ich muss für die schule ein märchen schreiben und unsere lehrerin wird es benoten findet ihr denn fehler oder verbesserungs vorschläge?

5 Antworten

Dein Märchen ist phantasievoll und von besonderer Eigenart. Nur stilistisch keine Meisterleistung. An Texten muss man feilen...!

Ich gebe Dir mal ein Beispiel, wie man knapper formuliert, passender interpunktiert, Wiederholungen vermeidet, Inhalte logischer aufbaut, gefühlvoller erzählt und märchenhaftere Redewendungen verwendet:

Als sie aufblickte, war es schon fast dunkel. Sofort machte sie sich auf
den Heimweg. In der Dunkelheit aber kam sie immer weiter vom Weg ab. Verzweifelt irrte sie im Wald herum, bis sie plötzlich in der Ferne einen kleinen Lichtschein wahrnahm mit einem prächtigen Schiff dahinter was zu schweben scheint . Sie fragte sich was das wohl sein könnte und ging voller Angst näher ran jedoch strahlte das Licht so eine enorme wärme aus das Annabell ganz warm ums Herz wurde plötzlich hörte sie eine piepsige Stimme :

Als sie aufblickte, dämmerte es schon. Sogleich machte sie sich auf den Heimweg, doch in der aufkommenden Dunkelheit kam sie vom Wege ab und irrte im Walde umher. Bald wurde der Prinzessin bang und immer bänger. Auf einmal gewahrte sie in der Ferne einen Lichtschein. Hoffnungsvoll stolperte sie darauf zu und kam auf eine Lichtung, wo es aus einem schwebenden Schiff zu strahlen schien. Ängstlich näherte sie sich der seltsamen Erscheinung. Da strahlte sie das Licht so warm an, dass ihr ganz wohlig ums Herz wurde. Plötzlich hörte sie ein piesiges Stimmlein:

Den ganzen Text überarbeite ich nicht - versuch es selbst, um es zu lernen.
Auf Zeitfehler usw. wurdest Du ja schon aufmerksam gemacht.
Viel Erfolg!

Du wechselst sehr sehr oft die zeitform ich erinner mich nicht genau aber in der Art "sie nahm ein licht wahr hinter dem ein schiff zu schweben scheint" du springst von vergangenheit in gegenwart es hieße "sie nahm ein licht Wahr hinter dem ein schiff zu schweben schien". Ich weiss dass ich grade auch nich auf gross und kleinschreibung oder so achte, sorry, ich bin müde

wuhuuu vielen dank ja ich bin auch ziemlich müde das erklärt die vielen fehler 

0

Das ist ein großer Fehler :/

Du hast mitten im Text oft die Zeitform geändert. (Mal im Präsens, mal im Präteritum)

Schritte im Wald aber niemand da?

Hallo liebe Community , ich (m/16)war heute im Wald bei meinem "Lager". Im Wald sitzen meine Freunde und ich an dieser hütte und grillen und so. Aber egal zum eigentlichen Thema:

Heute war ich alleine dort und habe aufgeräumt . Ich habe immer eine Bluetooth Box dabei zum Musik hören , als ich ein anderes Lied machen wollte , hörte ich in der Stille plötzlich Schritte , menschliche Schritte , nebenan ist ein Golfplatz aber ich hab dort niemanden gesehen , also guckte ich weiter blieb aber auf der Stelle stehen da meine Pumpe wie verrückt raste, ICH HÖRTE DIESE SCHRITTE , sah aber NIEMANDEN . Ich rufte einmal kurz hallo, bekam aber keine Antwort und die Schritte hörten plötzlich auf, als ich mich umdrehte und mir dachte ich hätte es mir eingebildet , ging diese " Person " weiter , ich habe diesen Weg beobachtet und konnte mit meinen Augen den Weg der Schritte quasi verfolgen , aber ich habe niemanden gesehen obwohl ich diese Schritte gehört habe , und ich weiss wirklich wie sich menschliche Schritte im Wald anhören bin seit Jahren in diesem Wald

Direkt vorweg : ich nehme keine Drogen und war auch nicht betrunken d.h keine Substanzen Oder Stoffe hätten mir das einbilden können

Also meine Frage : wie könnt ihr euch das erklären?

Vielen Dank für die Antworten im voraus

Gruss Niklas

...zur Frage

Mittelalter Film 70er/80er Jahre gesucht?

Hallo ich bin auf der Suche nach einem Film, cen ich mal gesehen habe. Ich glaube, mich daran erinnern zu können dass er aus den 70er/80er oder vllt aber auch späten 90er Jahren war und vor 2-4 Jahren auf Tele 5 lief. In dem Film ging es darum, dass es in einem kleinen Dorf mitten in einem Wald immer zu Vorkommnissen in diesem Wald kam. Konkret wureden Wohl Menschen getötet/ entführt. Am Ende des Filmes rennen die Hauptdarsteller (irgendsoein Monsterjäger und eine der Bewohnerinnen durch den Wald und kommen plötzlich zu einem großen Stacheldrahtzaun, den sie überqueren um dann Plötzlich auf einer Straße zu landen, auf der ein Polizeiauto gefahren kommt. Man findet dann heraus, dass es garnicht im Mittelalter spielt, sondern dass die Leute vor langer Zeit aus der echten Welt geflohen sind, um der Realität zu entfliehen und bei ihren Nachkommen den Glauben aufrecht erhalten haben, dass sie im Mittelalter leben. Weiss jemand zufällig den Namen dieses beschriebenen Filmes?

...zur Frage

Ich hatte ziemlich eine Seltsamen Traum?

Also wie fange ich an vor einiger Zeit hatte ich eine Seltsamen Traum ich war auf einer Wiese und um mich rum waren Sonneblumen und ein komisches "Haus auf stelzen" auf jeden Fall hatte ich das Gefühl beobachtet zu werden und um mich herum war Wald ich hatte im Wald plötzlich Leute entdeckt die mich verfolgten und ich versteckte mich darauf hin im komischen Haus dann wachte ich auf...Ich hatte mir nie was dabei gedacht weil ich ständig seltsames Zeug Träume aber vor ein paar Tagen war ich alleine mit meinem longboard unterwegs aus reiner Langeweile halt und ich bin etwas durch den Wald gelaufen als ich an einer Wiese mit verwelkten sonnen Blumen war ich ging weiter und dann stand da dieser Hochsitz der aussah wie ein Haus und alles war identisch zu meinem Traum ich hätte am liebsten nach gesehen was im Hochsitz war aber ich hätte ein so seltsames Gefühl und traute mich nicht jetzt hab ich ständig das Gefühl das ich dort hin muss um nach zu sehen was dort ist es scheint mir als würde der Ort mich quasi anziehen was könnte das alles zu bedeuten haben?

...zur Frage

Darf ein Jäger seinen Hund in seinem Wald frei voraus laufen lassen?

ich war vorhin mit meinem Hund im Wald spatzieren als plötzlich ein anderer freilaufender Hund scheinbar unbeaufsichtigt durchs gestrümp sauste . Einige Zeit später (etwa 10sek.) tauchte dann der dazugehörige Jäger auf und forderte mich in sehr ungehaltener Weise dazu auf meinen Hund unverzüglich anzuleinen und den Wald sofort zu verlassen. (am Rande sei erwähnt dass mein Hund zwar ohne Leine aber Beifuß ging und perfekt erzogen ist...) Als ich dann entgegnete das sein Hund hier ja ebenfalls wild durch die Gegend saust als ob er heut das erste mal draussen wäre (gegen 18uhr...), meint er das das sein Wald wäre und er das daher dürfte.

Naja, nun frag ich mich ob das wirklich so stimmt? Sicher darf ein Jäger seinen Hund auch in seinem Rivier abgeleint führen - aber in dem Fall war der Hund ganz klar weit außerhalb der Sichtweite des Jägers am rum toben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?