Hilft es wirklich, sich das Schulbuch unter das Kopfkissen zu legen, um sich den Lernstoff zu merken?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das "Sätze in den Kopf fliegen" kann nur ein Spaß gewesen sein, andernfalls sollte deine Lehrerin mal ihre Berufswahl überdenken.

Richtig ist, dass es hilfreich sein kann nach dem Lernen zu schlafen bzw. vor dem Schlafengehen zu lernen. Das Buch unterm Kopfkissen könnte höchstens einen psychologisch positiven Effekt bringen, das wäre aber nichts worauf man sich verlassen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem lernen schlafen gehen bringt was da das gehirn dann alles nochmal wieder holt aber mit dem buchbunterm kissen bringt eher den gegenteiligen effekt da du dann vllt nicht so gut schläfst und ich hab sowieso immer due hände unterm kissen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Die Lehrerin hat halt Humor. Aber ich kann ja mal einen Versuch starten. Ich schlafe eine Nacht mit dem Kopf auf einem Buch über Muskelaufbau und messe dann meinen Bizeps. Alles Gute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist so, dass das Hirn im Schlaf Informationen verarbeitet. Das Gehirn verarbeitet Infos die es kurz vor dem Einschlafen aufgenommen hat als erstes und am besten (sagen die Hirnforscher). Wenn du dein Buch unter dem Kopfkissen hast, dann erinnerst du dich unterbewusst, wenn du dein Buch unter dem Kissen spürst, an den Stoff den du kurz davor gelernt hast (meine Theorie). Das kann zusätzlich helfen.
Alles in allem: Es hilft wenn du dor die Sachen vor dem Einschlafen durchliest. Wenn du dein Buch unter dem Kopfkissen hast, dann hilft es, wenn du dir bewusst den Gedanken "dann werde ich mich daran erinnern" verankerst, sodass du auch unterbewusst davon überzeugt bist.

Außerdem sagt die Lehrerin das nur, weil sie will das ihr lernt. :D

Hoffe das hat dir geholfen.

Falls du jünger bist als ich erwarte, dann tut es mir leid, dass ich dir jetzt eine so komplizierte Antwort gegeben habe. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hilft vor dem Schlafengehen zu lernen.
Wo das Buch dann liegt ist eine nette, aber alte und falsche Geschichte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das stimmt nicht! Das wurde immer nur damit in Verbindung gebracht, weil man das am Tag Gelernte sich abends kurz vor zu Bett gehen nochmal durchliest, festigt sich das besser. So manches Buch wurde dann wohl früh unter dem Kopfkissen gefunden, weil die Leser einfach eingeschlafen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Das hilft nicht. 

Du musst es schon vorher gelernt haben. Dass es sich im Schlaf verfestigen kann. Das ist erwiesen. Aber dazu braucht man kein Buch unter dem Kopfkissen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd mich nicht drauf verlassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Quatsch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, das hilft nicht.

aber, wenn du dir den lernstoff kurz vorm schlafengehen ankuckst, dann nicht mehr ans handy gehst oder liest usw. und du dann schläfst, kann sich dein gehirn im schlaf "ordnen" und du lernst dann tatsächlich im schlaf !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂
Das hilft genauso viel wie sich die Bücher hinten reinzuschieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probiere es aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?