Hornhautverkrümmung ohne Zylinder korrigieren?

5 Antworten

Ich glaube nicht, dass dein Problem alleine auf den Cylinderwert zurückzuführen ist, sondern vielmehr auf die Gesamtkonstellation, und nicht zuletzt auf die Achslagen, die bei dir vermutlich eher schief angeordnet sein dürften. Die Gewöhnung, die Brille selber, die Sitzgenauigkeit, die Zentrierung, die Werte und vieles mehr spielt eine grosse Rolle. Nun befürchte ich, dass du auf Grund dieser einen schlechten Erfahrung irgendwelche voreiligen Schlüsse ziehst und dich zu sehr auf diese eine mögliche Fehlerursache berufst... Und mit dieser Vorgehensweise verläufst du dich. Zerbrich dir nicht den Kopf des Optikers.

Um auf deine konkrete Frage zurück zu kommen... Ja, du hast recht. Bei bestimmten Abbildungseigenheiten kann eine (torische) Kontaktlinse das bessere Korrekturmittel sein. So auch bei der sogenannten Verzeichnung und anamorphotischen Verzerrung (entspricht deiner Beschreibung). Trotzdem wirst du um eine gut angepasste Brille nicht herum kommen, und was du brauchst ist kompetente Beratung und einen Optiker, der was drauf hat. Und der wird dir auf jeden Fall zu einer verträglichen Gesamtlösung verhelfen.

Der grundsätzliche Fehler war, den Sehtest beim Augenarzt zu machen. Das ist nicht sein Job, und der Optiker macht das besser, zumal er über die besagten Abbildungseigenheiten und physikalischen Zusammenhänge besser Bescheid weiss und dies in seiner Arbeit besser berücksichtigen kann. Er ist der Fachmann für die Messungen und die Versorgung mit Sehhilfen aller Art. Der Augenarzt ist Fachmann für Augenkrankheiten, was bei dir erstmal nicht vorliegt.

Ob du zum traditionellen Optiker gehst oder zum Filialisten ist völlig egal. Ich halte nichts von diesem ungerechtfertigten Bashing gegen bestimmte Firmen. Wichtig ist, dass du einen kompetenten Meister erwischst, und die gibts überall, genau wie man auch überall an einen Vollpfosten geraten kann. Lass dich durchchecken, erkläre deine Vorgeschichte und deine Bedenken (bring am besten die alte Brille oder das Rezept mit), und informiere dich über die Verträglichkeitsgarantie, die so ziemlich jeder Optiker in irgend einer Form gewährt. Vorausgesetzt er hat alle Messungen vorgenommen, wird er für die Richtigkeit und die Verträglichkeit der Brille (und der Linsen) geradestehen, und das eine genügend lange Zeit, damit du dich ausgiebig gewöhnen kannst. So hast du keine Risiken, jedoch auf fremdverordneten Werten könnte man dich bei Problemen wieder sitzen lassen. Und sollte es Probleme geben, warte mit der Beanstandung nicht zu lange, damit du diese Fristen nicht versäumst

Hallo  Lennox8

eine erstmals verordnete Cylinderwirkung verursacht dem Gehirn Probleme. Diese neuen Impulse müssen total neu be- und verarbeitet werden, das dauert bis zu 2 Wochen. Die Auswirkungen sind wirklich die von dir beschriebenen Verzerrungen. Der Boden kommt dir entgegen oder fällt ab, die Seiten kommen nach oben oder fallen ebenfalls ab. Allerdings sollte dies nach spätestens 2 Wochen vorbei sien udn du wieder "normal" sehen ohne Probleme. Ist dies nicht der Fall muss der Optiker nachprüfen und eventuell auch Gläser ersetzen.
Bei Contactlinsen ist zwischen Hornhaut und Contactlinse etwas Tränenflüssigkeit, die einen Teil des Astigmatismus ausgleicht. Bei cyl 0,75 liegt es an der Linsenart, ob ein Restcylinder durch eine torische Linse korrigiert werden muss.
Immer wieder zu verschiedenen Optikern zu gehen, bringt dir nicht unbedingt den gewünschten Vorteil. Bei Filialisten musst du damit rechnen, dass man sich dort nicht unbedingt die nötige Zeit und Ruhe nehmen darf, außerdem ist es auch nicht sicher, dass man von einem gelernten Optikmeister bedient wird.
Viel Erfolg.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Ich habe keine Errfahrungen mit Kontaktlinsen.

Ich bin aber Brillenträger und habe auch einen Zylinder. So ein geringer Zylinder sollte Dich nicht so grundsätzlich aus der Bahn werfen, es sei denn, er wird falsch korrigiert. Laß Deine Augen nochmal vermessen und achte auf den Winkel des Zylinders. Benenne dem Optiker Deine Probleme. Wenn es nicht paßt, solllte Dir der Optiker neue Gläser kostenfrei anfetrtigen.

Warum kann mein Gehirn Astigmatismus »plötzlich« nicht mehr ausgleichen?

Hallo,

ich blicke seit geraumer Zeit (etwa einem halben Jahr) immer angestrengter auf meinen Bildschirm am Arbeitsplatz. Wenn ich die Augen »entspanne«, also nicht zusammenkneife, die Stirn glatt lasse, dann sehe ich alles verschwommen.

Dieser Prozess war schleichend, aber der Leidensdruck letztendlich so groß (müde Augen, Kopfschmerzen, nicht mehr Vorlesen/Lesen können), dass ich zum Optiker gegangen bin.

Und ich war überrascht, dass meine Augen doch noch so gut sind …

L 0,0 | -0 75 bei A168 R -0,25 | - 0 75 bei A 172

Das ist ja – objektiv gesehen – fast noch im Toleranzbereich.

Warum nehme ich es aber so drastisch wahr? Ich muss mich wirklich wahnsinnig anstrengen, um am Bildschirm alles (vor allem Schrift) klar zu sehen. (Und das muss ich, ich arbeite am Rechner und blicke etwa acht Stunden am Tag auf einen Bildschirm.)

Und warum habe ich vom Astigmatismus bisher nichts gemerkt? Warum kann mein Gehirn ihn plötzlich nicht mehr ausgleichen?

Alles Fragen, die mich bewegen, die ich aber vergessen habe, heute beim Brilleaussuchen zu stellen :-)

Danke fürs Weiterhelfen.

LG nine

...zur Frage

Hornhautverkrümmung - Worauf bei Kontaktlinsen achten?

Hallo liebe Community,

Da ich bald statt Brille Kontaktlinsen haben möchte, folgende Frage: Ich habe auch eine Hornhautverkrümmung und möchte wissen, auf welchen Wert ich dann beim Kauf von Kontaktlinsen achten muss? Die Krümmung ist sicherlich auch in den Unterlagen vom Optiker bzw. Augenarzt vermerkt, ich muss also wissen, wie sich das auf die Kontaktlinsen "auswirkt". :)

Um eine günstigere Methode zu wählen hab ich mir Kontaktlinsen von Bekannten empfehlen lassen, die übers Internet bestellbar sind. Daher also meine Frage - ich werde wohl nach aktuellem Stand keine ausführliche Beratung beim Optiker bekommen.

Danke schon im Voraus!

...zur Frage

Leichte Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) in Verbindung mit Kursichtigkeit korrigieren oder nicht?

Hallo liebe Community,

ich habe das Problem, dass mein Augenarzt und der Optiker einer bekannten Brillenkette verschiedene Werte messen:

Augenarzt: Radius Sphäre Cylinder Achse Visus Rechtes Auge: - 1,5 0,00 - - Linkes Auge: - 2,25 0,00 - -

Optiker: Rechtes Auge: -1,5 0,25 30 1,0 Linkes Auge: -1,75 0,50 160 1,0

  1. Weshalb weichen diese Werte so extrem voneinander ab?
  2. Ist es sinnvoll die Hornhautverkrümmung zu korrigieren?

MfG Flori220

...zur Frage

Astigmatismus / Hornhautverkrümmung ab wann eine Brille?

Hallo ihr Lieben,

ich habe nur eine kurze Frage an jemanden, der mehr Ahnung hat als ich. Sollte man mit einer Hornhautverkrümmung bei -1,5 auf einem Auge schon eine Brille tragen, oder kann man das noch sehtechnisch ohne Brille kompensieren?

Vielen Dank für eure Antworten:-)

...zur Frage

Astigmatismus bei kleinkind?

Mein Sohn hat Astigmatismus RA -1,75 ,LA -3.Jetzt ist 3 J und 2 Monaten alt und krieg erst mal Brille.Hat jemand schon erfahrung,kann die Astigmatismus verbessern mit dem Zeit? kann man auswachsen?hilfen die Leo Angart Übungen? Wäre sehr dankbar für Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?