Hoher IQ (Intelligenzquotient) oder EQ (emotionale Intelligenz) Womit kommt man im Leben weiter?

 - (Liebe, Freundschaft, Psychologie)  - (Liebe, Freundschaft, Psychologie)

Das Ergebnis basiert auf 59 Abstimmungen

Beides muss in ausgeglichenem Maße vorhanden sein, weil... 41%
Ein hoher EQ bringt mehr Vorteile 17%
Ein hoher IQ bringt mehr Vorteile 14%
Es kommt auf den jeweiligen Bereich an (Beruf/Privatleben) 12%
Anderes... 10%
Beides spielt keine Rolle, wichtig ist stattdessen.. 7%

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Anderes...

Hallo und einen schönen und guten Dienstagmorgen allesamt...

Das kann ich so nicht beurteilen....

Da kann ich nur die Faktoren, die wichtig für mich sind/waren.

Ehrgeizig sein, um das gesteckte Ziel zu erreichen und nicht aufgeben und dabei so gut als möglich den kürzesten Weg nehmen. Vorausschauend andere Menschen/Kollegen mit einzubeziehen und auch deren Lösungswege abzuwägen um auch im Team einen gemeinsamen Nenner finden.

Kritikfähig sein und bei destruktiver Kritik die Nerven behalten und sachlich bleiben.

Fehler vermeiden und sich vorher mit der Materie befassen bevor Entscheidungen getroffen werden. Da hilft auch, erst Nachdenken und dann agieren.

Ich wünsche euch einen schönen und sonnigen Dienstag.

LG chazzy13(-:

https://www.youtube.com/watch?v=xE_dA479MCs

Supertramp - Better Days

Beides muss in ausgeglichenem Maße vorhanden sein, weil...

Erstens: Mit der Mär von "entweder einfühlsam oder schlau" muss ich mal aufräumen. Es ist weitgehend bekannt, dass es eher so ist, dass eher intelligente Menschen auch eher einfühlsam sind.

Zweitens: Am besten kommt man durchs Leben, wenn man beides in einem ausgeglichenen Maß nutzen kann. Man muss kompetent sein und diese Kompetenz verkaufen können. Ein "zu viel" von beidem ist grundsätzlich auch nicht vorteilhaft. Ist man zu intelligent, wird es schwerer, kompetente Leistungen zu verkaufen. Ist man zu einfühlsam, kann man vor lauter Verständnis für andere unter die Räder kommen, weil man mehr Skrupel hat, sich auch mal rücksichtslos durchzusetzen.

Beides muss in ausgeglichenem Maße vorhanden sein, weil...

Emotionen sind sehr wichtig für die eigene Psyche und die der anderen Menschen, es ist aber auch wichtig ein wenig intelligent zu sein. Sonst werden Gefühle vielleicht nicht ernst genommen vom Gegenüber denke ich. Außerdem könnte man ausgenutzt werden, ich kenne da solche Menschen die man als "dumm-gut" bezeichnen könnte.

Dann kommt es auch drauf an, wie gut man in welcher Situation improvisieren kann. Wenn die Intelligenz eben mal nicht die Oberhand hat. ;-)

Die goldene Mitte wäre bei diesen Fähigkeiten von Vorteil, da kann man überall ein wenig mitreden.

Ein hoher IQ bringt mehr Vorteile

Meiner Erfahrung nach sind die, die sehr intelligent sind, ein gewisses Mindest-Einfühlungsvermögen haben, aber zusätzlich noch in der Lage sind, bei Bedarf scham- und skrupellos über beides hinwegzugehen und Emotionen gezielt auszublenden oder zuzuschalten, die erfolgreichen.

Wenn beides ausgeglichen ist, dann ist dieser Mensch gut bedient und hat alle Chancen im Leben

sowohl auf einen guten Beruf

als auch auf gute Beziehungen und einen zuverlässigen Freundeskreis.

Was möchtest Du wissen?