Hilfe, ich wurde einfach so von einer Gans attackiert,?

14 Antworten

Zunächst einmal hat man sich von Wildtieren bzw. ihrem Nachwuchs fernzuhalten, sofern es offensichtlich ist, dass sie von den Eltern versorgt werden und somit nicht menschlicher Hilfe bedürfen.

Die Mutter hat lediglich ihr Küken beschützt.

Tollwut wirst du wohl kaum haben.

Und Brot ist nichts für Vögel. Hör auf, sie mit solchem Zeug zu füttern.

Ich hoffe auch, dass der Passant seinen Hund nicht auf die Gans losgelassen hat.

Gänse sind sehr aggressiv, haben einen starken Beschützerinstinkt und verteidigen ihr Revier ausgesprochen energisch.

Daher wurden sie oft von den antiken Römern anstelle von Wachhunden gehalten.

Wenn du nicht geblutet hast, kannst du dir auch nichts eingefangen haben. Dasselbe trifft auf alle anderen Arten von Tieren übertragbaren Krankheiten zu. Die Gans muss mit dem Schnabel deine Haut durchdringen und ihr Speichel in dein Blut gelangen, damit Erreger in deinen Organismus dringen können.

Wenn sie dich mit den Füßen gekratzt hat, kannst du dir Tetanus u.o.ä. eingefangen haben, aber auch nur, wenn du offene Wunden hattest.

Hast du solche Wunden, desinfizier sie und führe ein abklärendes Gespräch mit deinem Hausarzt.

"... einfach so" stimmt ja wohl nicht. Du hast das Gänseküken angefaßt. Für die Muttergans oder Vatergans konnte es dafür nur einen Grund geben: du wolltest es fressen.
Die haben jetzt eine panische Angst vor Menschen.

Benimm dich ordentlich in der Natur, dann passiert dir sowas auch nicht.

ich mag ja gerne Tiere, darum füttere ich immer den kukuck, weil er ja immer so viel schreit, nach dem essen, schreit er wieder kukuck, dachte er hat hunger?

...zur Frage

Wieso werde ich immer von Gänsen gejagt?

Die Frage klingt komisch, aber langsam beschäftigt mich das. Jedesmal wenn ich irgendwo Gänse sehe greifen mich diese Tiere an. Ich kann nur ein paar Meter weg sein oder mehr und die schnattern mich an. Anfangs dachte ich es wäre sowas wie Angst riechen. Doch ich bin neulich an einem Hof vorbeigekommen, da wusste ich nicht mal das sie welche haben. Und obwohl locker 50 m Abstand war, kam eine auf mich zu, Flügel weit aufgeschlagen und geschnattert. So geht das immer. Jedenfalls sehe ich das als Angriff. Die werden ja wohl kaum Hallo sagen wollen. Aber es passiert JEDES mal wenn mir ne Gans begegnet.

Bitte alle Infos die ihr habt. Mythologie, Geschichte, Biologie,usw...ich versteh das Verhalten der Tiere einfach nicht.Ich hab nie einer was getan.

...zur Frage

Von fremder Katze gebissen

Liebe Community,

ich war gestern auf Runde mit meinem Schäferhund. In einer Siedlung saß eine Katze auf der Straße, ich habe extra einen großen Bogen um sie gemacht (mein Hund mag keine Katzen), als sie plötzlich aufgesprungen ist und meinen Hund gebissen und gekratzt hat. Im Reflex hab ich die Katze hochgenommen, um sie vom Hund fernzuhalten. Dabei hat sie mich natürlich auch gebissen und gekratzt.

Völlig unbeeindruckt wollte sie wieder auf meinen Hund drauf, ich hab sie dann mit dem Fuß wegscheuchen wollen, als sie sich in meinem Schuh festgekrallt hat und auch nach mehrmaligen Schütteln nicht abzubekommen war. Passanten halfen mir und haben versucht die Katze abzulenken, aber sie ist immer wieder auf mich und meinen Hund drauf. Als ich die beiden endlich trennen konnte, habe ich schnurstracks meinen Weg fortgeführt, ich habe aber gesehen, dass die Katze uns noch ca. 5 Minuten lang hinterhergelaufen ist.

Nun meine Frage: Ist es möglich, dass die Katze Tollwut hat? Meine Hand ist heute leicht geschwollen und schmerz ein bisschen von den Bissen und Kratzern, aber ansonsten geht es mir gut und die Wunden scheinen auch gut zu verheilen. Sollte ich vorsorglich lieber zum Hausarzt und mit meinem Hund zum Tierarzt?

...zur Frage

Was sollen wir mit einer verirrten Taube machen?

Hallo! Seit ca. 2 Wochen landet bei uns im Garten immer wieder eine sehr große Taube. Sie ist ganz klar an Menschen gewöhnt und lässt uns ca 1m nah an sich heran. Da sie einen blauen Ring um eines ihrer Beine hat, haben wir schon einen Züchter bei uns in der Nähe kontaktiert. Doch dieser hat gemeint, dass die Taube nicht ihm gehöre und er sie nicht aufnehmen könne, falls sie Krankheiten o. ä. besitzt. Jetzt sind wir ratlos. Wir haben schon versucht sie zu vertreiben, sodass sie wieder nach Hause fliegt, doch das hat nichts geholfen. Hat sie sich verirrt? Heute haben wir gemerkt, dass sie seit gestern auf unserem Balkon sitzt und dort wahrscheinlich auch geschlafen hat. Wir haben ihr Wasser hingestellt, doch gefüttert haben wir sie nicht, da wir nicht wissen, was genau denn geeignet ist. Außerdem soll sie sich nicht einnisten, denn offensichtlich gehört sie ja jemandem und der vermisst sie sicher schon. Was sollen wir jetzt machen?

...zur Frage

gans spuckt essen aus

meine gans frisst nichts mehr, hat schon sehr wenig kraft. ich probierte es mit zwangsernährung: einer mit essens-brei gefüllten spritze, die ich der gans gab. aber sie spuckt es aus! welche krankheit ist das? Warum isst sie nicht? Ich war schon beim tierarzt , hat nichts gebracht! Bitte hilfe

...zur Frage

Können Vögel Bitterkeit schmecken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?