Hilfe ich finde keine Wohnung!

9 Antworten

Ein Vermieter möchte jemanden möglichst lange in seiner Wohnung haben, da ihn jeder Umzug nicht nur Zeit sondern auch Geld kostet.

Darum schaut er bei den Bewerbern nebst der Einkommenslage auch darauf, wie gefestigt jemand im Leben steht.

Ihr seid Beide noch in der Ausbildung und es ist absehbar, dass wenn ihr damit fertig seid ihr euch neu orientieren werdet.

Hat er nun eine alleinerziehende Person mit der gleichen finanziellen Sicherheit wie ihr sie mitbringt , die die Wohnung auch möchte. So ist für ihn die Chance, dass sie lange bleiben wird ungleich höher als bei euch.

Das hat nichts mit euch als Personen zu tun, sondern nur mit eurer Ausgangslage um an ein solches Objekt zu kommen.

Selber bin ich auch Vermieter und klar steht die Finanzierung an erster Stelle aber gleich danach kommt die Frage nach der Wahrscheinlichkeit, wie lange mir dieser Mieter erhalten bleiben wird, danach wie handwerklich geschickt er ist oder wie pingelig er tut.

Also ob er mich wegen einem tropfenden Wasserhahn anruft oder ob er selber eine Dichtung wechseln kann.

Ich hatte mal eine Vermieterin die mich anrief weil ihre Küchenschublade nicht zugeht. Als ich schauen ging, lag es nur daran, dass sich etwas von ihrem Inhalt hinten verklemmt hatte.....tststs und das ist nur ein Beispiel von ihr, wie oft ich wegen nichts und wieder nichts antraben musste.

Als Vermieter erlebt man halt auch so einiges und sucht dementsprechend seine Mieter aus....so liess ich eine Wohnung auch mal drei Monate leer obwohl ich sie sofort hätte vermieten können aber ich wartete lieber auf denjenigen der all meine Kriterien erfüllte.

Und das hat sich gelohnt er wohnt nun schon Jahre lang da und ich höre und sehe nichts von ihm aber die Miete wird stets pünktlich überwiesen.

Ich denke da bleibt nur weiter suchen oder nen Makler beauftragen, der kostet allerdings ein bißchen was. Vielleicht mal bei ner Wohnungsbaugesellschaft nachfragen. Heutzutage sind viele Vermieter leider komisch geworden, allerdings kann ich die Vermieter auch verstehen. Sie haben Angst um die Mietzahlungen, denn eine Räumungsklage ist oft langwierig und teuer. Viel Erfolg trotzdem

Die Makler prüfen von allen Bewerbern die Einkommenssituation und das ist meist im Auftrag des Vermieters, der ein problemloses Mietverhältnis wünscht. Wenn die Finanzsituation eines Mieters angespannt ist, kann es zu Störungen und Mietausfällen führen. Mache Dir Gedanken, wie Du diese Bedenken des Vermieters zustören kannst.

Ihr habt wohl einfach Pech. Ich hatte meine erste eigene Wohnung mit 17 und kein Problem sie zu finden, obwohl ich nicht sonderlich seriös aussah ;) Wenn die Vermieter Bedenken haben wegen Mietzahlungen etc. dann frag doch mal deine Eltern ob sie dir eine Bürgschaftserklährung schreiben, das gibt dem Vermieter eine gewisse Sicherheit.

In vielen Städten (vor allem Großstädte) ist die Nachfrage nach Mietwohnungen größer als das Angebot. Dass man mehrere Monate lang sucht, ist in begehrten Städten völlig normal. Da muss man einen langen Atem haben und darf sich nicht entmutigen lassen. Ihr hattet bisher Pech.

Gebt nicht auf und sucht weiter... Irgendwann klappt es bestimmt.

Was möchtest Du wissen?