ich hatte zuerst 3000.- Dispo, und alles voll ausgeschöpft, nun kommt mein 1. Hartz4 auf ein neues Konto, ist das nun Betrug, da ich beim alten 3000 minus bin?

8 Antworten

Ob das eine strafrechtliche Relevanz hat, weiß ich nicht. Wenn du den Dispo in Anspruch genommen hast, ohne die Absicht ihn zurückzuzahlen, könnte man vielleicht wirklich von Kreditbetrug ausgehen.

Aber du solltest schnellst möglich mit der Bank, bei der du Schulden hast, einen Termin vereinbaren und den Dispo in einen Ratenkredit umwandeln lassen und eine monatliche Tilgung vereinbaren.

Sonst steckst du sehr schnell in einer Schuldenfalle, aus der du nur schwer wieder raus kommst.

Das ist kein Betrug, allerdings wird deine Bank dich irgendwann auffordern, die 3.000 zurückzubezahlen.

Es sei denn, du wusstest schon, dass Du bald in HartzIV kommst und hast den Dispo ausgereizt, obwohl Du wusstest, dass Du den nicht zurückzahlen kannst. Das kann Dir als betrug ausgelegt werden.

Wenn auf Deinem alten Konto keine Gehaltszahlungen eingehen, wird die Bank Dir den Dispo kündigen.
Dann gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Du findest mit der Bank eine Vereinbarung darüber, wie Du den Dispo zurückzahlst - mit Hartz4 schwierig.
Oder die Bank kündigt Dein Konto und gibt die Forderung an ein Inkassounternehmen. Die wissen, wie man Schulden eintreibt. Frau und Kinder und Fernseher und Kühlschrank darfst Du behalten, sonst nicht viel mehr.

Was möchtest Du wissen?