Hilfe! Nachbar setzt unserer Grundstück unter Wasser! Wer kann uns weiterhelfen?

Wasser - (Nachbarn, Grundstück, Entwässerung)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Melden Sie diese Angelegnheit dem zuständigen Bauordnungsamt, das dann für die Wiederherstellung der ordungsgemäßen Niderschlags- und Grundwassserbewirtschftung des Nachbar sorgen wird.

Die Neuvermessung des Grundstücks sollten Sie nach vorheriger Abmahnung des Nachbarn wegen dessen Nutzugnsüberschreitung vornehmen lassen. Weigert dieser sich oder reagiert er nicht auf Schreiben Ihrerseits, kann eine Grenzfesststellung getroffen werden. die daraus folgernden Kosten trägt der, der den Grenzverstoß verschuldet, Sie müssen allerdings mit diesen Kosten zunächst in vorlage treten.

Die Dienstbarkeit sollten Sie exakt auf die Breite, z.B. durch schwere Steine beschränken, die mit 3 m auch zugestanden wurde. Beschädigt der nachbar Ihre Wege- oder Abgrenzeinrichtugnen, so ist er zur Wiederherstellung und ggfs. Schadenersatz verpflichtet. - Auch hier empfiehlt der Einsatz von Fahrzeuunterschwelligen Findlingen, die dann erheberlichen Schaden beim Schädiger selbst verursachen, wenn er diese durcvh überfahren der Grundstücksgrenze berührt.

Ich würde einen Anwalt einschalten und gegen den Nachbarn vorgehen. Der dürfte sich auch bei der zuständigen Behörde für Deine Rechte und die vom Nachbarn verschlossenen Entwässerungsgräben starkmachen. Es geht ja nicht nur um irgendwelche nachbarschaftlichen Kinkerlitzchen, sondern darum, dass dieser Mensch Euch massiven (finanziellen) Schaden zufügt.

Zwischen Nachbarn sollte man so nicht miteinander umgehen. Die Frage ist aber, wo das Wasser hinfließen soll. Wasser fließt ja immer nach unten. Habt ihr keine Möglichkeit euer Grundstück wieder zu entwässern ?

Was möchtest Du wissen?