Hilft Puderzucker bei Schürfwunden?

5 Antworten

Puderzucker ist ein hervorragender Nährboden für Bakterien aller Art. Daher gehört er mit sicherheit in keine Wunde, ebenso wenig haben dort andere Hausmittel was zu suchen. Wasser und Pflaster, bestenfalls sowas wie Bepanthensalbe draufsvhmieren, wenn die Wunder schon infiziert ist aber besser trocken abheilen lassen, da auch unter Fettcreme die Keine besser wuchern können.

Nichts draufstreuen (kein Zucker, Mehl, Salz ;-) oder was auch immer), nichts draufschmieren, nur mit Wasser abspülen um Schmutz rauszuwaschen, sollte es noch bluten, Pflaster drauf. Ansonsten an der Luft trocknen lassen wie eine Salami ;-)

Wundpuder, Desinfektionssalbe alles o.k. aber Puderzucker hab ich noch nie gehört, bei meinem Sohn (Fussballer) hilf Betaisodonasalbe

Was möchtest Du wissen?