Ich kann Knie nach Arthroskopie nicht beugen, ist das normal?

1 Antwort

Bei der OP ist die Gelenkflüssigkeit aus dem Knie gespühlt worden, deshalb lässt es sich nur schwerfällig biegen da sozusagen das Gleitmittel im Knie fehlt. Diese Flüssigkeit sollte nach 3-4 Tagen aber wieder gebildet sein. Hattest du eine Drainage für die Wundflüssigkeit und Nachblutungen am Knie? Falls das nicht der Fall war, kann es sein dass sich das Gelenk mit Blut von der OP füllt und somit blockiert->Deshalb auch die Schwellung. Die Schwellung kann auf Nerven drücken deshalb auch das Ameisengefühl. Nimm die Gehstützen weiterhin und geh nochmal zum Operateur, er soll durch gezieltes Drücken versuchen den Flüssigkeitsabtransport zu verbessern und ansonsten soll er die Physiotherapie geben. Gewisse Komplikatioen sind aber auch völlig normal, da es doch ein Eingriff war jedoch sollten die nicht länger als 2-3 Wochen anhalten bei dieser Form der Arthroskopie. Hoffe konnte dir weiterhelfen.

MPFL-Plastik bei Patellaluxation

Hallo, ich habe in 2,5 Wochen meine Knie-OP. Es wird eine Arthroskopie und eine MPFL-Plastik gemacht, da mir vor 4 Wochen die Kniescheibe luxiert ist nachdem ich mir das knie verdreht hab und seither nicht mehr richtig sitzt und sie mir zuvor schon ein paar Mal subluxiert und luxiert ist. Bisher ist sie selber wieder reingegangen, diesmal aber leider nicht. ich musste mit der hand nachhelfen. Ich hatte vor 15 Jahren schon mal eine OP, eben auch eine Arthroskopie und ein mediales release oder wie das hieß. danach luxierte die kniescheibe aber immer wieder, seit einigen Jahren hatte ich Ruhe damit, nun jetzt eben dieser Unfall.

Jetzt meine Frage, hat jemand Erfahrung mit dieser OP? Wie lange hats bei euch gedauert bis ihr das Knie wieder voll bewegen konntet und hattet ihr nach der OP Schmerzen? Mir wurde gesagt es wird für die oP eine sehne aus dem Oberschenkel entnommen und dann mit Anker die sich selbst auflösen an der kniescheibe und am Oberschenkel befestigt, damit die Kniescheibe nicht mehr luxieren kann.

Ich habe angst was mit der Wunde am Oberschenkel ist, wo die Sehne entnommen wird, ob man da dann Probleme hat und auch ob man das Knie danach wieder normal bewgen kann oder ob sichs spießt.

Momentan lieg ich seit 4 wochen daheim und kann das Knie nicht bewegen, es ist steif und spießt sich total, darum meine Angst ob das nach der Op auch so bleibt. man ist extrem eingeschränkt. ich brauche für alles Hilfe, kann nur mit krücken gehen.

Ich will endlich wieder mein Knie abbiegen können und alles machen können. Es ist schon echt zach so. :-(

Vielleicht gibt es jemand der das selbe oder was ähnliches hinter sich hat und jemand der diese OP hatte.

Im Internet findet man leider nicht so viel darüber. Habe auch schon viele negative erfahrungen gelesen, bin extrem nervös wegen dieser OP.

LG Sylvia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?