Hilfe, auf Internet Abzocke Seite Firstgold Mastercard hereingefallen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auf jeden Fall keine weiteren Daten (Bankdaten) herausgeben, nicht auf weitere Mails reagieren und schon gar keinen Druck auf dich ausüben lassen, was Geldzahlungen betrifft (!), dich informieren, ob du bereits einen gültigen Vertrag abgeschlossen hast, dann möglichst schnell eine Fachperson kontaktieren (Nachbar, der sich auskennt, Anwalt, Freund, der Jura studiert ...) und mit deren Hilfe einen Wiederruf schreiben, und vor allem das nächste Mal nicht mehr leichtsinnig auf Inernetangebote einsteigen!

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte und du schnell wieder aus der Sache rauskommst :) Wolke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolkendenkerin
16.07.2013, 23:19

Vielen Dank fürs Sternchen! :)

1

Hatte die Brüder auch an den Hacken. Ein Anruf bei der Kripo Aachen Dezernat 34 für Internetkriminalität hat alles aufgeklärt. Die Firma ist Polizeibekannt wegen Betruges. Die Polizei hat mir geraten nichts zu zahlen, was ich auch nicht getan habe. Ich habe den Betrügern dann noch eine nette e-mail geschickt und schon war Ruhe. Erstaunlich wie schnell die ruhig sind, wenn man denen mitteilt, dass man mit der Polizei in Verbindung steht und noch dazu die Namen der ermittelnden Beamten nennt. Ich habe dann noch geschrieben das ich keinem Vertrag zugestimmt habe UND GANZ WICHTIG: ERSATZWEISE WIDERRUFEN! Daraufhin hat mir diese Gaunergesellschaft selbst via e-mail bestätigt, dass es keinen Vertrag zwischen mir und denen gibt. Und vor allem: Cool bleiben. Du stehst auf der richtigen Seite des Gesetzes, diese Betrüger wissen um ihren eigenen Status. Man muss ihnen nur mitteilen, dass man über alles bescheid weis und sich nicht einschüchtern lässt und ggf. auch rechtlich gegen sie vor gehen wird und bei der besagten Polizeidienststelle Anzeige erstatten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du denn die geforderten 50 € schon bezahlt ? Das wäre meine erste Frage. Hier geht es rechtlich um "Vertragsrecht" und damit um die Frage, ob ein Vertrag überhaupt zu Stande gekommen ist und ob das mit rechtlichen Mitteln zuging oder nicht. Im Zweifel besteht auch die Möglichkeit innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen.....im Falle ein Vertrag wurde geschlossen. Ferner ist der Vetragspartner verpflichtet auf die Widerrufsmöglichkeit hinzuweisen. Ich denke mal in deinem Fall ist die Frage : Habe ich jetzt einen Vertrag abgeschlossen oder nicht ? Generell : kein Vertrag kann sich so nennen, wenn eine von 2 Unterschriften fehlen. Bitte kein Geld an irgenwen zahlen ! Bitte auch nicht so freizügig mit deinen persönlichen Daten umgehen. Ich glaube mal eher, dass du noch gar keinen Vertrag geschlossen hast und die Sache eher lästig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kredithai
29.01.2014, 08:32

Eine Sittenwidrigkeit schliesst wirksamen Vertrag aus!

0

Wenn du keine Bankdaten angegeben hast dann hast du Glück gehabt Warte einfach mal ab ob da ein 'böser' Brief kommt. Dann sehen wir weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Angebote klingen nur für Leute verlockend die sowieso nie im Stande wären den Ausschöpfungsrahmen jemals auch nur ansatzweise abzudecken... ergo selbst schuld. Wenns aber schon im Netz als "Abzockseite" gelistet ist, würd ichs so machen wie bei all den anderen Seiten und evtl. forderung an die Abteilung Papierkorb weiterleiten und ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pass das nächste mal doch besser auf und erkundige dich vorher. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kredithai
29.01.2014, 08:30

melody. Die oder der kluge! Solche Menschen braucht Deutschland mehr!

0

Was möchtest Du wissen?