Ich fühle mich noch nicht bereit, erwachsen zu werden...?

6 Antworten

Ich denke mit der Angst erwachsen zu werden kämpfen wir alle Mal. Genau das gehört eben auch dazu erwachsen zu werden. In deiner Situation ist es aber natürlich noch mal etwas schlimmer. Man sollte seine Kindheit irgendwo in Ehren halten, aber nicht zu sehr daran hängen. Schau nach vorne und versuch Freunde zu finden, die wirklich bei dir bleiben. Auch wenn man schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht hat und hintergangen wurde, so kann man immer noch lernen wieder Vertrauen zu fassen. 

Der Abschluss einer Therapie und das Verständnis des Alters reichen nicht immer aus um direkt glücklich zu sein, das ist ein Kampf den man noch einige Zeit danach ausfechten muss. Ich weiß zwar nicht warum du unbedingt einen Job brauchst, da du ja noch zur Schule gehst, aber mach dir da nicht allzu viel Stress. Wenn du Geld brauchst sollte es ein Teilzeitjob erstmal tun und danach kannst du immer noch schauen was du genau machen möchtest. Wenn du jetzt alles überstürzt wirst du es später vielleicht nochmal bereuen. 

So oder so, ich wünsche dir viel Erfolg dabei dich selbst mehr leiden zu können.

Geh lieber weiter zur Schule, da bleibt dir die Jugend noch etwas erhalten und vielleicht findest du da neue Freunde. Falls es unbedingt eine Berufsausbildung sein soll- die gibt es auch schulisch.

Wann ist es denn soweit?:) Keine Sorge: Nur weil man 18 wird, tut´s noch lange keinen Schlag und zack, ist man erwachsen! Nur nach dem Gesetz, damit Du z.B. wählen gehen kannst! Erwachsen im eigentlichen Sinne, also was Reife anbelangt,  ist man dann noch lange nicht!

Genieße Deine Zeit fröhlich und unbeschwert, statt sie mit solch düsteren Gedanken zu vermiesen!!!

Was möchtest Du wissen?