Ich bin 19 Freundin schwanger was tun?

23 Antworten

Erst mal tief Luft holen und nicht alles schwarz sehen.

Die Situation ist sicher nicht einfach, aber sie noch schlechter zu machen als sie eigentlich ist, bringt dich überhaupt nicht weiter.

Erstmal kannst du deine Freundin nicht zwingen, die Schwangerschaft abzubrechen und wenn sie das überhaupt nicht willst, dann musst du dich damit abfinden, dass du der Vater bist (wenn alles klappt).

Du schreibst doch, dass  du "sie über alles liebst", wenn dem so ist, dann ist ein gemeinsames Kind doch richtig schön!!!

Wenn sie nun schwanger ist, dann dauer es noch bis mind. Juni bis das Kind da ist, du stehst mit einem abgeschlossenen Beruf da und siekann ja erstmal noch weiter Punkte im Studium sammeln, sie ist ja nu nicht krank

und kann noch locker bis Anfang Mai studieren, dann sind ohnehin bald Semesterferien.

Dann gibt es staatliche Unterstützung, die Familie wird dich unterstützen, auch wenn du meinst, sie würden dich ohrfeigen und du wärst noch ein Kinde, nein, du bist längst erwachsen mit deinen 19, die Eltern werden Großeltern und sie werden niemals ihrem Enkel schaden wollen.

das glaube ich niemals!

Dazuhin hast du vielleicht noch Oma und Opa, deine Freundin hat eine Familie und so weiter.

Am Ende hast du also eine abgeschlossene Berufsausbildung, kannst vielleicht auch nach dem Abstillen ein Jahr beim Baby bleiben und deine Freundin studiert zu Ende.

Was dann kommt, das weiß niemand und ist kaum planbar, aber ihr habt bereits was in den Händen (also abgeschlossene Ausbildung und Studium), eure Familie im Rücken und

schlag dir das mal aus dem Kopf, dass der Mann das Geld nach Hause bringen muss, die Zeiten sind vorbei, wenn deine Freundin unbedingt das Kind will und du es mit Sicherheit auch über alles lieben wirst,

kann auch später sie arbeiten und du noch ne Weile zu Hause bleiben oder ihr arbeitet beide in Teilzeit oder sogar beide voll, müsst euch eben um eine Kindergrippe kümmern, da darf man sogar schon Babys in Obhut bringen.

Also, tief durchatmen und auf das schöne Blicken, bei euch beiden stehen die Sterne doch wunderbar und nicht so schwarz wie du sie beschreibst.

Ihr seid beide keine Jugendliche mehr, sondern Erwachsene!

Alles Gute!

Ich würde dir dringend raten, deine Pläne bezüglich Studium dennoch durchzuziehen.

Jetzt, mit einem Baby, ist das wesentlich einfacher zu realisieren, als später mit einem Kleinkind.

Gibst du jetzt all deine Zukunftspläne auf, wirst du das deinem Kind, oder deiner Freundin, wahrscheinlich unterbewusst immer "vorwerfen".

Wenn es sogar 14 Jährige schaffen, neben dem Kind noch die Schule zu schaffen, sollte es auch möglich sein, ein (wesentlich flexibleres) Studium zu schaffen.

Google mal "Studium mit Kind" es gibt sogar massenweise Frauen, die alleine mit Kind studieren, da sollte das zu zweit erst recht machbar sein.

Also erstmal ganz Ruhig! Das Leben ist nicht zwangsläufig vorbei, nur weil man ein Kind erwartet. 

Es gibt für alles eine Lösung und auch in diesem Fall.

Du kannst immer noch alles was du vor hattest machen, sie ist die Jenige, die das Kind behalten möchte und muss auch selber mal zusehen wie sie das Finanzell hinbekommt (mit deiner Hilfe natürlich). Sie kann nicht von dir erwarten, dass du das Finanziell alles regelst, während sie nichts dazu beiträgt. Das musst du ihr auf jeden fall klar machen. Wie sieht es mit ihren Eltern aus? Unterstützen die euch ein wenig? Würden es deine Eltern machen, nachdem die den Schock überwunden haben? Bist du bereit doppelt so viel Energie rein zu investieren um dein Abi, Studium etc. zu machen, während du nebenbei noch Arbeiten gehst um deine Freundin und das Kind Finanziell zu unterstützen? 

1

Ich kann nicht einfach sagen :" Du willst das Kind behalten und du musst halt jetzt schauen wie das Geld rankommt" ich muss einfach weiter arbeiten mir bleibt einfach nichts anderes übrig, ich wollte ein Auslandssemester machen und das Studenten Leben genießen, das kann ich auf jedenfall vergessen. Ihre Eltern haben nicht wirklich viel Geld sogar relativ wenig, finanziell können die uns nicht unterstützen. Meinne Eltern haben zum Glück relativ gut Geld und denke auch das sie uns da helfen werden vorallem meine Mutter arbeitet nicht und könnte sich evtl auch mal um das Kind kümmern. Um das finanzielle mache ich mir keine Sorgen eher um mein Leben das ich einfach jetzt gefühlt 10 Jahre älter bin ich fühle mich wie 30 meine ganze Jugend ist dahin ich hatte so viel noch vor. Ich denke damit muss ich mich abfinden und werde weiter arbeiten gehen.

0
12
@tobicredit1998

ach was , wirst sehn Daddy sein ist cool vor allem wenn das Kind dann laufen und reden lernt (die Zeit wird schneller vergehn als dir lieb ist) und du es mal mitnimmst wenn du dich mit freunden triffst ...es wird der Mittelpunkt für alle sein und jeder wird's knuddeln wollen :) Ich hatte damals wirklich viele Freunde und einige farbige zählten auch drunter...Als mein Sohn ihn das erste mal sah spielte er stundenlang boxn mit ihm bis ihm seine Haut Farbe erst auffiel... dann fragte er Wort wörtlich "warum bist du so braun" er lachte sich kaputt und wir alle mit ihm und er sagte ihm "weil Ich immer soviel Kakao getrunken hab" haha und heute noch treffen wir uns hin und wieder und er frägt meinen Sohn immer "na trinkst du etwa nicht dein Kaba auf? :) " weißt es wird so viele Highlights geben mit deinem Kind und du wirst merken das du völlig sinnlos Panik geschoben hast :))

Und hier reden alle über das finanzielle, lass ma den kakk und denk ned an Finanzen sondern wie ich bereits im Kommi erwähnt hab in erster Linie bete das das Kind gesund wird denn ein Kind mit einer Behinderkeit ist deutlich schwieriger für alle beteiligten.

Und ein Kind kostet auch nicht viel Geld, ez mal im ernst das erste und zweite Jahr geht's ein wenig auf den Geldbeutel und das auch nur weil es überwiegend Babynahrung und BabyMilch braucht und die Windeln vollkakkt hihi... Da die Konzerne Geldgierig sind und der "Hipp" Babybrei und Pampers und Aptamil schon teuer sind geht's halt im ersten Jahr etwas auf die Tasche aber dafür kannst du genug Unterstützung beantragen bei den Ämtern, Du kannst z.B ein komplettes Kinderzimmer beantragen mit Babybett , Wickeltisch und alles was dazugehört wenn du die Finanziellen Mittel ned dafür hast. Und wenn das Kind dann älter wird ist es nur eine Erziehungssache wieviel Geld du ausgibst...wenn Du natürlich deinem Kind jeden mist den es will kaufst wird's Teuer ....aber ich sag mal die ersten 7 8 Jahre weiß dein Kind ned ob es Nike Schuhe trägt oder nur welche die 10 20 euro koste....und überleg mal was du ausgibst wenn du auf ne Party gehst??? Also bitte....

Und glaub mir eins...jeden Euro den du für dein Kind ausgibst der ist es wert und es wird dir kein bisschen wehtun denn ein echter Babo will nur das beste für sein Kind und das es ihm gut geht. Du packst es schon schließlich hast ja auch schnell gelernt wie des mit den Kinder machen funktioniert...also wirst es auch den dreh rausbekommen wie Kindererziehung funktioniert wenn du genausoviel Interesse daran zeigst wie an den Fraun :)

0
9
@Osyris

Glaub mir, ich kenne Mütter die man nach paar Tagen nach der Entbindung direkt wieder im Club gesehen hat. Auf einer Studenten veranstaltung waren so einige Mütter mit ihren Kindern da. Du kannst dein Leben genießen trotz Kind und wer weiß, vielleicht genießt du es ja sogar ein wenig mehr als davor, auch wenn es sich noch völlig irreal anhört.

0

kann man trotz pille ein kind bekommen?

Kann man trotz Pille schwanger werden ?? Wenn man sie regelmäßig nimmt?? Ich habe nämlich Angst trotz Pille ein Kind zu bekommen!!

...zur Frage

Meine Freundin nimmt seit Freitag die Pille und sie hatte gestern noch ihre Periode aber als es aufgehört hat hatten wir Sex, kann sie schwanger sein?

Schwanger? Sex

...zur Frage

kann man mit 18 ein kind abtreiben?

meine freundin sie ist schwanger sie weiss aber nicht genau den grund sie nimmt die pille und benutz kondom

doch jetz
sie ist schwanger

sie möchte aber kein kind es ist ihr zu früh

sie will abtreiben
aber das geht doch nicht so einfach oder ???

...zur Frage

19-jährige Tochter ist schwanger und will nicht abtreiben!

Hallo liebes Forum!

Meine Tochter, fast 20, hat mir vor einer Woche gestanden daß sie schwanger ist! Sie weiß es seit 2 Wochen und hatte große Angst es mir zu sagen. Nicht falsch verstehen, ich bin kein Drachen, aber ich habe wie viele Eltern auch gewisse Erwartungen und Vorstellungen von der Zukunft des Kindes. Wäre ja auch nicht ok, wenn es mir egal wäre. Sie macht seit einem Jahr eine Ausbildung zur Anwaltsgehilfin. Jetzt setzt sie alles durch eine Schwangerschaft aufs Spiel! Das schlimme ist daß sie mich ein halbes Jahr lang belogen hat. Immer wenn sie ausging und am Wochenende woanders übernachtete, log sie mich an, sie wäre mit einer Freundin in die Disco und würde anschließend bei ihr übernachten. Das schlimme ist daß ihr Freund auch noch Afrikaner ist, ohne Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland. Er weiß schon von der Schwangerschaft und freut sich. Ist ja logisch, denn durch ein Kind wäre ihm eine Aufenthaltserlaubnis sicher. Etwas bessers konnte ihm doch nicht passieren. Doch das alles sieht meine Tochter nicht. Sie glaubt er liebt sie. Sie ist für ihr Alter noch sehr naiv und kindlich. Nimmt auch seit 2 Jahren wegen ihrer schmerzhaften Periode die Pille, hat aber wohl mit der Einnahme geschlampt. Ich kann doch nicht alles kontrollieren! Ich versuche jetzt seit Beginn dieser Woche sie davon zu überzeugen daß ein Schwangerschaftsabbruch das beste wäre, aber sie will das Baby bekommen! Sie glaubt fest an eine glückliche Beziehung mit dem Afrikaner. Sie sieht nicht ein daß sie sich damit die Zukunft versaut! Was kann ich denn noch tun um sie zu überzeugen? Im Moment fühle ich mich als hätte ich als Mutter versagt. Dabei habe ich ihr immer vorgelebt, wie wichtig es ist arbeiten zu gehen und sich ein angenehmes Leben leisten zu können.

Bitte gebt mir einen Rat!

Viele Grüße

Roxanaja

...zur Frage

Meine Freundin ist Schwanger und ich will das Kind nicht,was nun?

Meine Freundin,die ich eig. nur benutzt habe um mich über meine  Ex hinweg zutrösten ist jetzt Schwanger (Ich weiß das klingt Scheiße,aber ändernt jetzt nichts an der Tatsache). Ich will das Kind eig. nicht,aber sie will es behalten? Was zum Geier soll ich jetzt tun? Soll ich mich mit der tasache abfinden,das sie ein Kind von mir bekommt oder soll ich es ihr behutsam ausreden?

Zudem kommt,das sie gesagt hat,das sie die Pille genommen hat? Also ist das doch schon ne Hinterliste Aktion von ihr!

...zur Frage

Bekommt man die Periode wenn man die Pille nimmt und schwanger ist?

Meine Freundin und ich diskutieren die ganze Zeit darüber, undzwar ob man seine Tage bekommt wenn man schwanger ist, aber die Pille nimmt. Weil wenn man sie nicht bekommt dann merkt man es ja nicht dass man schwanger ist? Bleiben die Tage da dann ab der Befruchtung aus oder hat man sie ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?