Historiker, wie werde ich das?

3 Antworten

Ganz ehrlich: Fang an zu studieren, fast alle deine Fragen beantworten sich im Laufe der Zeit oder ergeben sich erst dann.

Wenn du Geschichte studiert hast, bist du erst mal nur jemand, der Geschichte studiert hat. Unter Historiker versteht man normalerweise jemanden, der in dem Gebiet forscht und veröffentlicht. Im Normalfall bleibt man dafür nach dem Studium an der Uni, sofern man da einen Job bekommt.

Dein Bachelor-Studim kannst du eigentlich überall machen. In den drei Jahren kannst du Erfahrungen sammeln und dich dann entscheiden, wohin du zum Master willst. In Kiel gäbe es zum Beispiel einen Lehrstuhl für Geschichte Nordeuropas. In Berlin und in Greifswald gibt es sowas auch, glaube ich. Und vermutlich noch einiges mehr,

Historiker ist keine Berufsbezeichnung, sondern eine Bezeichnung für eine Tätigkeit. Um Historiker zu sein, muss man geschichtliches erforschen, publizieren und Vorträge halten. Man kann das natürlich auch ehrenamtlich machen, so wie das manche Rentner tun. Das sind dann Hobbyhistoriker, die vor allem Lokalgeschichte erforschen. In den Medien werden halt Leute, die so etwas tun, als Historiker bezeichnet, da Doktor oder Professor etwas zu allgemein wäre.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Oftmals sind das auch Lehrer, vielfach natürlich Leute die Geschichte auf LA studiert haben

0

Und Skandinavistik interessiert Dich nicht ? Zum einen online Studium auch Jobangebote aber dann wirst Du auch die Sprachen lernen müssen .

Doch durchaus interessiert mich dies auch

1

Was möchtest Du wissen?