Ich habe kein gemeinsames Sorgerecht, aber eine ausgestellte Vollmacht der Mutter meiner Kids. Die Lehrerin fordert Jahren eine noterielle beglaubigte Vollmacht

7 Antworten

Hallo lavelgran,

ich habe folgenden Text gefunden, kann aber nicht herausbekommen, welches Bundesland das ist. NRW ist es aber nicht. - Nach dem Text ist eine notarielle Beglaubigung überflüssig.

§ 37 Schulgesetz
(1) Die Eltern haben das Recht und die Pflicht, an der schulischen Erziehung
ihrer Kinder mitzuwirken.
(2) Eltern im Sinne dieses Gesetzes sind die für die Person des Kindes
Sorgeberechtigten.
(3) Die Rechte von Sorgeberechtigten können von den mit der Erziehung
und Pflege der Kinder Beauftragten ausgeübt werden, solange die Sorgeberechtigten nicht widersprechen. Die Beauftragung ist der Schule
schriftlich nachzuweise
n.

also ich bin kein Experte für Schulrecht, was ja auch in jedem Bundesland etwas anders ist, kenne mich aber gut mit den Jugendhilfegesetzen aus. Die Forderung der Lehrerin erscheint mir absurd- ich würde da den Ball zurück spielen und die Lehrerin auffordern, dir entweder den genauen Paragraphen oder entsprechende Richtlinien zu nennen / zu zeigen- ich vermute mal, dass sie das nicht kann.

Genauso sehe ich das nämlich auch!!! Ich hatte die gleich Idee und wollte auch das heute so vortragen, da die Mutter meiner Kids und ich noch heute ein persönliches Gespräch, mit der entsprechenden Lehrkraft haben! Deine persönliche Einschätzung beruhigt mich sehr, vielen Dank.

1

Das ist eine Frechheit sondergleichen.

Nein, selbstverständlich brauchst Du keine notarielle Bescheinigung.

Die Vollmacht der Mutter ist völlig ausreichend.

Geht doch einfach zum Jugendamt und richtet kostenlos die gemeinsame Sorge ein.

Dann kann auch im Falle des Todes der Mutter nicht so schnell etwas schief gehen.

Was möchtest Du wissen?