ich fuehle mich beobachtet und spuere die kaelte kann das ein geist sein?

10 Antworten

Hallo ich weiß, ist nicht nötig, aber ich geb mal meinen Senf dazu: Ich bin 27 Jahre alt und habe in den letzten 3 Jahren zwei Freunde verloren. Jedes Mal, wenn jemand gestorben ist und ich am Friedhof war ist mein Atem kondensiert, man konnte ihn richtig sehen. Es war nur leider so, dass ich der einzige war, bei dem das auftrat. Ich habe einmal zwei Bekannten davon erzählt, bevor ich sie vor 1 1/2 Jahren an das Grab eines Freundes geführt habe, und genau da passierte das wieder, und wieder kondensierte nur mein Atem (die anderen beiden hatten nicht viel mit der Person zu tun, evtl. deshalb. k.A.). Und vor kurzem ist wieder ein Freund gestorben (das war Nr. 2) ich war am Friedhof und es ist mir wieder passiert. Komischerweise auch wieder nicht von Anfang an. Ich war eigentlich da um an der Leichenhalle noch mal lebe wohl zu sagen, doch sie war geschlossen. Kein kondensierter Atem bis da hin. Als ich mich auf die Bank setzte um ein wenig zu resignieren (und zu weinen) überkam mich wieder kälte, und es passierte wieder, dass mein Atem kondensierte. Bis zur Friedhofsgrenze war das der Fall, danach hörte es schlagartig auf. Ich weiß, man kann jetzt einige Erklärungen dafür liefern, aber ich bin mir sicher, dass es zu oft der Fall war. In der Krypta bei der ersten Beerdigung, war es zum ersten Mal der Fall, und das auch nur bei mir. Ich saß genau vor dem Sarg und hab mich auch umgesehen, ob das bei jemand anderem der Fall ist. Dem war nicht so. Dann auf dem Weg zum Grab hin, war es auch permanent nur bei mir der Fall. Man kann es nicht wirklich alles erklären und ich wäre eigentlich der letzte, der das versucht in die paranormale ecke zu schieben. Leider kann ich es rational nicht wirklich erklären, also halt die Ohren steif. Mein Leben hat sich auch in letzter Zeit drastisch gewandelt und ich hab mehr Glauben als zuvor.

Um genau auf Deine Frage einzugehen: ja, kann es. Was man gemeinhin als Geister bezeichnet, sind erdgebundene Seelen, die nach ihrem Tod in der Zwischenwelt festsitzen, weil sie aus irgendeinem Grund nicht weitergegangen sind. Daher ist die beste Lösung auch, ihnen dabei zu helfen, entweder selbst durch Gespräche und Zuhilfenahme von Lichtwesen, oder aber daduch, dass Du ein Medium einschaltest, das genau diese Dienste anbietet. Wenn Du danach googlest (Seelen ins Licht begleiten oder ähnliches) solltest Du fündig werden. Es macht auf jeden Fall Sinn, den Geist loszuwerden, weil diese Seelen gern von der Energie der Lebenden zehren.

also ich glaube auch eigentlich nicht an Geister, leider wurde ich irgendwie eines besseren belehrt. Bin jetzt 27 Jahre alt und habe in den letzten 3 Jahren 2 Personen verloren, mit denen ich regen Kontakt hatte, einer war ein guter Freund, mit dem anderen bin ich aufgewachsen. Jedenfalls kann ich versichern, dass jedes Mal, wenn ich am Grab stand, oder auf der Beerdigung war mein Atem kondensiert und zwar nur meiner, und es gibt dafür sogar Zeugen, denen ich im vorhinein davon erzählt habe, die es natürlich auch nicht geglaubt haben. Das beste daran: es waren zwei Personen, denen ich im vorhinein gesagt hatte, dass mir das jedes Mal passiert, sie standen beide mit mir am Grab meines Freundes und man konnte wieder den kondensierten Atem sehen, der im übrigen nur bei mir auftrat (die anderen beiden hatten mit der Person auch nicht viel am Hut). Ich bin normalerweise sehr rational, und habe durch diese Begebenheiten erst gelernt, dass es mehr gibt, als man gern zugibt oder zugeben möchte.

Ich hoffe du hast großes Gottvertrauen, denn das brauchst du, wenn es dir so ergeht...

Guter Geist beobachtet mich, aber warum?

...zur Frage

ich spüre (manchmal) die anwesendheit von irgentetwas, viellecht geistern

Manchmel wen ich im haus aber auch draußen unterwegs bin spüre ich eine anwesedheit von irgentetwas das ist so wen ich wenn jetzt vor dem laptop stize merke ich das ich beobachtet werde und ich meine aus dem augenwinkel etwas im flur zusehen . Kann das sein ? oder spinne ich ?????

...zur Frage

Kühle Luftzüge, obwohl das Fenster zu ist?

Manchmal, wenn ich an meinem Schreibtisch sitze, kommen so kühle Luftzüge. Das erste, was ich dann tue, ist nachgucken, ob das Fenster bzw. die Klappe zu ist. Meistens ist das der Fall. Diese Luftzüge sind meistens auch nur an einer Stelle, teilweise sogar an unmöglichen Stellen. Ich bilde sie mir auch nicht ein. Um das zu beweisen, muss ich kurz einen Teil meines Zimmers beschreiben. Links neben meinem Fenster steht ein Bücherregal, so dicht, dass die Gardine es fast schon berührt. An diesem Regal hängt ein Zettel (nur mit einem Streifen Tesafilm befestigt, flattert also ziemlich lose rum). Auch auf meinem Schreibtisch, der direkt vor meinem Fenster steht, liegen momentan eine Menge loser Zettel. Vorhin (das ist keine 10 Minuten her) kam wieder ein Luftzug. Ich habe ihn zwar kaum gespürt, aber der Zettel an meinem Regal hat geflattert. Allerdings haben sich weder die Gardine, noch die Zettel auf meinem Schreibtisch bewegt. Mein Regal steht so, dass der Luftzug, der den Zettel hat flattern lassen, definitiv auch die Gardine hätte berühren müssen. Das Fenster ist übrigens auch dieses Mal zu. Manchmal (wie jetzt) fühlt es sich auch so an, als wäre etwas Kaltes in der Nähe meiner Beine, aber das kann auch irgendwas Körperliches sein.

P.S.: Das ist mir bisher nur in meinem Zimmer passiert und ich bin offen für alle Arten von Antworten.

...zur Frage

Beobachtet fühlen ein geist?

Hab grade gelesen dass wenn man sich beobachtet fühlt. Und keiner in der Nähe ist. Es ein geist sein könnte welcher Kontakt aufnehmen möchte. Und wir es mit dem 6 sinn spüren. Ksnn dass echt sein? Ich glaube zwar an Geister also Seelen von Menschen die noch bei uns sind. Aber kann dass sein?

...zur Frage

Ich erkenne mich nicht im Spiegel - was war das ?

Vor einiger Zeit hatte ich eine Begegnung mit einem "Schattenwesen" (https://www.gutefrage.net/frage/hab-ich-einen-schattenmenschen-gesehen-).

Seither hab ich mich viel mit diesem Thema auseinandergesetzt und mich mit vielen Leuten darüber unterhalten. Eine gute Freundin von mir hat gemeint dass ich mal versuchen sollte mit diesem Wesen Kontakt aufzunehmen.

Gesagt, getan. Ich setzte mich also auf mein Bett, machte alle Lichter aus und versuchte mit diesem Wesen in Kontakt zu treten. Ich hab versucht dieses Wesen zu "rufen" - zuerst gedanklich da ich die Worte nicht aussprechen wollte. Begleitet von einem kalten Schauer der durch meinen ganzen Körper zog hab ich einen hohen Ton wahrgenommen. Ähnelt einem Tinitus, dieser Ton ist aber keineswegs nervend oder so. Der Ton ist auch nicht konstant auf einer Ebene, ab und zu wird dieser tiefer und dann wieder höher - kann auch sein dass dieser Ton für kurze Zeit mal unterbrochen wird. Diesen Ton hab ich schon öfters gehört und eine andere gute Freundin meinte dass das vielleicht mein Höheres Selbst ist was mir irgendwas mitteilen will.

Naja, da nicht wirklich etwas passierte hab ich das Ganze unterbrochen und hab mir was zu Essen gemacht. Als ich wieder in mein Zimmer ging machte ich da weiter wo ich aufhörte - nur dass ich diesmal die Worte auch aussprach.

Vielleicht kennt ihr das - Räume in denen viel Holz ist machen ab und zu Geräusche (wegen Temperaturunterschiede oder was weiß ich). Jedenfalls hör ich so ein "Knacksen" im Normalfall 1x pro Stunde oder so. Aber diesmal hat es ca. 30x innerhalb von 2min "geknackst". Ich bin dann aufgestanden und hab mich verwundert umgesehen da mir die Situation irgendwie komisch vorkam. Dann hörte ich plötzlich ein Atmen aus einer Ecke in meinem Zimmer. Ich konnte es echt laut hören, ich selber war das sicher nicht. Als ich mich auf dieses Atmen zubewegte war es plötzlich verschwunden. Da wurde mir etwas mulmig aber ich hab beschlossen mich wieder auf mein Bett zu setzen und da weiter zu machen wo ich aufhörte. Kurz darauf hörte ich ein leises Rascheln unter meinem Schreibtisch. Da wurde mir das Ganze zu bunt und ich hab mein Zimmer verlassen und bin in Bad gegangen.

Ich mir das Gesicht gewaschen weil ich das was gerade passiert ist nicht wirklich glauben wollte. Ich hab mir gedacht ich bilde mir das nur ein. Aber als ich mir dann in den Spiegel schaute, sah ich einer komplett anderen Person in die Augen. Ich weiß nicht wie ich das am besten beschreiben soll. Irgendwie hatte ich in diesem Moment Angst vor mir selbst - meine Augen sahen aus irgendeinen Grund bedrohlich aus. Außerdem hatte ich geweitete Pupillen - keine Ahnung wieso.

Hatte schon mal wer ähnliche Erlebnisse ? Kann mir wer sagen was das genau war ?

...zur Frage

ich fühle mich von wesen beobachtet o.o

ich fühle mich aus irgendeinem grund die GANZE ZEIT (wirklich immer) beobachtet. meine ma sagt dass ich sehr feinfühlig bin und spüre, wie sich andere menschen fühlen und so...aber sobald es dunkel wird, fühle ich mich sehr unwohl! ich sehe in meinen augenwinkeln schwarze gestalten. sowas wie...schattenwesen. ich hab das alles gegoogelt und habe herausgefunden dass das auch andere menschen sehen und dass sie harmlos wären.....aber ich habe fürchterliche angst und fühle mich unsicher wenn es draussen dunkel ist...wie kann ich diese 'schattenwesen' endlich einmal loswerden? bitte helft mir!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?