Ich esse sehr viel Pfefferoni. Wie gesund ist eigentlich Pfefferoni?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du meinst gewiss die Peperoni? Sie sind sehr gesund, und wer sie auch gut verträgt, der kann sie essen, womit er sie essen mag. In Italien ißt man sie sehr gern mit Spaghetti und Nudelgerichten (natürlich auch mit anderen Speisen). In Mexiko sind Peperonis gar nicht vom Speisezettel wegzudenken, da isst man sie auch in Süßspeisen und zusammen mit Schokolade ;-) . Schon irgendwie lustig, aber wie gesagt: sehr gesund!

Also ich esse auch unheimlich gerne Pfefferonis und sie heißen nicht nur in Österreich so, sondern hier beim netto gibts auch Pfefferonen von Dittmann. Die sind echt lecker und kosten nur 99 ct.. Aber ich hab gemerkt nicht jede Charge ist gleich, manchmal sind ledrige drin die schmecken furchtbar. Ich schau immer das viele kleine im Glas sind die schmecken am knackigsten. Und irgendwo hab mich mal gelesen das das Capcaisin sogar die Magenschleimhaut regenerieren hilft. Also schön weiter futtern :-))

Senkt auf jeden Fall den Blutdruck. Kann nicht so ungesund sein, die Südländer essen es regelmäßig. Ich übrigens auch und bin kerngesund.

Das ist gut für den Magen weil es desinfiziert der schärfewirkstoff capsacin und gut für den kreislauf. wenn du übertreibst, kann es sein, das du eine kurze zeit magenkrämpfe bekommst oder einen kreislaufzusammenbruch - daher nicht auf einmal etwas 10x schärferes wie pefferoni essen.

taste dich langsam an die schärfe ran, dann passiert nichts, auch magengeschwür oder so kannst du davon nicht bekommen!

ja ist alles eine sache der gewöhnung solltest dich langsam an schärfere sachen ranmachen und wenn du soweit bist mach an der weltmeisterschaft im chilifuttern mit dann schaffst dus vielleicht

Meinst du nicht eher Pepperoni? ;-)

Wie gesund das Zeug ist, weiß ich nicht, aber in anderen Kulturen essen die Menschen das teilweise zu jeder Mahlzeit und sie sind putzmunter.

Die Österreicher nennen das Pfefferoni ;)

0

tja, wenn du die Pfefferoni nun mal so sehr magst und sie dir schmecken, kann dir das auch keiner kaputt machen.

Die Pfefferoni sind Paprika. - Die gibts ja in vielen Formen und Größen. Mal milder, mal schärfer. Und da drin sind schrecklich viele gesunde Stoffe. Auch das Capsaicin (das Zeug, das die Pfefferoni scharf sein läßt) ist ein tolles Zeug: Von der Pflanze/der Pfefferoni wird das Capsaicin eigentlich gebildet, um Freßfeinde und Krankheiten fernzuhalten. Der Mensch macht sich das scharfe Zeug aber zunutzen in dem er seine Speisen damit würzt und zum teil Medikamente daraus herstellt, weil das Capsaicin antibakteriell wirkt; und das Zeug kann noch mehr. (bitte mal nachgoogeln)

Mh ich kenn das nur unter Pepperoni. Was aufs gleiche rauskommen könnte. Wenn dir das Essen nicht weh tut kanns ja nit unbedingt schlecht sein :>

P.S.:Pfefferoni hört sich an wie das Wort "Otten" :D

man kann sich an alles gewöhnen

Wenn´s Dir gut dabei geht, warum nicht? Für mich wär´ das nix, aber jeder wie er meint! ;)

ich esse mittlerweile auch ultimativ scharf

und mir gehts auch noch gut

aber ich würd die dringen absetzen....die wirken sich negativ auf die rechtschreibung aus

Was möchtest Du wissen?