Hundekorb und kleinkind- darf kind rein oder nicht

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich geht jeder Mensch über den Hund in der Reihenfolge. Also dein KInd sollte da schon hin dürfen. Aber es wäre auch gut, dass das KInd lernt dem Hund die Ruhe zu lassen, wenn er sich zurückziehen will. Dein KInd sollte lernen den Hund in Ruhe zulassen. Wenn der Hund nicht in der Schlafstätte ist ,sollte sich jeder da hineinbewegen können ohne dass der HUnd es verteidigt. Dein KInd will auch nicht vom Hund gestört werden und es wird sehr schnell herausfinden, dass der Hund eben auch mal einfach nur müde ist und alleine sein will. MAnchmal sind die Hunde aber auch so tollerant, dass sie so kleine KInder eher beschützen und die Nähe akzeptieren. Dann könnten sie den Schlafplatz ja teilen. Das kommt immer darauf an, wie der Hund damit umgeht und ihr mit Kind und Hund.Auf alle Fälle sollte dein Kind Respekt gegenüber dem Hund zeigen und der HUnd darf das Kind nicht dominieren. Die RAngfolge in der FAmilie muss für den Hund ersichtlich bleiben. Aber ich glaube ihr macht das schon alles ganz richtig, sonst würden die beiden nicht so harmonieren. Aber bei KLeinkindern sollte man eben immer gut aufpassen.

Das mit der Rückzugsmöglichkeit wird stark übertrieben, vor allem wenn das Verhältnis harmonisch ist. Allerdings braucht der Hund seine Ruhephasen. Ob die auf dem Sofa stattfinden oder im Körbchen, ist den meisten Hunden schnurz. Natürlich sollte man ein kleines Kind und einen Hund nie unbeaufsichtigt alleine lassen, um zu verhindern, dass Situationen eskalieren können. Aber gut sozialisierte Hunde und gut sozialisierte Kinder kommen für gewöhnlich sehr gut miteinander klar.

Nun es hängt auch davon ab, wie der Hund mit Kindern kann und wie er generell erzogen wurde. Wenn er nicht zubeißt und mit dem Kind nur spielt, ist es absolut kein Problem, wenn das Kind mit dem Hund auch zusammen im Korb liegen und spielen.

Es ist auch OK, wenn der Hund vor dem Bett des Kindes liegt wenn das Kind schläft. Schließlich hat der Hund auch für ein Neugeborenes Menschenkind einen beschützerinstinkt. Aber in so einem Fall würde ich den Hund NICHT in das Bett des Kindes lassen. Da wäre dann doch schluss. Davor ists was anderes.

Was möchtest Du wissen?