Ich habe in ein Diesel-auto benzin getankt was kann ich da machen?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also bis 10% kannst den Diesel mit Benzin verdünnen, nun ist der Tank ja noch nicht voll?! Tank den Rest mit Diesel voll, und gut ist. Umgekehrt wäre schlimmer in einen Benziner - Diesel kippen dann muß alles raus. Aber wenn du auf die 5Liter 50 liter diesel kippen kannst dürfte nix passieren. Brauchst ihn ja nicht zutreten.

viele Antworten, eigentlich ist dem nichts mehr hinzuzufügen, aber,da mir selber schon passier... es kommt immer darauf an was für ein Motor, ein CDI verträgt das nicht so,(viel höhere Verdichtung des Kraftstoff) Einspritzdüsen und Pumpe leiden darunter,Schmierfilm reißt ab! ebenso Pumpe Düse Motoren da sollte man sehr vorsichtig sein.....mein A4 Bj.99 ist noch kein Pumpe Düse, der hat das weggesteckt...aber bei 10L Benzin hat die Werkstatt ganz klar gesagt der Kram muss raus! Bei meinem Motor waren 5l auf einen halb vollen Tank kein Problem,zuerst den Restlichen Tank wie geschrieben mit Diesel auffüllen, dann weiterfahren, den roten Drehzahlbereich vermeiden! Sicherheits halber bei fehlenden 10L Diesel noch mal Diesel nachtanken, nur für die Nerven. Jetzt kommt es, meiner Frau ist das gleiche ca. 1 Jahr nach mir passiert nur das ich es beim tanken noch gemerkt habe, sie hatte noch 5L Diesel drinnen und hat halb voll mit Benzin aufgefüllt, sie kam genau noch 2 KM...doch so weit.....dann war Ende, der Motor hat geklopft wie verrückt gestottert, gestunken und gequalmt.....war ein Glück das er das überlebt hat, anschließend wurde das Gemisch abgelassen, alle Leitungen gespült inklusive Tank, die Dieselpumpe zerlegt weil die war gestorben... wieder Glück gehabt,es war nur das Magnetventil darin... also ein CDI Motor hätte das NICHT überlebt, ihr wisst was ne Dieselpumpe kostet...1000-1500 Tacken....dazu noch die Düsenstöcke..... G.Frank

Es ist bei meinem Polo 80PS TDI-PD-DPF (3Zyl.) bei einem versehentlichen Benzintanken von 3,5l definitiv nichts passiert. Habe den Tank gleich bis zur Halskrause mit Diesel aufgefüllt und ca. alle 100km ein paar Liter Dieselkraftstoff nachgefüllt. Fahrweise moderat, max 120,keine hohen Drehzahlen, Außentemperatur 0Grad. Lt.Mechaniker mischt sich Benzin mit Diesel und die Schmierfähigkeit nimmt mit dem Maß des Benzinzusatzes ab. Sind es 10l od.mehr in einem 45 l Tank wird es sehr gefährlich weiterzufahren.

im winter ist es sogar gut dem diesel etwas benzin beizumischen, damit er frostsicher ist. wenn du den tank jetzt mit diesel auffüllst, kann nicht passieren, es sei denn, dein tankinhalt ist nur 10 liter.

wenn's nur 5 Liter Benzin sind, würde ich den Tank noch mit Diesel auffüllen, dann ist das ganze kein Problem. Früher hatte man im Winter, bevor es speziellen Winterdiesel-Kraftstoff gab, immer einige Liter Benzin beigemischt, damit der Diesel-Kraftstoff nicht dickflüssig (sulzig) wird und die Kraftstoffleitung verstopft.

Was möchtest Du wissen?