Hi Leute, würde gerne Wissen ob man im Keller eine Gasleitung aus CU Rohr Verlegen Darf im Raum Herten Recklinghausen (NRW). Vielen Lieben Dank im Vorraus ;)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

also hier in hessen ist es so, dass kupferleitungen für gas verlegt werden. Verschraubungen, Bögen, T-Stücke etc. müssen hart gelötet oder gepresst werden. beim Pressen ist darauf zu achten, dass nur für Gas zertifizerite Bauteile verwendet werden.

Außerdem ist darauf zu achten, dass bei Mauerdurchführungen ein Schutzrohr über das eigendliche Gasrohr gestülpt wird.

die leitungen dürfen, auch wenn sie am stück verlegt sind wie es z.b. bei Kunstoffverbundleitungen üblich ist (zwischenzeitlich auch zulässig) nicht duch geschlossene hohlräume verlegt werden.

unterm strich betrachtet muss die leitung so wie so von einem zertifizierten Installateur abgenommen sein. Druckprobe inclusive. theoretisch KÖNNTE man selbst legen, dann abnehmen und an den Zähler anschließen lassen.

allerdings bezweifele ich, dass du einen installateur findest, der dazu bereit ist, da auch schon bei der verabeitung fehler auftreten können, die er so nicht mehr erkennen kann. z.B. dass vor dem pressen das rohrende nicht kalibriert und oder ordentlich entgratet wurde.

ich persönlich würde die installation entweder mit kunstoffverbundrohren machen lassen, weil da weniger Verbindungen gebraucht werden, da sie sich recht gut biegen lassen. und jede verbindungstelle ist nun mal ein potenzieller schwachpunkt.

alternaitv würde ich ggf. auf Stahl setzen. und zwar dann, wenn es die versorgung einer Gasheizung im Keller betrifft. die stahlleitung hat den vorteil, dass sie stabiler ist. der aufwand bei der verarbeitung ist größer. aber wenns nicht um viele ecken geht, ist es überschaubar.

lg, Anna

JA darf man wen man dafür eine Ausbildung hat.Als  fachfremde person ist es nicht erlaubt und nicht nur die anlage würde stillgelegt werden sondern auch der gaszähler entfernt.Selbst eine fachfirma bracuh die abnahme durch den meister und jemanden vom gasversorger nur wen dieser sagr es ist in ordnung kann die anlage dauerhaft in betrieb gehen .Oft sind kupferrohre für gasleitungen aus 28 mmm kupfter.

Hier in HH ist es üblich, Gasleitungen in Cu-Rohr (Hartgelötet oder unter Verwendung von Press-Fittingen für Gas) zu verlegen. Allerdings zwingend durch einen konzessionierten Fachbetrieb! Warum nicht einfach mal bei einem Sanitär- oder Heizungsbaufachbetrieb nachfragen. Denn auch in NRW gelten Vorschriften zur Gasinstallation, die warscheinlich nicht gravierend von denen in Hamburg abweichen und das "Selbermachen" vermutlich ausschließen oder zumindest die Abnahme durch einen konzessionierten Fachbetrieb erfordern. Ohne vorherige Absprache wird das allerdings kein seriöser Betrieb tun.....

Welche Rohrleitungen in der Gasinstallation verwendet werden dürfen steht in den technischen Regeln für die Gasinstallation. (TRGI).  Einschränkungen können von den örtlichen Gasversorgern verlangt werden. Der Installateur muss also immer nachfragen wie der Gasversorger die Installation vorschreibt.

Darf man,muß nur den erforderlichen Querschnitt haben.Ob die Rohre gelötet oder verpresst werden liegt im Ermessen der Heizungsbaufirma.

Was möchtest Du wissen?