbücher drüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da ich Cannabis nicht als Droge akzeptiere

Das ist aber ne gefährliche Falscheinschätzung.

Schon mal was von Gen Manipulation oder sonstig verschnittenen Dope bzw Samen gehört.

Du bist abhängig, meine Freund. Wenn du wieder natürlich schlafen willst, beschränk den Konsum um einiges (Wochenenden) oder lass es ganz sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mistergl
19.06.2017, 00:13

Wie lange hast du denn die Alternative aus probiert.

2-3 Tage?

Das dauert Wochen, wenn nicht sogar Monate, bist der Körper sich an einen anderen Rhythmus gewöhnt hat.

Sonst such dir soch einen Nebenjob für Abends. So kommst du kaputt nach Hause und denkst weniger.

Auf jeden Fall musst du aus deinen antrainierten Verhaltensmustern raus, wenn du geistig was ändern willst.

Und logischerweise musst du es wirklich wollen, sonst brauchst erst gar nicht anfangen was zu ändern.

1
Kommentar von Shurek
19.06.2017, 05:57

Mit gen manipuliert ist ein mythos das equip und die kreuzungen werden nur immer besser laber keinen unsinn

0

versuche es mit essen. was du gerne magst z.b. eis, pralinen oder dergl.

licor 43 eignet sich auch gut.

ansonsten soll dir dein arzt tabletten verschreiben.

musst halt heute nochmal durchmachen, aber die ard-hitnacht im radio ist immer gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast dich halt im laufe der Zeit daran gewöhnt.

Das geht nicht von heute auf morgen.

Wenn du es durchziehen willst, steh morgens früher auf, dann kannst du auch abends besser schlafen.

in 1 bis 2 Wochen wird sich das Thema erledigt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ thedreamer2000

Was erwartest du denn jetzt für Antworten, wenn du jetzt schon mittlerweile.....so und so viel brauchst?

Du schreibst bald deinen Abschluss aber schaffst es nicht mehr dafür zu lernen?

Ist das das Positive daran wenn man kifft? Sich hochpuschen und dann wieder andere Sache um runter zu kommen?

Du solltest dir andere Hilfe holen, die kann dir hier leider keiner geben, aber das willst du ja nicht hören..

Es ist mehr dass ich mir um alles Gedanken mache und deshalb nicht schlafen kann.

Das wird dir keiner abnehmen. Wenn du dir Gedanken machen würdest, wie du deine Prüfungen schaffst, dann wüsstest du welche Hilfe du bräuchtest

Soviel dazu das viele behaupten Kiffen erweitert das Gehirn (Bewusstsein).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teil dir halt immer genau ein wie viel du am Tag nehmen darfst und reduzier es langsam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mirtazapin ist ein schlafförderndes antidepressivum welches mich vor allem am Anfang so weggeknallt hat ich hab locker 13 Stunden am Stück geschlafen und war danach trotzdem noch müde außerdem träumt man auch echt gut drauf . 

Flunitrazepam sorgt auch für Ultra schnelles einschlafen und durchschlafen und man fühlt sich danach top fit ist allerdings ein benzodiazepin und macht übel abhängig.

Vivinox stark gibt es rezeptfrei ist aber ein dissoziativa es hilft nicht jedem und kann sein dass es unschöne Nebenwirkungen hat z.b mundtrockenheit oder sich wie gerädert fühlen am nächsten morgen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nopoo4ever
19.06.2017, 01:18

Bitte nicht zu Benzos raten. Damit macht er es auf Dauer nur schlimmer.

0

Vielleicht brauchst du nur ein "Placebo" um deine Psyche aus zu tricksen. 
Probier mal eine normale Zigarette am Abend anstelle des Joint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt so eine spezielle Atemtechnik, danach fühlt man sich für einen kurzen Moment high af.
Wenn es dir hilft kannst du es ja mal ausprobieren.

Also bei mir hat es geklappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?