Hund aus Griechenland mitnehmen

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Beförderung von Tieren von Air Berlin, Tiere transportieren wir je nach Gewicht und Größe in der Kabine oder im Laderaum des Flugzeugs. Die Tiere müssen innerhalb eines geschlossenen, auslauf- und ausbruchsicheren Behälters untergebracht sein. Sie müssen über angemessenen Raum verfügen, um in ihrer normalen Stellung stehen zu können. Ferner müssen sie über Raum zum Liegen verfügen. Die Transportbox ist vom Fluggast zu stellen. Die Gebühren für die Beförderung von Tieren entnehmen Sie bitte der unten aufgeführten Übersicht. Bitte beachten Sie, dass eine frühzeitige Anmeldung erforderlich ist. Wenn Sie mit Ihrem Haustier reisen möchten, können Sie dies während der Online-Buchung oder nachträglich bis 48 Stunden vor Abflug online unter Zusatzleistungen » (Buchung über airberlin.com vorausgesetzt) und in unserem Service-Center » anmelden. Da der Platz begrenzt ist, erfragen Sie bitte vor Ihrer Flugbuchung in unserem Service-Center, ob auf Ihrem gewünschten Flug noch Kapazitäten im Frachtraum für Tiere verfügbar sind. Blinde Fluggäste können ihren Blindenhund selbstverständlich kostenfrei mit in den Fluggastraum nehmen. Für Nagetiere gelten besondere Vorschriften. Reptilien aller Art sind vom Transport ausgeschlossen. Bitte wenden Sie sich bei weiteren Fragen an unser Service-Center » Haustiere bis 6 kg Hunde und Katzen können zusammen mit Ihnen in der Flugzeugkabine transportiert werden, wenn sie in einem geeigneten Behältnis (max. Maße 55 x 40 x 20 cm, ausreichende Luftzufuhr) untergebracht sind, das mit Inhalt max. 6 kg wiegt. Während des gesamten Fluges darf weder der Kopf des Tieres aus dem Transportbehälter herausschauen noch das Tier den Behälter verlassen. Der Behälter darf zu keiner Zeit, auch nicht bei Kauf eines Extrasitzes, auf den Sitzplatz gestellt werden. In der Business Class ist die Mitnahme von Haustieren in die Kabine aufgrund der Beschaffenheit der Sitze nicht möglich. Haustiere über 6 kg Haustiere, die inkl. Behälter über 6 kg wiegen, werden im Laderaum befördert. Auch sie müssen in einem geeigneten Behältnis untergebracht sein. Bitte beachten Sie, dass an allen Boxen für Tiere im Frachtraum ein Wasser-/Futterbehälter vorhanden sein muss, der von außen befüllt werden kann. Der Behälter darf während des Fluges nicht befüllt sein. Gebühren für die Beförderung von Tieren

Hinweis Gebühr pro Strecke, bei Anmeldung bis 48 h vor Abflug (Gebühr bei Anmeldung am Check-in Schalter) Anmeldung bis 30.04.2012: Zone 1 / 2 / 3 » entspricht ab 01.05.2012: Kurz- und Mittelstrecken » bis 30.04.2012: Zone 4 » bis 30.04.2012: USA/Kanada entspricht ab 01.05.2012: alle Langstrecken » Tiere in der Kabine (bis 6 kg inkl. Behältnis) in geeignetem Behältnis (max. Maße 55 x 40 x 20 cm) 30 EUR (80 EUR) 100 EUR (150 EUR) 100 EUR/140 USD (150 EUR/200 USD) Tiere im Laderaum (über 6 kg inkl. Behältnis) in geeignetem Behältnis 75 EUR (125 EUR) 150 EUR (200 EUR) 150 EUR/200 USD (200 EUR/280 USD) Rechtliche Bedingungen Für die Einhaltung aller Auflagen und Beschränkungen, die mit der Ein- bzw. Ausfuhr von Tieren verbunden sind, ist ausschließlich der Fluggast verantwortlich. Generell haftet der Fluggast für alle Schäden und Folgeschäden, die durch das Tier bzw. seinen Transport verursacht werden. Der Transport von Tieren unterliegt den Bestimmungen der IATA Live Animals Regulations, die auf Anfrage von der Fluggesellschaft zur Verfügung gestellt werden kann. Am 1. Oktober 2004 ist eine EU-Verordnung über die Veterinärbedingungen für die Mitnahme von Heimtieren » in Kraft getreten, die der Vermeidung von Tollwut dient. Wenn Sie Ihr Haustier mit auf die Reise nehmen möchten, müssen Sie sich über die Einreisebestimmungen informieren. Bitte lesen Sie sich die Verordnung vor der Buchung durch oder erkundigen Sie sich bei Ihrem Tierarzt, Veterinäramt oder der Grenzkontrollstelle. Nützliche Informationen zum Thema finden Sie auch auf der Website des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz » Bitte beachten Sie, dass die Beförderung von Tieren auf Flügen von und nach Großbritannien nicht gestattet ist! LG Babs

Danke fuers Sternchen. LG babs

0

In jedem Fall würde ich noch in GR zu einem Tierarzt gehen und das Tier kastrieren lassen und natürlich gegen Tollwut impfen.

Das ist allemal billiger als in DE. Und du musst bei der Einreise des Tieres (evtl. schon beim Einchecken am Flughafen) einen Impfausweis für das Tier vorweisen. Kommst also eh nicht drum herum, ausser du fährst mit dem Auto. Aber auch da kannst du in eine Kontrolle geraten und musst diese Papiere vorweisen.

Ich habe auch einen Hund der ursprünglich aus Griechenland kommt. Allerdings war sie in einem deutschem Tierhiem als ich sie geholt habe. Generell würde ich keinen Hund nehmen nur weil er aus dem Ausland kommt. Zur Einreise müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

Der Hund muss:

  • mit einem Mikrochip ausgestattet sein (bzw. bis Juli 2012 genügt auch eine gut lesbare Tätowierung)

    -gegen Tollwut geimpft sein, wobei diese Impfung mindestens vier Wochen alt sein muß, aber nicht länger als 12 Monate zurückliegen darf

    -einen sog. Heimtierausweis, eine Art Reisepaß für Hunde, besitzen, aus welchem sich die Nummer des Chips oder (noch) eine Tätowierung sowie die Impfangaben ergeben.

Zwei Wochen reichen also nicht aus, wenn du dir Vorort einen Hund aussuchen willst.

Setze Dich mit Stray Einsame Vierbeiner in Verbindung, das ist eine griechische Organisation, die Hunde vermittelt! Ich denke, keiner kann Dir so gute Informationen geben, wie die! Ich bin fast täglich auf der Seite und wünsche Dir viel Glück!

vielen Dank werde ich tun ;)

0

Ich finde es eigentlich gut, obwohl viele sagen dass es auch in DE genug Hunde gibt (gibt es zwar auch aber trotzdem) . Ich würde aufjedenfall zum griechischen TA gehen und ihn/sie gründlich durchchecken lassen, am besten sofort impfen. Da es ein EU-land ist, denke ich sind die grenzkontrollen nicht allzu hart (wenn du mit dem Auto fährts) aber ich habe so geshen davon keine Ahnung :D. Kastrieren etc. kannst du besser in DE machen, zwei wochen sind dann doch etwas kurz für solche sachen.

DANKE für eure Antworten. Werde mir diese mal zu Herzen nehmen ;-) Klar gibt es auch viele Hunde in Deutschland, aber in Ländern wie Griechenland sind die schon etwas ärmer dran und ich möchte wenigstens einem davon ein neues Zuhause geben :-)

Du "fährst," mit dem Auto und Fähre?

Da solltest du dich halt mal erkundigen, nicht nur über die Kosten, auch über die "Einreisebedingungen."

... das tut sie ja gerade!

0

Ich fliege wenn ..

0

Ohne Dir jetzt zu Nahe treten zu wollen (Vielleicht hast Du ja auch Deine Gründe für diese Überlegung) - aber gibt es in Deutschland nicht genug Tierheime, wo Hunde auf eine Vermittlung warten? Ich denke mir, auch deutsche Hunde wären froh, wenn sie nicht in einem Tierheim leben müßten - und warten vielleicht nur auf einen neuen netten Besitzer?

Das wäre nur mal eine Anregung für eine (mögliche) Überlegung .....

Diese spekulationen sind absolut richtig, doch es ist nicht falsch einen Hund aus Kreta mitzunehmen, nur weil es hier aus welche gibt. Das muss jeder selbst entscheiden, ich persönlich habe Hunde aus dem Deutschen Tierheim aber ich hatte auch schonmal welche aus Spanien, u.a. Vermittlungshunde.

0

Irgendwie kommt mir diese Frage bekannt vor: wie oft hast du das schon gefragt?

Sie fragt wohl zum ersten Mal - aber Du hast Recht: Dies Sentimentalgedudel mit den armen Hunden aus dem Ausland ist hier ständig neu zu finden . . .

0
@user1673

Sentimentalgedudel?Diese Wort ist doch fragwürdig und verrät das du absolut keine Ahnung von der Lebenssituation von Hunden im Ausland hast!

0
@Lollifan

Was meine Ahnung angeht, liegst Du ziemlich daneben. Ich habe lediglich eine andere Meinung zu den Dingen - insbesondere zu "Sentimentalgedudel".

0

Was möchtest Du wissen?