Ich befinde mich in der privatinsolvenz bzw in der Restschuldbefreiung Und habe neue Schulden fliege ich aus der insolvenz?

5 Antworten

Ich bin immer wieder erstaunt, wie viel Unsinn hier verbreitet wird. Die Grundaussage von Ronox ist völlig richtig, dass neue Schulden erst mal absolut keine direkte Auswirkungen haben auf die Restschuldbefreiung bzw. die laufende Insolvenz.

Genauso richtig ist aber, dass es einige Situationen gibt, in denen neue Schulden in letzter Konsequenz dann doch zu einem Versagensgrund der RSB führen.

Entscheidend ist hier vor allem die Frage, wie die neuen Schulden entstanden sind und ob sie dann indirekt zum einem Versagensgrund führen. Beispielsweise weil den neuen Schulden eine Insolvenzstraftat zugrunde liegen oder weil die Masse grob gefährdet wurde o.ä.

Bei der ggf. auch in der Höhe nicht erwartbaren Nachzahlung an einen Stromanbieter ist auch mit viel Fantasie kaum herzuleiten, wie das zu einer Versagung der RSB führen soll.

Auf die laufende Insolvenz bzw. das Restschuldbefreiungsverfahren hat das keine Auswirkung. Allerdings sind diese neuen Verbindlichkeiten von einer etwaigen Restschuldbefreiung nicht umfasst und bestehen nach der Verfahrensbeendigung fort.

15

Was schreibst Du da bloß für einen Mist?!

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich nicht äußern!

0
43
@Derniemalslacht

Dann nenne mir doch bitte die entsprechende Norm, die du ja sicherlich kennst, wenn du solche Behauptungen aufstellst.

1
43
@Derniemalslacht

Vielleicht solltest du lieber nach der Gesetzesgrundlage googlen, anstatt nach irgendwelchen Artikeln. Denn § 290 InsO regelt die Versagungsgründe abschließend. Der Autor deines Artikels erwähnt übrigens selbst, dass die Verursachung neuer Verbindlichkeiten nicht zur Versagung der Restschuldbefreiung führt. Es kann lediglich ein Antrag eines Insolvenzgläubigers auf Restschuldbefreiungsversagung gestellt werden. Damit bezieht er sich vermutlich auf § 290 I Nr. 4. Die hier gefordete Beeinträchtigung der Befriedigung der Insolvenzgläubiger ist in der Praxis aber nicht gegeben, da das pfändbare Einkommen des Insolvenzschuldners bereits an den Treuhänder abgetreten ist.

1
15
@Ronox

" Es kann lediglich ein Antrag eines Insolvenzgläubigers auf Restschuldbefreiungsversagung gestellt werden."

Nichts anderes habe ich geschrieben.

Und, auch wenn Mr. Klugscheißer er nicht glauben mag,

mir ein Fall bekannt, in dem die Restschuldbefreiung

versagt wurde aufgrund von Neuschulden.

Und NEIN, es war keine Insolvenzstraftat im Spiel. 

0
43
@Derniemalslacht

Ob das tatsächlich der wahre Grund war, wage ich zu bezweifeln. Näheres könnte ich nur mit dem Beschluss sagen.


Nichts anderes habe ich geschrieben.

Nein, du hast geschrieben, sie könnten die Versagung der Restschuldbefreiung "herbeiführen". Das ist etwas anderes, als lediglich einen Antrag zu stellen, der dann zurückgewiesen wird.

0
15
@Ronox

Na ja, ich weiß es; das reicht mir.

"der dann zurückgewiesen wird."

Oder auch nicht. Aber wie gesagt, ich will und muß Dir nichts

beweisen.

Und ich habe schon diverse Insolvenzen (IK und IN)

'begleitet', mit Inso-Verwaltern korrespondiert etc.

So ganz ahnungslos bin ich schon nicht.

0
15
@Derniemalslacht

Ach ja, Du mußt unbedingt dem RA  der verlinkten Seite

schreiben, dass er falsch liegt und Blödsinn verbreitet :)

0
15
@Ronox

Ich wiederhole mich:

Schreibe dem Anderen und kläre ihn auf!

Ich wäre sehr gespannt auf die Antwort.

Das meine ich übrigens ernst.

0

Da solltest du mit dem Stromanbieter reden - und zwar bis gestern - und fragen wie man sich auf eine Ratenzahlung einigen kann. Die sind daran ja auch interessiert, denn wenn deine Insolvenz dranhängt dann bist du sicher besonders zahlungswillig.

Das sollte aber passieren bevor die einen Brief ans Gericht schicken.

Und wenn du dich nicht mit ihnen einigen kannst dann kannst du immer noch den Insolvenzverwalter bitten hier zu vermitteln - es dürfen nur keine bei Gericht aktenkundigen Schulden rauskommen.

43

es dürfen nur keine bei Gericht aktenkundigen Schulden rauskommen.

Dem Insolvenzgericht ist das völlig egal, da das kein Restschuldbefreiungsversagungsgrund darstellt.

1
30
@Ronox

Hä ? Gibt es irgendeinen anderen Versagensgrund als wenn im Wohlverhaltenszeitraum ein Titel wegen neuer Schulden beantragt wird ?

0
43
@PunkExpert15

Die Versagungsgründe sind in § 290 InsO abschließend geregelt.

Der von dir genannte gehört nicht dazu.

1

sechstausend Schulden

Ich habe knapp 6000 euro Schulden... der Insolvenzberater rät mir zur Insolvenz.. wobei der Betrag als solches für eine Insolvenz wohl auch lächerlich ist... Aber mehr Schulden hab ich nicht... kann aber die verschiedenen Gläubiger nicht bedienen. Muß ich wirklich in die Insolvenz gehen???? Gibt es keine andere Möglichkeit??? Nen kredit bekomme ich nicht, weil ich zuwenig verdiene... HILFE!!!

...zur Frage

Privatinsolvenz, wirklich so schlimm wie alle sagen?

Ich würde mich gern bezüglich einer privaten Insolvenz erkundigen. Ich hab nur wenige Frage, die mir vielleicht auch Betroffene erklären/beantworten können.

Und zwar:

  1. Kann man aus einer privaten Insolvenz grundsätzlich wieder raus? Z.B. Wenn man die ganzen Schulden abbezahlt hat und es eigentlich keinen Grund mehr gibt in dieser privaten Insolvenz zustecken.

  2. Macht es denn grundsätzlich Sinn eine private Insolvenz anzumelden oder ist dies nur bei z.b. extrem hohen Schulden sinnvoll?

  3. Ist es wirklich sooo schlimm in einer privaten Insolvenz zu sein, wie alle sagen?

...zur Frage

2.mal Privatinsolvenz ?

Hallo habe eine Frage Mein Freund hat 2005 eine Privatinsolvenz beantragt und 2010 wurde vorzeitig die Restschuldbefreiung erteilt weil alle Schulden getilgt wurden jetzt ist er wieder in schwierigkeiten kann er wieder eine Privatinsolvenz beantragen und wie verhält es sich bezgl. der Restschuldbefreiung?

...zur Frage

Hartz4 und eine Menge an Schulden! Bitte um Hilfe!

Hallo,

ich bekomme Hartz4 und habe zusammen gerechnet ca. 25000 Euro, alles hat sich nach und nach zusammen gestaubt wo ich Arbeitslos wurde nach dem die Firma Insolvenz hatte wo ich gearbeitet habe, nachdem Tod meiner Frau haben sich dann die Schulden immer mehr in die Höhe getrieben.

Nun möchte ich endlich wieder ein normales Leben führen wo ein Tag wieder einen Sinn macht, stehe kurz vor einem Arbeitsvertrag bei einer Zeitarbeitsfirma, allerdings muss ich nur noch die Schulden in den Griff bekommen, was würdet ihr mir raten?

Ich erhalte Hartz4 und habe ca. 25000 Euro Schulden von mehreren Gläubiger (12), sollte ich Privatinsolvenz anmelden, eine Umschuldung oder Schuldensanierung machen? Eine kleine Rate von 80-100€ könnte ich Monatlich zahlen. Wenn es sein muss zahle ich mein Leben lang eine kleine Rate ab, hauptsache ich brauche mir keine Sorgen mehr machen, da ich mittlerweile Täglich Post von Rechtsanwälte und Inkasso Unternehmen erhalte. Mittlerweile habe ich auch 3 Mahnbscheide von unterschiedlichen Amtsgerichten.

Vielen Dank für Antworten!

...zur Frage

Arbeitszeit in der Insolvenz verkürzen?

Hallo,

ich habe eine Frage. Ich arbeite derzeit Vollzeit auf Schicht und habe eine vertraglich vereinbarte Arbeitszeit von 40 h/Woche. Derzeit befinde ich mich in der Wohlverhaltensphase.

Nun ist es so, dass mein Betrieb angeboten hat, dass ich meine Arbeitszeit auf 35 h/Woche herabstufen kann. Es ist körperlich schwere Arbeit und es würde mir doch sehr entgegenkommen. Zudem könnte ich meiner Frau (Hausfrau) bei der Erziehung und Versorgung der beiden Kinder (3 und 5 Jahre alt) besser beistehen.

Mir geht es nicht darum, den gepfändeten Betrag zu senken, da es mir auf die Paar Euro wirklich nicht ankommt, aber es wäre einfach auf Dauer gesehen körperlich weit erträglicher.

Wenn ich dieses Angebot nun annehme, kann das negative Auswirkungen auf die Restschuldbefreiung haben?

LG

IW

...zur Frage

Muss ich die summe bezahlen?

Ich befinde mich in der privatinsolvenz und habe neue schulden bei einen inkasso der mochte von mir jeden monat 30 euro ivh kann aber nur 5 euro zahlen in monat. Muss er sich darauf einlassen? Und falls nicht was wurde dan passieren,pfandungen sind nicht moglich da ich nix zum pfanden habe und mivh sowieso in der Insolvenz befinde. Was kommt nun auf mich zu

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?