Hinterbliebenenrente BG?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
1

Das ist mir bekannt, Danke. Wie sicher, dass dem Antrag zugestimmt wird?

0
35
@Sikvaruli

Zu 100%?! Solange die Anspruchsvoraussetzungen geben sind:

§ 65 SGB VII Witwen- und Witwerrente

 

(1) Witwen oder Witwer von Versicherten erhalten eine Witwen- oder Witwerrente,

solange sie nicht wieder geheiratet

haben. Der Anspruch auf eine Rente nach Absatz 2 Nr. 2 besteht längstens für 24 Kalendermonate nach Ablauf des Monats, in dem der Ehegatte verstorben ist.

(2) Die Rente beträgt

 

1. zwei Drittel des Jahresarbeitsverdienstes bis zum Ablauf des dritten Kalendermonats nach Ablauf des Monats, in dem der Ehegatte verstorben ist,
 
2. 30 vom Hundert des Jahresarbeitsverdienstes nach Ablauf des dritten Kalendermonats,
 
3. 40 vom Hundert des Jahresarbeitsverdienstes nach Ablauf des dritten Kalendermonats,
 
a) solange Witwen oder Witwer ein waisenrentenberechtigtes Kind erziehen oder für ein Kind sorgen, das wegen körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung Anspruch auf Waisenrente hat oder nur deswegen nicht hat, weil das 27. Lebensjahr vollendet wurde,
 
b) wenn Witwen oder Witwer das 47. Lebensjahr vollendet haben oder
 
c) solange Witwen oder Witwer erwerbsgemindert, berufs- oder erwerbsunfähig im Sinne des Sechsten Buches sind; Entscheidungen des Trägers der Rentenversicherung über Erwerbsminderung, Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit sind für den Unfallversicherungsträger bindend.

Eine andere Frage ist höchstens, ob die Rente wegen Einkommens oder wegen einer Rente aus der Rentenversicherung eventuell gekürzt wird. Das aber kann bei der DRV geklärt werden.

1

Ja, man muss sie allerdings beantragen, also sie wird nicht automatisch gezahlt.

1

Antrag ist bereits gestellt. Die Frage ist jetzt, wie das Gremium entscheidet.

0
72
@Sikvaruli

Die Voraussetzungen für eine Witwenrente aus der deutschen Rentenversicherung findest du hier:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/1\_Lebenslagen/03\_Familie\_und\_Kinder/01\_Informationen\_zur\_Rente/07\_H\_Rente\_sichert\_Existenzen/H\_Rente\_sichert\_Existenzen\_node.html

Von dort wird er ja auch eine bezogen haben.
Es gilt in ihrem Fall das dort erwähnte alte Recht.

Ich schätze, dass die Voraussetzungen dieselben sind.

3

Asbestose. Ist eine BG-Rentennachzahlung zu erwarten?

Im April 2003 wurde bei mir eine Asbestose festgestellt und von der BG mit Anerkennungsbescheid vom Januar 2005 als Berufskrankheit BK 4103 anerkannt. In einem von der BG angeordnetem Gutachten im Oktober 2013 wurde eine MdE von 40% auf Grund der Asbestose festgestellt. Einen Bescheid von der BG habe ich noch nicht erhalten, soll aber in Kürze erfolgen. Kann ich mit einer Nachzahlung der Rente von 2003 bis 2014 rechnen? Der Jahresarbeitsverdienst betrug 2003 46700.- Euro. Wie hoch ist die Rente bzw. die Nachzahlung? Ich beziehe Altersrente. Ich freue mich auf Antworten Norbert223

...zur Frage

Eigene Rente - Witwenrente, keine ausreichende Info auf der RV-Website

Ich beantrage gerade meine Rente. In den zu beantwortenden Fragen erscheinen auch Fragen zur Witwenrente. Ich finde allerdings in den Erklärungen keine Info, ob ich jetzt einen Anspruch habe. Also: Ich war jetzt fast 40 Jahre berufstätig. seit 17 Jahren bin ich Witwe. Zum Zeitpunkt des Todes meines Mannes hatte ich keinen Anspruch auf eine Witwenrente, da ich nicht nur selbst sondern auch mehr als mein verstorbener Mann verdient habe. 1. Habe ich jetzt Anspruch auf Witwenrente? 2. Gibt es eine Verdienstgrenze, die eine (auch Teil-) Witwenrente ausschließt?

...zur Frage

Asbestose. Entscheidet der Rentenausschuß der BG?

Im April 2003 wurde bei mir eine Asbestose festgestellt und von der BG mit Anerkennungsbescheid vom Januar 2005 als Berufskrankheit BK 4103 anerkannt. Die darauf folgenden Gutachten 2007, 2009, 2011 ergaben keine rentenrechtliche MdE. Im letzten von der BG angeordnetem Gutachten im Oktober 2013 wurde dann eine MdE von 40% auf Grund der fortgeschrittenen Asbestose festgestellt. Einen Bescheid von der BG habe ich noch nicht erhalten, soll aber in Kürze erfolgen. Der Vorgang wurde an den Rentenausschuß der BG vorgelegt. Kann ich mit einer Nachzahlung der Rente von 2003 bis 2014 rechnen? Der Jahresarbeitsverdienst betrug 2003 46700.- Euro. Wie hoch ist die Rente bzw. die Nachzahlung? Ich beziehe Altersrente. Ich freue mich auf Antworten Norbert223

...zur Frage

Wo finde ich eine junge reiche Witwe zum Verlieben (Alter 18 - 35 Jahre)?

Junge Witwe (18-35 Jahre)

...zur Frage

Wie werden evtl. Erstattungsansprüche v. Sozialleistungsträger auf Witwenrente berechnet?

Ich bekomme große Witwenrente ab 01.08.2014. Von der BG soll ich auch eine Hinterbliebenenrente bekommen, da mein Mann an des Folgen eines Arbeitsunfalles verstorben ist. Die monatl. Höhe hat man mir schon mitgeteilt. Monatl. Zahlung erfolgt ab 31.08.2014. Mir steht ein Nachzahlungsbetrag zu, der aber wegen eventueller Erstattungsansprüche anderer Sozialleistungsträger vorerst einbehalten wird. Auf Nachfragen bekomme ich nur die Auskunft, daß ich eine schriftliche Mitteilung irgendwann bekomme. Wieviel wird man mir vom Nachzahlungsbetrag u. der Hinterbliebenenrente der BG abziehen? Wieviel Rente bleibt mir?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?