Hund legt Kopf auf Schoß

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das gehört zu den Gesten, die sehr unterschiedliche Bedeutungen haben können. In einer funktionierenden Mensch-Hund-Beziehung ist das schlicht als Zeichen der Zuneigung zu werten. Hunde pflegen innerhalb des eigenen Rudels die Bindung stark über Körperkontakt.

Ist die Beziehung in Schieflage, muss man sich den Kontext anschauen. Ist der Hund ansonsten unauffällig und gut eingeordnet, kann man diese Geste ebenfalls als positiv bewerten. Ist er allerdings in seinem Zuwendungsbedarf insgesamt sehr fordernd, erhält diese Geste eine ganz andere Bedeutung. Dann ist sie eher als Nötigung zu verstehen.

Gleiches gilt in aller Regel, wenn Hunde das bei Fremden tun. Außerhalb des Rudels ist Bindungsaufbau nicht von Nöten. In diesem Fall handelt es sich in aller Regel um Hunde, die den Menschen als Selbstbdienungsladen betrachten.

Da es sich um den Hund des Nachbarn handelt, würde ich in deinem Fall darauf tippen - es sei denn, du hast viel Kontakt mit ihm.

Vielleicht findet er das einfach bequem? Oder möchte gestreichelt werden?

das wird ein Zeichen von Zuneigung, Treue , Zätzlichkeit sein

Danke:) ja es ist nur der Nachbarshund deshalb...

Hunde sind hochsoziale Rudeltiere und Körperkontakt ist unglaublich wichtig. Im Rudel kuscheln die Hunde auch dicht neben- und übereinander. Je mehr eine Hund die Körpernähe zum Besitzer sucht, desto mehr vertraut er ihm.

Leider gibt es immer noch viele Ewiggestrige, die nach der Theorie, vor 100 Jahren glauben, dass das eine dominante Handlung sei.

Und die Erde ist eine Scheibe. ;-)

DH!!!

genau und mit im Bett schlafen ist auch eine dominante Handlung :/

0

Hunde pflegen keine sozialen Bindungen außerhalb des eigenen Rudels über Körperkontakt.

0

Was möchtest Du wissen?