Ich bin Unsozial

8 Antworten

Für dich wäre es vielleicht gut, in einen Verein zu gehen. Vielleicht zum Sport oder Wandern oder für etwas, was du sowieso als Hobby betreibst. dort bist du mit anderen Menschen zusammen, die deine Freizeitbeschäftigung teilen, du lernst nach und nach mehr Leute kennen und kannst dich darin einübern, Nähe länger als zehn Minuten auszuhalten. Dort triffst du vielleicht auch Menschen, mit denen du befreundet sein möchtest.

Klingt für mich eher nach einer leichten Depression als Unsozialität. Mache auch grad so eine Phase durch aber hoffe mal sie wieder vorübergeht. Sonne, was unternehmen , Vitamine und Gespräche über seine Probleme können schon helfen die Stimmung zu verbessern solltest du merken, dass es sich über die nächsten wochen nicht bessert oder schlimmer wird solltest du dir ärztliche Hilfe besorgen.

Ansonsten lass den Kopf nicht hängen jeder hat höhen und Tiefen.

Wenn du meinst das es schon so wird und es dir egal wäre das deine eltern um dich besorgt sind würdest so hier wohl kaum schreiben oder ? Es ist dir ziemlich unter die haut gegangen oder? Freunde zu finden ist weder leicht noch schwer, meistens liegt es daran welche Erwartungen man an sich stellt..und jede Veränderung im leben bringt neues mit sich ;)

Style dich neu, such dir Hobbys, geh in einen Vereine, meld dich auf Partnerseiten an und starte einen Neuanfang.

Solltest du asexuell sein, dass kann ich dir das Forum http://www.aven-forum.de/ empfehlen. Dort kannst du ähnlich orientierte Menschen finden.

Allerdings hört sich das für mich eher so an, als seist du menschenscheu geworden... ich glaube du solltest einen Psychologen aufsuchen, wenn sich das intensiviert könntest du vollkommen vereinsamen und in tiefe Depressionen fallen.

Was möchtest Du wissen?