Hilfe...Habe ich eine Herzneurose?

5 Antworten

Sei ganz beruhigt, das klingt sehr nach Mangel an Magnesium und Vitamin B-Komplex. Beides wird ausgeschwemmt durch Alkohol und Sport (und durch Genuß von Eiweiß gehemmt, also Fleisch), und da ist es kein Wunder, daß Du dann immer wieder Herzstolpern bekommst.

Es macht auch noch mehr richtig beängstigende Erscheinungen, da bekommt man immer erstmal einen Schrecken! Und die Ärzte denken meist nicht daran, daß es "nur" ein Vitaminmangel oder Mineralstoffmangel sein könnte. Aber diese Stoffe sind halt sehr wichtig.

Ich war auch schon 2x zum Herzsono deswegen, immer o.B., und durch Magnesium und B ging es schwuppdich wieder weg. 1x hatte ich das durch Cortison, 1x durch Sport und zuviel Eiweiß.

Recherchiere unter Mangelerscheinungen oder Mangelsymptome und dann Vit B oder Mg, dann wirst Du einiges finden.

Nimm ein gutes Präparat, von Mg 300-400mg (oder eine Prise Bittersalz aufs Glas Wasser) und an B den Komplex von ratiopharm, oder Lichtenstein oder life extension.

Gut sind auch Mandeln und Paranüsse, die enthalten beide Vitalstodffe. Kannst ruhig eine Tüte Mandeln am Tag essen.


Auch eine Herzneurose hat psychosomatische Ursachen - wobei die
beängstigenden Symptome durch Stress ausgelöst werden. Die Angst vor
einer Krankheit (Hypochondrie) erzeugt aber noch mehr psychischen Stress die die Beschwerden noch verstärken können. Das heißt - Dein Herz ist gesund - mach Dir keinen Stress - und die Beschwerden verschwinden von allein.

Zum Thema Psychosomatik und was dagegen hilft findest Du hier in meiner Antwort,

https://www.gutefrage.net/frage/stechen-im-herz-14#answer103332304

Du hast vermutlich ganz selten mal Extrasystolen, das sind die kurzen Stolperer. Wenn sie nur selten vorkommen, sind sie für gewöhnlich harmlos. Ein Grund für Extrasystolen kann z.B. ein Mangel an Kalium sein, manchmal treten sie aber auch völlig ohne Grund auf.

Herzklopfen und komisches Gefühl im linken Brustbereich - habt Ihr Ratschläge für mich?

Guten Morgen, mir ist gestern folgendes passiert. Ich habe vor dem schlafen gehen noch ein paar Sit Ups usw. gemacht und als ich danach flach am Boden gelegen bin, hat mein Herz ganz kurz gerast, vielleicht 2 Sekunden aber in der Zeit bestimmt 6-7 Schläge (Kann aber nicht mal zuordnen, ob das wirklich Herzrasen war, oder irgend eine Muskelzuckung o.Ä.). Danach war ich dann vor dem Einschlafen natürlich ängstlich und mir war unwohl. Hatte im linken Brustbereich danach auch noch 2-3 mal so ein kurzes, ganz seltsames Gefühl, wie wenn das Herz einen Hüpfer macht. Wenn ich gleich im Anschluss meinen Puls gefühlt habe, war alles normal. Heute morgen ist mir dann nur aufgefallen, dass wenn ich z.B. aufstehe, oder mich im Bett aufsetze, das Herz gleich etwas schneller und kräftig schlägt, und dann ist es wieder normal. Sowas habe ich in letzter Zeit öfter. War auch schon 2 mal beim Kardiologen mit Ultraschall, EKG und einmal 24-STD EKG und jedes mal war es ohne Befund. Habe aber dennoch Angst, dass etwas übersehen wurde, vor allem weil kein Belastungs Ekg gemacht wurde. Bin 24, 185 groß, 95 KG. Habe zurzeit gernerell immer Bedenken um mein Herz, will das jetzt aber los werden und auch wieder anfangen richtig sport zu machen. Danke schon mal für eure Ratschläge. Ich will keine Angst mehr haben und vor allem wieder normal Leben können.

...zur Frage

Fühle mich ständig unwohl, schwindel- und ohnmachtsgefühl, herzstolpern, Angst...was ist das?

Guten morgen zusammen, ich hoffe wirklich, dass mir hier jemand helfen kann. Angefangen haben meine Probleme vor ca. einem Jahr. Ich habe es damals leider auf einer Party totatl mit dem Alkohol übertrieben, musste mich übergeben und bin dann am nächsten Tag mit vielleicht3 Stunden schlaf und völlig fertig zu meinem Nebenjob in den Supermarkt. Am Nachmittag bin ich völlig fertig heim, habe mich hingelegt und bin plötlich mit herzrasen und einem Gefühl zu sterben aufgewacht. Habe mich dann ins Krankenhaus fahren lassen, doch dort wurde nichts festgestellt und das Ganze als Auswirkung von der letzten Nacht abgetan. Ich dachte auch, dass dann soweit wieder alles in Ordnung ist, doch hatte dann in den folgenden Wochen immer wieder leichtes Herzrasen und allgemein einen hohen Puls. Nachdem ich beim Kardiologen war und dieser nichts festgestellt hat, habe ich dann wieder normal mit Sport angefangen und bin auch wieder feiern gegenagen. Soweit auch alles gut, nur nach Party mit etwas mehr Alkohol habe ich nachts immer sehr schlecht geschlafen und bin auch mit leichtem Herzrasen aufgewacht. Habe gerade das mit dem Alkohol dann etwas eingeschränkt und normal gelebt und viel Sport gemacht. Soweit war dann erst mal alles gut. Hatte das Thema zwar immer im Hinterkopf , mir war auch manchmal etwas unwohl, da ich einen kleinen Herzstolperer z.B. gesürt habe, aber ich bin damit klar gekommen. Nachdem das eine Zeit so gehalten hat und ich mich mehr oder weniger recht wohl gefühlt habe, sind dann Probleme wie Kopfschmerzen, Bauschmerzenoder ein allgemeines unwohlsein gekommen. Nach einem Bluttest und 2-3 Arztbesuchen konnte auch hier wieder nichts festgestellt werden und ich habe mich damit halt so durch die Tage geschleppt. Mal war es sehr unangenehm und ich hatte fast richtig Angst was das sein könnte und mal war alles fast wie normal. Das hat sich jetzt die letzten 1-2 Monate eigentlich auch wieder gelegt. Was allerdings zurück gekommen ist, sind ganz kurze Herstolperer, erhöhter Puls und einfach so eine Angst irgendwas mit dem Herz zu haben und gleich umzufallen. Dazu sind jetzt so Schwindelanfälle gekommen, mit dem Geühl gleich Ohnmächtig zu werden. Das kommt meistens bei Kopfbwegeungen (z.B. von unten nach oben schauen), dann dreht sich kurz alles und mit einem mal fang ich mich wieder und es ist mehr oder weniger normal. dann kommt dazu noch öfters das Gefühl von Atemnot und zu guter letzt habe ich in den letzten 1-2 Monaten so Momente in denen Ich kurz vorm einschlafen wieder hochschrecke und das gefühl habe, dass ich gleich ersticke, odern einen Herzinfarkt etc. bekomme.... Ich war dann nochmal beim Kardiologen und beim Hausarzt...auch nach Langzeit EKG und Ultraschall ist zumindest beim Herz alles in Ordnung. Ich bin dann immer ein paar Tage beruhigt und dann kommt immer wieder was neues.. Was kann das denn sein? Ich weis echt nicht mehr weiter.. Ich bin 22, 1,85m groß, 95 KG (traue mich leider in den letzten 2 Monaten keinen Sport mehr zu machen) Danke

...zur Frage

Langzeit EKG unauffällig - Herzfehler ausgeschlossen?

Hallo,

ich hatte letzte Woche ein Langzeit EKG (24h), das vom Kardiologen als unauffällig ausgewertet wurde

Ich hatte es wegen Herzstolpern, das natürlich in diesen 24 h nicht auftrat (1 SVES in 24 h)

Jetzt ist das EKG wieder ab und es flattert manchmal wieder ganz schlimm.

Kann ich jetzt aufgrund des unauffälligen EKGS davon ausgehen, dass mein Herz vollkommen gesund ist auch wenn es nicht einmal gepoltert hat an diesem Tag?

Und dass das Poltern somit ungefährlich ist?

Mein Arzt war leider nicht sehr gesprächig.

LG

...zur Frage

Ich habe nachdem Ausdauer training Herz stolpern so 2-4 mal aber wen ich Krafttraining habe, habe ich nachdem training nichts was könnte es sein?

Bin 18 Jahre alt männlich und ich mache jeden 2ten tag Sport.
Ich habe seit eine länger zeit bemerkt das ich ap und zu Herz stolpern habe wenn ich Ausdauer training mache aber nur nachdem training dan kommt das etwa das 1 mal nach 1-2 Stunden und ich habe das dan meisten im verlauf vom tag 2-4 mal und dan verschwindet es. Es gibt aber auch tagen nach dem training wo ich nichts habe. Bei Krafttraining habe ich das nie. Ich habe vor 2 jahren ein 24std Ekg gemacht und war alles gut.
Ist das schlimm? Sonst fühle ich mich gut was könnte das sein? Soll ich lieber nochmals zum Arzt?

...zur Frage

Erkennt ein Kardiologe das Herzinfaktrisiko?

Hallo,ich war vor einiger Zeit beim Kardiologen um mein Herzstolpern abzuklären. Er hat sofort ein komplett Programm gestartet. Normales EKG Belastungs EKG Ultraschall

Er sagte mir damals das alles ok sei und das Stolpern normal ist.

Nun interessiert mich mal ob ein Kardiologe durch diese Untersuchungen auch das Herzinfaktrisiko erkennen kann oder andere "Gefahren".

...zur Frage

Stehe unter Zeitdruck und bin nur gestresst?

Hallo Leute, ich bin 17 Jahre alt (männlich) und mache dieses Jahr meinen Abschluss.

Mai ist notenschluss für uns dann fangen die Prüfungen an.

Ich versuche immer für Deutsch und Mathe zu lernen aber muss mich auch um Kunst, Physik usw. kümmern aber das stresst mich viel zu sehr, wenn ich auch noch für andere Fächer lernen muss wie Ethik oder Englisch.

Ich bin viel zu überfordert momentan und habe angst, in den Prüfungen zu versagen.

Ich habe irgendwie ein Bock mehr, wir schreiben mittlerweile so viele Schulaufgaben und das kotzt mich an.

Wir haben heute Physik geschrieben und es lief überhaupt nicht gut, obwohl ich gelernt hatte und ich denke ich habe eine schlechte Note...

Leute, ich halte es einfach nicht mehr bis zu den Prüfungen aus. Ich werde VERRÜCKT!!!

Ich habe überhaupt keine zeit mehr für mein Training oder für die Familie und Freunde.

Ich bin psychisch mittlerweile am Ende :(

Was kann ich dagegen tun, um nicht verrückt zu werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?