Hygiene im Umgang mit Geld und Lebensmittelkontakt (Bäcker, Dönerverkäufer, Baguetterie, etc...)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja ist leider so. Ich hab früher an der Käsetheke gearbeitet und immer nur mit Handschuhen die Ware angefasst. Geld angenommen natürlich ohne. Die Gefahr der Übertragung wird wie so vieles unterschätzt. Die Leute machen sich keine Gedanken darüber.

Und da das ja fast überall der Fall ist wird die Deutsche Bevölkerung bald an Krankheiten die auf diesem Wege übertragen werden ausgestorben sein.

Noch anzumerken. Türgriffe und Lichtschalter sollten demnächst auch nach jeder Benutzung desinfieziert werden insbesondere in Gebäuden mit großem Puplikumsverkehr. Das das noch nicht gemacht wird, ist in Zeiten der Schweinegrippe unverantwortlich.

0

Das hat mich auch sehr beschäftigt ... durch Zufall habe ich diesen Blogbeitrag gefunden: http://wp.me/p8iuPu-B ... da wird die Frage auch direkt an das Gesundheitsamt oder sowas weitergeben ... bin gespannt, was da raus kommt ^^ ich finde es ultra eklig, wenn jemand das mit den Händen anfässt

Das ist mir auch aufgefallen. Aus hygienischen gründen ist dies sogar verboten. nur leider hält sich kaum einer dran. das gesundheitsamt kann leider auch nicht überall sein.

Ein Pizza Bäcker zählt Münzen und Geldscheine und bereitet Pizzateig und Käse zu, ist das nicht schädlich?

Hallo Ihr Lieben,

ich esse sehr selten draußen, weil ich nicht genau weiß, wie der Koch/Bäcker die Nahrung zubereitet bzw. ob es wirklich hygienisch ist. Bei einer luxus Bäckerei in der Ecke achtet man schön darauf und die Verkäuferrinnen ziehen jedesmal Handschuhe an.

Jetzt kommt es, heute war ich mit Freunden bei eine renomierte ital. Pizzeria in unserer Stadt, alles sah sauber aus und die Pizzen waren dort etwas teurer, kein problem.

Wir haben alle unsere Bestellungen abgegeben, alle wollten Pizza essen, bezahlt wird es nach dem Essen. Beim warten habe ich den Pizzamann beobachtet, er macht die Teig, vorbereitet Käse etc. und gleichzeitig führte er auch die Kasse, hatte keine Handschuhe in der Hand. Geldscheine, Münzen waren in Berührung mit bloßem Händen. Er hat 2-3 mal die Kasse bedient und schließlich weiter gemacht, natürlich waren andere Mitarbeiter auch dort aber sie alle waren in der große Küche/Geschirr o.ä.

ECHT WIDERLICH SOWAS! Ich musste leider alles was geschah zuschauen und das ganze Essen, für meine Freunde ist sowas kein problem, sie achten garnicht mit. Grrr, mir kommen die Pizzen wieder hoch wenn sowas denke.

Frage: Es wäre gut wenn ein Mitarbeiter nur die Kasse bedienen würde und der andere die Pizzen backt. Aber es scheint so, dass viele Pizza Bäcker sowas machen und die Nahrungen unhygienisch behandeln;

  1. Wie schädlich ist es, wenn man wie oben ein Pizza mit Geldscheine/Münzen etc. in Berührung isst? Ja es wird ja in 200C gebacken.

  2. Warum gibts keine Kontrolle?

  3. Sollte man sowas beim Gesundheitsamt melden?

LG

...zur Frage

Ratten in der Bäckerei?

Hallo Leute,

bei uns neben der Schule ist eine türkische Bäckerei. Letzte Woche als ich unten auf der Toilette war habe ich auf der Flur 2 Ratten gesehen. Als ich dann hoch kam, wollte ich Bescheid sagen und an der Tresen war niemand. Also bin ich durch die Mitarbeiter Türe in die Backstube rein gegangen. Da habe ich gesehen wie dort der Bäcker mit Zigarette im Mund den Teig umrührt und überall war Ratten Mist. Vorne sah alles Sauber aus.

Soll ich das Melden (?), wenn ja wo ?

...zur Frage

Kundentoilette reinigen als Bäckereiverkäuferin?

Hallo alle zusammen,

ich arbeite seit Kurzem in einer Bäckerei und diese Bäckerei ist in einem Supermarkt eingemietet. Der Bäcker schreibt nun uns Verkäuferinnen vor, dass wir die Kundentoilette reinigen müssen. Doch meine Frage ist: Dürfen wir das überhaupt? Wir arbeiten schließlich mit offenen Lebensmitteln. Was sagt das Gesundheitsamt dazu? Es geht mir nicht darum, dass ich putzen muss, sondern um die Hygiene und ob das überhaupt vom Gesundheitsamt erlaubt ist.

Vielen lieben Dank schonmal im Vorraus

...zur Frage

Rückabwicklung Kaufvertrag beschränkt geschäftsfähiger und Verstoß gegen Jugenschutzgesetz

Hallo,

hier mal eine Frage, die ich leider nicht andersweitig bisher beantwortet bekam. Mein Sohn (Asperger-11 Jahre) hat versucht sich seine Freunde zu "erkaufen". Wie wir von der Schule erfahren haben, hat sich der örtliche Bäcker dort gemeldet und berichtet, dass er mit 50€ Scheinen etc. dort des öfteren eingekauft habe. Nun haben wir unseren Sohn ins Gebet genommen und er hat eingestanden, dass er uns in den letzten ca. 2 Monaten regelmäßig bestohlen hat und das Geld beim Bäcker für Sammel-Fussballkarten, Süßigkeiten, Croissants etc. eingesetzt hat. Die Dinge hat er dann an seine Mitschüler verteilt und sich erhofft dadurch Freunde zu gewinnen. Morgen wollen wir den Bäcker zur Rede stellen, weil wir der Meinung sind, dass dies ja ganz offensichtlich gegen den Taschengeldparagraphen verstoßen hat. Die Bäckerei hat das Problem ja selbst erkannt, und es weitergemeldet, also fast schon die Schuld eingestanden. Allerdings haben Sie ihm immer weiter etwas verkauft. Im Laufe der ca. 2 Monate müssten das um die 200 Euro wenn nicht sogar mehr gewesen sein. Überdies haben wir nun auch festgestellt, dass auch Mon Cherie (Weinbranntbohnen) unter den erworbenen Dingen sind. Hätte das laut Jugendschutzgesetz überhaupt an einen 11-jährigen verkauft werden dürfen? Quittungen liegen nicht vor (gibt ein Bäcker in der Regel ja auch nicht) und die Ware ist ja auch weg.... Wie ist hier die Rechtslage?

Kann mir vll Jemand hierzu weiterhelfen`?

Vielen Dank!!!

...zur Frage

Leckers sehr schnelles Essen (aus der Dose)?

Moin,

ich habe regelmäßig folgendes Problem. Mindestens einmal, manchmal zweimal die Woche, fahre ich Abends nicht nach Hause, sondern auf dem Weg zu einem Termin lege ich einen kurzen Zwischenstopp bei der Wohnung meiner Mutter ein.

Dort habe ich dann ca 20 Minuten um irgendwas warmes an Speise zuzubereiten und dann bleibt grade noch genug Zeit es hastig zu verzehren. Bisher habe ich dann immer Halt beim Bäcker gemacht und mir belegte Brötchen geholt, aber das geht mir zu sehr ins Geld. Bei drei Brötchen ist man immerhin gut über 5 € und das ist für ein paar Brötchen ziemlich happig. Etwas anderes als ein Bäcker ist nicht auf dem Weg, zeit um frisch etwas einzukaufen habe ich nicht, ebenso kann ich keine Speise von zuhause mitnehmen, da diese den ganzen Tag ungekühlt wäre.

Hat jemand Empfehlungen, wie ich trotzdem etwas eigenermaßen schmackhaftes zu essen bekomme in der Kürze der Zeit? Ich würde eine warme Mahlzeit natürlich bevorzugen.

Vielen Dank schonmal im Voraus für die netten Tipps.

...zur Frage

Wo kann ich Geld wechseln?

Von Euro auf Schweizer Franken?

Also ich wohne in Basel

Kann man da beim Bahnhof Geld wechseln ???

Oder wo kann sonst noch überall Geld wechseln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?