Ich glaub meine Kaninchen mögen mich nicht! :(

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

deine kaninchen haben vorher in einem dunklen stall in einem käfig gelebt... sagst du....Da ist es nicht weiter verwunderlich das sie so verängstigt sind. Ich bin froh, dass du ihnen jetzt ein so schönes leben bietest, welches sie aber vorher nicht gekannt haben und ihnen dieses jetzt völlig fremd ist. Hier ist sehr sehr viel geduld angesagt in kleinen schritten. Alles zu vermeiden was sie in ihrer angst bestärkt. D.h rede leise und lieb mit ihnen, und vor allem mußt du dir etwas einfallen lassen, wie du den käfig sauber machen kannst ohne sie rausholen zu müssen. Sie sehen dich als eindringling wenn du von oben herab nach ihnen greifst und fühlen sich um ihre sicherheit betrogen die ihnen der stall bietet. Kannst du versuchen sie herauszulocken mit irgendwelchen leckerlis( gesunden versteht sich)?? Es wird lange dauern bis sie begreifen dass ihnen bei dir nichts geschieht denn vertrauen zu menschen haben sie wohl nie fassen können. Das hat aber mit dir persönlich nichts zu tun. Sie werden dich mit sicherheit irgendwann sehr mögen wenn du ihr verhalten respektierst und nichts erzwingen willst.

Viele kaninchen lassen sich übrigens nicht gerne hochnehmen. Sie werden zahm indem sie irgendwann aus der hand fressen oder sie sogar schlecken. Versuche nun erstmal dass sie irgendwann von selbst aus dem käfig kommen und dann in ganz kleinen schritten nähern.

Überlege dir aucheinmal wielange du die ninchen erst hast. Seit weihnachten? Da kannst du nicht gleich soviel erwarten, zumal sie noch viel zu verängstigt sind. l.g schneehase

Ich würde gerne mehrere Leute mit "Beste Antwort" bewerten aber leider geht das nur bei einem und ich finde diese hier klingt besonders schlüssig aber ich werde natürlich auch von den anderen Antworten viel wissenswertes über Kaninchen mitnehmen!

Hab nun schon den Käfig komplett entfernt und nur die Unterkiste mit Häuschen gelassen ... nun kommen sie auch langsam raus ... derweil nur 1m im umkreis aber immerhin :D

LG und Danke an alle!

0
@Athriaxo

schön, dass es bergauf geht, siehst du das ist doch schonmal ein fortschritt. Viel erfolg dir noch mit deinen beiden süßen ....und danke für den* ;-)

0

Hey, wenn sie früher in einem dunklen stall gelebt haben ist das ganz normal. Sie kennen das gute leben, dass du ihnen bietest eben noch nicht . Bei mir war es das selbe. Mein Kaninchen dass ich beim Züchter gekauft habe hat auch in einem kleinen , dunklen und dreckigen stall gelebt. Dann habe ich es zu meinen anderen dazugesetzt und einfach in langsamen Schritten vertrauen aufgebaut. Das braucht seine Zeit ... Am Anfang bin ich auch fast verzweifelt, weil es sich gar nicht streicheln lassen hat und sich immer vor mir versteckt hat. Aber jetzt lässt es sich gerne von mir streicheln und kommt immer her. Ich hoffe ich konnte dir helfen .. Das wird.... Nur Geduld. Oh diese Frage hast du schon vor 8 Jahren geschrieben. Wie sieht es jetzt aus?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

schön, dass du den beiden ein besseres leben machen willst!!! da ich jetzt nicht weiß, wie sie davor gelebt haben, kann ich dir nur sagen: verbringe viel zeit mit ihnen, fütter sie weiter mit der hand ( dass das männchen das essen ,,abholt" und danach wieder verschwindet,ist auch schon ein fortschritt!!!) und gebe ihnen viel liebe!!! rede ruhig mit ihnen, dass hilft wirklich, und leg dich einfach mal auf den boden zu den hasis! sie werden nach einiger zeit von selbst kommen, und auf dir rumklettern!! habe geduld!!! und noch was wichtiges: ZWINGE SIE NICHT zu dingen, gegen die sie sich wehren!!! hochheben ist tabu, da sie denken, wenn sie den boden unter den füßen verlieren, dass sie gepackt wurden von greifvogel oder ähnlichem und jetzt ihr tod naht!! sie bekommen angst um ihr leben!!! um weiter vertrauen zu ihnen aufzubauen, locke sie mit leckerchen über hindernisse (als kommando nehme ich ,,hopp") und lobe sie wenn sie etwas richtig machen!!! es gibt einfach kaninchen, die sich nicht gerne streicheln lassen, (eine meiner rasselbande auch) und sie liebt aber zirkuslektionen!!! probiere aus, was deinen hasen gefällt und spaß macht!!! ich wünsch dir noch viel spaß beim ausprobieren, chocolatekiss

also ich denke, dass der/die vorbesitzer/in die kaninchen schlecht behandelt hat... habe geduld mit ihnen... bleib evt. mal länger vor dem käfig sitzen und sprich mit ihnen... das klingt zwar komisch, aber ich denke dann gewöhnen sie sich an deine stimme... also wenn ich nach meinen ninchen rufe oder ganz normal spreche dann horchen sie schon auf...viel glück noch, nina

Kaninchen sind wirklich Fluchttiere. Und hochgehoben werden mögen sie von Haus aus nicht, es fühlt sich für sie eher an wie Fressfeind. Man kann sie daran gewöhnen, je nach Charakter leichter oder schwieriger.

Ich würde das Hochheben erstmal ganz sein lassen. Wie hälst du die Kaninchen? Normal brauchen sie mind. 4 qm Platz, Tag und Nacht. Wenn du so einen handelsüblichen Kleintierkäfig hast, nimm den Deckel ab, dieses Drahtgeflecht. Am besten baut man einen Kaninchenbereich drumherum.

Setz dich zu ihnen und halt etwas leckeres in der Hand, Möhrengrün z.B. Aber ein Futter, das sie prinzipiell schon kennen, gegenüber neuem Futter sind sie instinktiv zurückhaltend. Fütter sie wenn möglich mehrmals täglich aus der Hand (natürlich zusätzlich zum anderen Futter). Halt sie nicht gewaltsam fest, sie müssen deine Anwesenheit erst mit etwas Angenehmem verbinden, dann kannst du mit Streicheln anfangen.

Das hochheben sein lassen wird nicht gehn weil ich ja ihren Käfig putzen muss und solang die drin sind wärs sehr mühsam ...

4 qm platz ... die haben 90 qm aber die wollen sie ja nicht ... der Käfig ist immer offen aber die Tür verwenden sie nur zum reinklettern wenn ich sie zum putzen raushol aber nie umgekehrt ...

Futter bekommen sie sowieso immer aus der Hand aber das Männchen nimmts nur ganz selten und meistens auch nur wenns Apfel gibt und selbst dann schnappt ers nur schnell und ab ins Häuschen ...

0
@Athriaxo

Eben weil sie die Tür nur zum Reinklettern nutzen, hab ich ja geschrieben, dass es gar keine Tür geben soll. Wenn du sauber machst, heb die Häuschen der beiden hoch, die werden sich dann schon in die andere Ecke verziehen und mach die Hälfte sauber, streu neu ein, stell das Häuschen wieder hin (sie werden dort reintoben), dann machst du die andere Hälfte.

Wenn die das Futter schon aus der Hand nehmen, versuch es mal festzuhalten als nächsten Schritt. Ab Frühling kann man auch prima mit Dingen wie Löwenzahn "trainieren".

0

Was möchtest Du wissen?