Hochbegabten Club MENSA

7 Antworten

Google hilft dir gerne weiter.

Ich bin zwar nicht google, aber ich kann dir auch ein bisschen helfen. MinD. also Mensa in Deutschland bietet eine Menge verschiedenster Veranstaltungen an. Was genau das ist, muss ich hier nicht aufzählen, da hilft dir Google weiter. 

Ich für meinen Teil habe festgestellt, dass Mensa Spaß machen kann, aber im großen und ganzen nicht viel bringt. Also es gibt ganz viele andere Sachen, wo ich neue Leute kennenlernen, die mir mehr Spaß machen. Dafür bedarf es keinen IQ, sondern lediglich gemeinsame Interessen. 

Ich halte die Mensa persönlich für relativ dämlich, weil sich viele Menschen dort selber einreden, dass sie ja so außergewöhnlich anders seien, dass sie sich vor anderen "normalen" Menschen total verschließen. Aber das war auch nur ein Eindruck, den ich erhalten habe, in einer anderen Regionalen Gruppe kann das auch schon wieder ganz anders aussehen. 

Ich bin jetzt seit über 10 Jahren bei Mensa und habe nach wie vor Spaß daran.

Es sind alle Gesellschaftsschichten, Berufsbilder und Charaktere dort vertreten. Das Lebensalter spielt keine Rolle... Alle sind "per Du".

Geh doch einfach mal auf einen Stammtisch in Deiner Nähe um zu sehen, ob es Dir liegt. Gaste sind stets gerne gesehen.

Ach so: Über den IQ spricht man bei Mensa übrigens nicht...

Beste Grüße 

Krato333

Wieso musst du dir Frage noch einmal neu stellen, wenn du eine Antwort abgibst?

Ich habe jetzt grade viel Zeit aufgewendet, um eine passende Antwort zu formulieren, was ganz offenbar für die Katz' war.

0

Davon, dass du die Frage neu gestellt hast, oder um "noch eine Antwort bitte" gebeten hast. Und ich dachte, dass du wirklich an einer weiteren Antwort interessiert bist, was du ja offensichtlich nicht bist.

0
@einfachichseinn

Bitte entschuldige... das war ein Versehen. Smartphones sind mit ihrem kleinen Bildschirm offensichtlich nicht als Eingabegerät zu empfehlen.

0

Wow, die Neider feuern hier ja mal wieder mit Patronen, da muss ich doch eingreifen, ja, ich kenne den Club, ich war nicht Mitglied, aber eine Freundin von mir und sie sagte, dass die Leute dort auch super nett wären, man sich aber darunter auch nicht solche Einsteins vorzustellen habe, sondern einfach auch fast normale Menschen mit Talenten in bestimmtem oder weitläufigeren Bereichen. Ihr gefiels, wenn du das Zeug dazu hast, kann ich dir nur raten, jede mögliche Erfahrung mitzunehmen, schaden kann es auf jeden Fall ja nicht-

Daanke dir;) Ja klar, Intelligenz bedeutet ja nicht gleich, dass man ein Freak ist. Ist deine Freundin dann öfters an diese Treffen..?

0
@Elvira528

Ja, sie hat daran teilgenommen und einige neue Kontakte geknüpft, ich kann dir auch sagen, dass sie jetzt nicht mehr meine Freundin ist, aber das hat damit nichts zu tun, dennoch beschrieb sie die Leute als offener und gesprächsfreudiger als die Konsensleute und sie selbst ist auch kein bisschen komisch und absolut normaler, ich glaube, da bin ich selbst komischer :D

1

Trotz Hochbegabung auf Förderschule?

Hallo, ich habe vor einigen Wochen einen ärztlichen IQ-Test machen lassen, und der Testwert hat die 130-Marke geknackt und somit zähle ich zu den Hochbegabten.

Nun habe ich aber einen 10 Jahre alten Befund gefunden in dem geschrieben steht, dass ich über eine Intelligenzminderung verfüge, sprich mein IQ sollte laut diesem Test bei unter 70 liegen. Aufgrund dessen sollte ich lustigerweise auf die Förderschule.

Meine Frage besteht nun darin ob man von einem Wert dem die dümmsten 2% der Bevölkerung zugehörig sind auf einen Wert rutschen kann den nur 2% der Bevölkerung erreichen können, das ist doch etwas unlogisch.

Es handelt sich ja um 4 Standardabweichungen, und 1 Standardabweichung, also 15 Punkte,wird bei diesen Tests als Ungenauigkeitswert angesetzt.

Ich kann mich noch bruchweise an den alten Test erinnern, ich saß, wahrscheinlich beim Gesundheitsamt, in einem Raum mit meiner Mutter und sollte irgendwelche Puzzles lösen.(Der Test erfolgte übrigens, weil ich auf einen Krüppelkindergarten ging, von dem aus die Kinder eigentlich in die Förderschule geschickt werden sollen, darum musste man meinen IQ überprüfen)

Ich habe es wahrscheinlich für eine Spielrunde gehalten, und mich dann mit den Fingernägeln der Testleiterin beschäftigt, sprich ich habe die Situation völlig falsch eingeschätzt und aufgrund dessen den Test nicht als solchen empfunden.

Aber wieso wird ein Testergebnis, welches in einer solchen Situation entstand, überhaupt durchgewinkt, ohne meine fehlende Anteilnahme zu berücksichtigen?

Ich meine, falls ich ein wenig Pech gehabt hätte ,wäre ich auf einer Sonderschule gelandet und wäre quasi für eine Tätigkeit in einer Behindertenwerkstatt prädestiniert gewesen, obwohl ich auf Grundlage meines derzeitigen IQs zu höherem bestimmt wäre.

Ist es nun die gängige Praxis, Kinder die durch gewisse Abnormitäten Aufmerksamkeit erregt haben, anhand ihres IQs in eine bestimmte Schullaufbahn zu lenken?

mfg

...zur Frage

Glaubt ihr, ich würde den Mensa-Hochbegabungstest schaffen?

Hallo Leute,

ich frage mich in letzter Zeit, ob ich eventuell eine Hochbegabung besitze. Auch andere meinten schon (nicht nur in letzter Zeit, sondern auch in den letzten Jahren), dass ich mich testen lassen solle, daher überlege ich, ob es sinnvoll wäre, einen Mensa-IQ-Test aus Neugier mitzumachen. Jedoch kostet dieser ziemlich viel Geld und ich würde es vorziehen, diesen nur dann zu absolvieren, wenn tatsächlich eine mittelmäßige oder hohe Wahrscheinlichkeit vorliegt, diesen auch zu bestehen im Sinne der Aufnahmekriterien von Mensa.

Ich habe einige Tests im Internet gemacht und möchte nun fragen, ob die Ergebnisse dieser Tests ein Indikator für Hochbegabung (hinreichendes Kriterium) oder eben als solche nicht aussagekräftig sind. Wie seht ihr das?

Alter: 18 Jahre

Mensa Online-Test: 31/33.

IQ-Test der Süddeutschen: 132 Punkten

IQ-Test von WELT: 130 Punkte

http://www.hugi.scene.org/adok/index_logic.htm

(ein von einem Typen in einem Informatik-Forum kreierter IQ Test, welcher allerdings nur auf Logik spezialisiert ist)

"136", also volle Punktzahl

Irgendein norwegischer IQ Test (findet sich unter mensa.no): 130 Punkte.

Zu mir als Person kann ich nur sagen, dass ich sehr an Mathematik, Physik und Philosophie interessiert bin und gerne mathematisch-logische Rätsel und Probleme löse.

Vielen Dank für Antworten und Kommentare.

...zur Frage

Wie erkennt man Hochbegabung bei Kleinkindern?

Bevor hier viele Belehrungen kommen...das ist eine Interessensfrage mehr nicht :) Gemeint ist auch nicht ab wann man einen IQ-Test machen kann, sondern bezieht sich mehr auf das Verhalten eines Hochbegabten Kleinkindes im Alter zwischen 0 und 2 Jahren. Danke

...zur Frage

Wie viel vertrauen darf man einem Mensa IQ Test schenken bzw. wie genau sind die Ergebnisse?

Kann ich Mensa vertrauen oder werden die Ergebnisse verschönert um mehr Mitglieder zu bekommen? Hat schon jemand mit Mensa Erfahrung ( Verein / Tests / Mitglied ? )

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?