Hilfe, Käufer behauptet Umschlag wäre leer - was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zuerst einmal: Beim Kauf von/an Privat trägt der Käufer das volle Versandkosten, das heißt auch, falls die Sendung verschwindet, beschädigt wird oder nie ankommt. Von daher musst du dem Käufer ein gar nichts zurück überweisen.

Verlange vom Käufer Fotos des Umschlages und wenn der völlig anders ist, dann weißt du schon mal, dass der Käufer lügt. Vorab kannst du ihn ja informieren, dass Strafanzeige wegen versuchten Betrug stellen wirst, wenn ein ganz andere Umschlag zu sehen ist.  Ich vermute sehr stark, dass Betrug durch den Käufer hier im Spiel ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast Du Deinen Brief bei der Post direkt abgegeben und dort auch das Porto bezahlt? Was hast Du denn bezahlt? Ist ja dann mehr, als wenn es nur ein dünner Brief gewesen wäre.  Schon allein da sieht man ja, dass "etwas" im Umschlag gewesen sein muss.

Auch ich habe schon vieles bei amazon verkauft, aber das ist mir bisher auch noch nie passiert. Du kannst vorab auch mal mit amazon reden, wie die Sache aussieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minimilk
31.07.2015, 13:58

Es war so ein DIN A 5 Luftpolsterumschlag und an Porto habe ich 2,40 €uro bezahlt. Der Käufer wollte ja KEINEN versicherten Versand...beabsichtigt???

0

Als erstes erklärst du ihm das mit dem Umschlag und wenn er dirs dann nicht glauben will oder wie hier in dem Fall ein Lügner ist ratest du ihm die Polizei einzuschalten ob er das gerne möchte und dann so wie ich das von Ebay Amazon usw. kenne wird er schnell mit der Wahrheit rausdrücken und danach am besten nichts mehr verkaufen an diese Person.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minimilk
31.07.2015, 10:13

Wie ich unten schon erwähnt habe, ist es nicht so dass bei Privatkäufen der Käufer normalerweise auch das "Versandrisiko" trägt? Er hat immerhin ja nicht auf "versicherten" Versand bestanden sondern wollte die günstige Variante.

0

Manchmal werden Sendungen beschädigt -der Inhalt wird dann von den Mitarbeitern der Post zusammengeklaubt.

Schreib dem Käufer, dass er den Umschlag fotografieren und dir das Bild schicken soll - wenn es ein anderer Umschlag ist als der den Du versendet hast oder sonst irgendwelche Änderungen am Briefumschlag vorgenommen wurden (neu verklebt) dann ist das Spiel vermutlich bei der Post verloren gegangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib ihn das lässt sich leicht feststellen aber wenn du es feststellen sollst wirst du die Polizei hinzuziehen. 

Am Gewicht am Porto, die Post führt Dokumentation über ihre Sendungen auch wiegen sie die Briefe alleine wegen dem Porto. Allerdings rücken die nur mit Daten raus wenn sie vom Gericht dazu aufgefordert werden. Sollte das Spiel wirklich fehlen hat die Post schon ein Interesse daran das dieses untersucht wird. Sollte der Kunde lügen ist er dran wegen Betrug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann auch jemand von der Post gewesen sein ..... Musst du ihm halt Geld wieder geben was anderes kann man da nicht machen! Aussage gegen Aussage halt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jewi14
31.07.2015, 10:10

Ich nehme an, du hast niemals einen Blick ins BGB geworfen, oder? Denn das steht im krassen Widerspruch zu deinem Aussagen.

0

hallo

solche sendungen werden bei der post gewogen , um das entgeld zu berechnen , schau mal auf deine rechnung , ob dort das gewicht vermerkt ist .

gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?