Ich habe erfahren, dass eine ehemalige Freundin verstorben ist. Schlechtes Gewissen :(?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Anonym0978,

"Am Abend sollten wir uns nicht trennen und sagen: 'Bis Morgen!', sondern besser: 'Auf dass wir uns Morgen wieder sehen.!', denn wir wissen nie, ob unser Morgen nicht der Abend des anderen sein wird."

Deine Freundin Hannah hat ihren letzten Abend schon vor einem Jahr gehabt. Ein schlechtes Gewissen brauchst du ihr gegenüber nicht zu haben. Sie hat ihren Frieden längst gefunden. Was dich jetzt quält, ist auch weniger, dass du und die anderen Freundinnen etwas Wesentliches falsch gemacht habt, etwas versäumt, oder unhöflich wart. Das spielt heute keine Rolle mehr.
Genauso wie es auch keinen Sinn macht, über Nachlässigkeiten, kleine(?) Gehässigkeiten und Unterlassungsdefizite nach zu grübeln. Auch das ist vorbei und Hannah würde nicht wollen, dass du, oder die anderen deshalb eure Lebensfreude verliert.

Was an dir nagt, ist gerade der Gedanke, "was wäre, wenn ich es gewesen wäre?"
Ja, hätten Hannah und die anderen dann auch so reagiert? Schockierend, nicht wahr?
Heute ist das post mortum nur noch Spekulation und dieses Denken führt zu nichts mehr. Es bremst dich nur in der Zukunft.

Hannah hat euch immer wieder via SMS mal eingeladen. Du(Ihr) seid nicht gekommen. Aber das hat weder zu ihrem frühen Tod beigetragen noch irgend etwas anderes. Sie mag sich gewundert haben, warum du mal wieder keine Zeit hattest, oder viele andere Gründe wichtiger waren.

Wenn du genau wissen möchtest, woran Hannah nun gestorben ist, wie es ihr in den vergangenen Jahren erging, dann kannst du nur ihren Bruder fragen. Ich würde das sogar als äusserst höflich und anteilnehmend empfinden. Immerhin habt ihr vier Freundinnen viele Schuljahre mit einander verbracht. Egal, wie sehr ihr sie vielleicht beneidet habt(und sie euch vielleicht auch).
Frage also ihren Bruder, was geschehen ist. Das ist eine gute Möglichkeit, eurer Freundin eine letzte grosse Ehre zu erteilen.

"Tot ist ein Mensch erst, wenn er vergessen ist. Solange lebt der Mensch in den Herzen derer weiter, die an ihn denken."

In diesem Sinne könntet ihr alle zusammen Hannah's Grab besuchen. Frage den Bruder, ob es möglich ist, ein kleinbleibendes Bäumchen dort zu pflanzen.
Ich habe schon oft gesehen, dass Freundeskreise ein kleines Weidenbäumchen(irgendwas mit Stamm) geschenkt haben. An den Stamm wurden weisse Schleifen mit dem jeweiligen Namen und einem letzten Gruss gebunden. Alternativ wurden in die Zweige des Bäumchens kleine Täfelchen mit den Namen und dem Gruss gehängt.

Unromatisch ausgedrückt, hat Hannah davon nichts mehr. Aber sie hat Angehörige, die auch jetzt nach über einem Jahr dann wieder erleben dürfen, dass die Tochter/Schwester noch nicht vergessen ist, obwohl so viele Menschen schon nicht mehr über sie reden. Leider ist es so, dass nach einem Jahr die Trauer (zum Glück) nicht mehr so stark präsent ist, wie in den ersten Wochen und Monaten nach dem Tod eines geliebten Menschen. Daher würdet ihr zumindest den Angehörigen noch einmal eine Freunde machen.

Ausserdem hilft speziell dir dieser Akt, dich noch einmal von deiner Freundin zu verabschieden. Du hast im Einkaufzentrum erfahren, dass Hannah tot ist. Zeit zum Denken, angemessen Reagieren und Realisieren ist da nicht gewesen. Die kommt erst jetzt mit dem schlechten Gewissen, was nicht nötig ist. Wenn du das alles schneller verarbeiten möchtest, dann wäre der Besuch an ihrem Grab eine für dich psychologisch gute Lösung  zur Trauerverabeitung.
- In dubio pro vita. -

Alles Gute
di Colonna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses bittere Gefühl kenne ich und glaub mir, egal was auch ist, es wird noch eine Weile anhalten.

Ich habe zumindest das Glück gehabt, durch den Tod meiner früheren Freundin meine bislang unbekannte, bereits 32-jährige Tochter und ihre Familie kennenzulernen, da ihr meine Ex-Freundin kurz vor ihrem Tod noch den wahren Vater nannte.

Ansonsten kannst du nur mit der Familie reden und versuchen, in Erfahrung zu bringen, wo deine Freundin beerdigt wurde um ihr noch einen Blumenstrauß als letzten Gruß zu bringen. 

Sag den beiden anderen Mädchen Bescheid. Vielleicht möchten sie sich ja auch von Hannah verabschieden.

:(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe das Gefühl, ihr alle habt Hannah ein bisschen gemobbt - weil sie anders war. Sie war vielleicht zu gut für diese Welt und ist deshalb jetzt schon so früh im Himmel. Oder sie ist an gebrochenem Herzen gestorben, weil diese Welt nichts mit ihr zu tun haben wollte.

Es ist in jedem Fall sehr nachdenkenswert. Du solltest versuchen herauszubekommen, warum Du sie abgelehnt hast, und diese innere Einstellung in jedem Fall ändern für Deine Zukunft. Es werden Dir mit Sicherheit noch mehr Hannahs begegnen im Leben.

Ich wünsche Dir herzlich Gottes Segen.

: )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonym0978
02.03.2017, 05:35

Es wird niemals eine andere Hannah geben 😔 Sie war einzigartig

0

Es ist schade, dass ihr euch aus den Augen verloren hattet, aber so etwas passiert. Je länger man sich nicht sieht, desto schwerer wird ein solches Treffen. Man entwickelt sich weiter, denkt anders und weiß nicht, ob man sich mit den Leuten genauso gut verstehen würde, wie früher. Vielleicht wolltest du unbewusst die schöne Zeit so in Erinnerung behalten, wie sie war. 

Ich denke, du solltest den anderen beiden Bescheid geben. Du würdest auch nicht wollen, dass sie es dir vorenthalten. Ihr wart alle Freundinnen. 

Man weiß nie, wie viel Zeit einem noch bleibt. Und wenigstens das weiß man zwar, aber man vergisst es. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Trauer ist bei Menschen verschieden. Du kannst mit einem Menschen reden.
Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge.

Wenn Du die anderen informierst, dann würde ich nicht einfach eine SMS schreiben. Du kannst sie ja anrufen oder dich mit ihnen treffen.

Ich glaube an ein Leben nach dem Tod, ich bin Christ. Gott liebt Dich. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott und ein Leben nach dem Tod gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?