Hilfe anhängliche rollige Katze

4 Antworten

Du hast das schon richtig erkannt, dass eine rollige Katze sich quält. Die fühlt sich hyperunwohl, so lange, bis die Rolligkeit vorbei ist. Und da du sie nicht kastrieren läßt, wird sie immer wieder und immer öfter rollig, wird irgendwann dauerrollig und dadurch werden Tumore in Gesäuge und Gebärmutter begünstigt. woran die Katze letztendlich früher stirbt ^^... .

Die Aussage: "Für eine Kastration fehlt mir momentan das Geld!" darf es überhaupt nicht geben. Irgendjemand kann dir sicher etwas ausleihen. Und wenn nicht, dann kann man bei jedem modernen Tierarzt in Raten bezahlen. Bis zu 4 Raten bezahlt man meistens nicht mal Zinsen. Und wenn du kleinere Raten brauchst, dann bezahlst du eben einen Minibetrag zusätzlich, aber es ist für dich monatlich leistbar.

Du brauchst jetzt entweder sofort jemanden, der dir 150€ leiht (oder schenkt). Hast du keine nette Oma? Was ist mit Eltern? Oder du rufst den Tierarzt wegen Ratenzahlung an. Aber noch länger abwarten ist eine pure Quälerei für das arme Tier. Das kannst du nicht mehr verantworten. Und irgendwann entwischt sie dir und trifft einen Kater und dann hast du erst ein richtiges Problem.

Du mußt anfangen, dir ein Katzensparschwein zuzulegen, wo du jede Woche oder jeden Tag eine Kleinigkeit reinwirfst. Denn was machst du denn, wenn das Tier ernsthaft krank wird? Da kostet es beim Tierarzt gleich mal ein paar hundert Euro. Sagst du dann auch: "Ich kann mir den Tierarzt eben mal nicht leisten!" ?

Das Tier ist von dir abhängig, und du mußt leider Gottes dafür sorgen, dass das Geld für den Tierarzt da ist. Ich verstehe auf der einen Seite auch nicht, warum du dir eine Katze anschaffst (die dazu noch einzeln in der Wohnung gehalten wird - Katzen soll man nicht einzeln halten), wo du sie dir gar nicht finanzieren kannst.

Ich hoffe, du findest jemanden, der dir finanziell etwas unter die Arme greift, bzw. soll es auch die Möglichkeit geben, Geld zu verdienen ;o) . Klar bist du vermutlich vom Alter her (wenn das Baujahr in deinem Nicknamen stimmt) gerade mal um die 20 und vermutlich in der Ausbildung. Aber es gibt immer seriöse Mittel und Wege, an mehr Geld zu kommen. Alles Gute für dich und deine Katze... .

Ok die finanziellen Mittel sind jetzt da, hab eine liebe nette Oma die ein sehr sehr großes Herz für Tiere hat :-) Und nein ich halte sie nicht allein, wir haben zwei Katzen. Nur Jacki ( die momentan rollige) ist rollig, bei Maggi (der zweiten) hab ich es noch nie erlebt das sie rollig ist oder vielleicht zeigt sie es auch nicht so intensiv wie Jacki. Wann kann ich mit ihr dann zur kastration, erst nach der Rolligkeit oder??

0
@Nicolchen1992

Kastration während der Rolligkeit geht zwar, ist aber aufgrund der sehr hohen Blutungsneigung in der Zeit nicht zu empfehlen. Wenn deine beiden nicht raus können, besteht zumindestens nicht die Gefahr, dass sie trächtig werden. Aber melde die beiden umgehend für einen Termin z.B. nächste Woche an, da ist die Rolligkeit vorbei. Und lass beide auf einmal kastrieren, dann haben sie den Stress beide gleichzeitig und keine kann die andere, die ja dann kurzzeitig schwächer ist, mobben.

In Hoch auf deine Oma - drück sie von mir ;o) .

0

Sie fühlt sich wohl, wenn sie rollig ist.:) Lass ihr das Vergnügen!

Rolligkeit ist die reinste Qual!

Daran ist nix Vergnügen. Die Katze steht unter Stress! Die kann sich nicht selbst befingern so wie wir Menschen wenn wir notgeil sind. Außerdem richten die Hormone bei rolligen Katzen dauerhafte Schäden an. Am Ende läuft es auf Gebärmutterkrebs hinaus! Ich hoffe Du hast keine Katze-was ich aus Deinem sinnfreien Beitrag unbedingt entnehmen möchte.

4
@Vinayaka82

Sinnfrei oder nicht: Wenn du kein Geld hast sie kastrieren zu lassen und sie nicht mit Tabletten vollpumpen möchtest, bleibt dir nichts weiter übtrig, als es zu ertragen.

Es geht bald vorüber.

MIr fällt absolut keine vernünftige Antwort ein, die nicht "sinnfrei" wäre. Gut zureden hilft sicher auch nicht. Sorry.

0

keine sorge ihr gets gut sie sucht nach einen Kater! nehm sie aber nicht hoch und wisch ihr oft ihre Mus**i ab ich empfele katzenleinen die du ihr anlegst und mit ihr einmal am tag ums haus laufen! Bei mir ats geholfen!

Auf jeden Fall solltest Du ihr nicht über den hinteren Rücken streicheln (da wo ihr Po anfängt), das macht sie noch ralliger ;)

Ansonsten kannst Du nicht viel tun, außer sie bald schnell kastrieren zu lassen, denn es ist nicht nur stressig für sie & auch Dich, sondern auf Dauer auch gesundheitsgefährdend für die arme Miezi <3

Ja ich fass sie schon kaum noch an, sie kommt ja ständig zu mir an und reibt ihren Kopf an meinen Beinen oder Füßen. Und jetzt hat sie auch leider wieder die Angewohnheit in unsere Schuhe zu pinkeln. Kann es vielleicht auch sein das sie die momentanen Veränderungen schon spürt (wollen Mitte/ Ende Februar umziehen) ??

0
@Nicolchen1992

Katzen (und Tiere generell) haben sehr feine Antennen. Das kann schon möglich sein, dass sie das spürt. Das mit dem Pinkeln ist echt unangenehm. Aber das drückt auch aus wie unwohl sie sich dabei fühlt. Von wegen Vergnügen -.- Pinkelt sie, auch wenn sie nicht rollig ist? Dann muss man gucken, was der Auslöser sein könnte. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ist sie frustriert, langweilt sie sich (besonders Wohnungskatzen sollten niemals alleine gehalten werden und brauchen unbedingt Artgenossen), ist ihnen die Toilette nicht sauber genug, gibt es ein Verbot was oder wo sie nicht hin darf, tut ihr was weh/ist sie krank... das kann man aus der Ferne nicht beurteilen ;)

0
@Vinayaka82

Also nein, wir haben zwei Katzen. Und ja sie pinkelt auch wenn sie nicht rollig ist. Bevorzugt in Schuhe, oder sie macht ihre Haufen in den Flur!! Am Katzenklo kann es eigentlich nicht liegen, wir haben drei Katzenklos für zwei Katzen, also auf keinen Fall zu wenig. Und die mach ich jeden Morgen sauber, also die Haufen raus und natürlich auch die Pipiklumoen. Und alle zwei Tage wechseln wir das Streu komplett. Hab erst gedacht sie mag das Klumpstreu nicht und hab dann mal von Catsan das Hygienestreu gekauft aber darauf geht sie schon gar nicht. Hmm es gibt nur zwei Räume in die unsere beiden von anfang an nicht rein dürfen, das ist unser Schlafzimmer und das Kinderzimmer meines Sohnes. Also in dem Momentan eigentlich nichts Neues. Wir haben von Anfang an das gleiche Futter, die gleichen Katzenklos etc. Sollte ich vielleicht mal versuchen "ihr" Katzenklo ( also sie hat eins was sie, wenn sie mal nicht in den Flur macht bevorzugt) in den Flur zu stellen, also dahin wo sie immer hin macht??

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?