Dürfen meine Lehrer ein Attest verlangen, obwohl ich eine Bescheinigung vom Arzt habe, nicht regelmäßig den Unterricht besuchen zu können?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Weristdaxc,

normalerweise wird eine Bescheinigung (Attest) vom Arzt über die Diagnose „Migräne“ von der Schule akzeptiert. Auch bei ganzen Fehltagen verlangt die Schule dann kein ärztliches Attest mehr für jeden einzelnen Fehltag, sondern nur noch ein Entschuldigungsschreiben der Eltern.

Wenn ein Schüler in der Vergangenheit aber schon viele Fehltage ohne ärztliches Attest hatte, dann dürfen die Lehrer eine Attestpflicht (für jeden einzelnen Fehltag) bei diesem Schüler verlangen. Das ist (leider) so, weil es einige Schüler gibt, die eine Krankheit vortäuschen um die Schule schwänzen zu können.

Dein Arzt, der dir deine Migräne bescheinigt hat, wird dir sicherlich glauben, wenn du wieder eine Migräneattacke hast und er weiß auch, dass du in diesem Zustand nicht in seine Arztpraxis kommen kannst.

Ich habe auch Migräne. Mein Arzt weiß das auch und er schreibt mir eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ohne, dass ich in seine Arztpraxis kommen muss. Ich brauche nur anzurufen, wenn ich einen Migräneanfall habe und ich kann das Attest dann abholen, wenn meine Migräneattacke vorbei ist.

Besprich das mit deinem Arzt. Wenn er bei dir die Migräne diagnostiziert hat, dann wird er Verständnis für deine (schulische) Situation haben und dir die Krankmeldungen (Atteste) für jeden einzelnen Fehltag ausstellen.

LG Emelina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Weristdaxcd,

da hast du ein ziemlich großes Problem.

1) Vielleicht wäre es besser, wenn du ein Dauerattest von einem Neurologen bekommen würdest, denn das ist der fachlich zuständigen Arzt für Migräne. Dem trauen die Lehrer vielleicht mehr zu.


2) Frage zuvor aber den Lehrer oder den Schuldirektor, was seiner Meinung nach genau für Punkte in so einem Attest angesprochen werden,  damit er es akzeptieren kann.

3) Sollte trotzdem noch ein Attest für jdes einzige Mal eines Anfalls benötigt werde, hinterlege beim Neurologen fertig adressierte und frankietes Kuverts, die die Sprechstundenhilfe mit der Post einwerfen kann, denn der Nuerologe wird verstehen, dass du während einer Migräne nicht zu ihm kommen kannst.

Wichtig ist also wieder einmal reden, reden, um Verständnis bitten bei den Lehrern und es ihnen irgendwie klarmachen, was Migräne ist.

Da Schlimme ist, dass du, sobald du wieder in deinen Alltag eintauchst, dir keiner mehr ansieht, wie du gelitten hast. Ich wurde auch immer auf meine gesunden roten Bäckchen angesprochen: "Du siehst so gesund aus, du warst doch gar nicht krank."

Ich hoffe, du findes eine gute Lösung für alle! Oma 1009







Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns ist es so: Wenn eine Klassenarbeit geschrieben wird und man fehlt, braucht man ein Attest vom Arzt, wenn nichts geschrieben wird, genügt eine Entschuldigung der Eltern 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Weristdaxc
18.03.2016, 11:24

ja bei uns auch ,aber wen man eine atest pflich kriegt ?

0

Wenn du eine Bescheinigung hast, dass du nicht regelmässig den Unterricht besuchen kannst, darf der Lehrer kein zusätzliches Attest von dir anfordern. Mit der Bescheinigung des eingeschränkten Schulbesuches muss sich der Lehrer abfinden. Tut er das nicht, dann die Schulleitung darauf ansprechen. Das ist reine Willkür des Lehrers, der man nicht Folge leisten muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn in dem Attest nur steht, dass Du unpünktlich sein kannst, musst Du für komplette Tage etwas nachreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Weristdaxc
18.03.2016, 11:34

nein das steht in meiner Bescheinigung nicht drinne ,so haben das nur meine lehrer gesagt .. in der Bescheinigung steht das ich nicht regelmäßig den Unterricht besuchen kann

0

Was genau steht denn in deiner Bescheinigung. Koenntest du eventuell den genauen Wortlaut wierdergeben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Weristdaxc
18.03.2016, 14:26

die Patientin befindet sich in unserer hausärztlichen Behandlung. sie leidet unter Migräne und muss deshalb häufiger dem Unterricht Fernbleiben. diese Bescheinigung gilt für die Dauer der Schulzeit MFG ..

0

Nein dürfen sie nicht deine Eltern dürfen ein selber schreiben das mein Sohn oder meine Tochter krank ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Weristdaxc
18.03.2016, 11:22

auch wenn ich atest-pflicht habe ?

0
Kommentar von metin88739
18.03.2016, 11:23

ja deine Eltern dürfen es kostet es was das atest

0
Kommentar von Weristdaxc
18.03.2016, 11:25

also ich habe sozusagen 2 ärtze ,bei den einen kostet das atest was und bei den anderen nicht

0
Kommentar von metin88739
18.03.2016, 11:42

dann sag dein Lehrer das kostet was ja und meine Eltern wollen nicht jedesmal bezahlen

0

Was möchtest Du wissen?