Hey :) Mein Hund läuft hinter Autos her?

8 Antworten

Hallo!

Autos sind natürlich ganz schlecht.

Ihr habt ja einen Hof und sicherlich auch ein Auto, da bietet es sich an, mit eurem Auto als erstes zu üben.

Ihr könnt beispielsweise so vorgehen:

Das Auto auf den Hof stellen und den Hund daneben absetzen oder legen, je nachdem wie gut er schon erzogen ist. Das so lange machen, bis das Auto für ihn uninteressant ist. Wenn es das schon ist, nächter Schritt.

Das Auto anmachen, Hund wieder daneben absetzen oder legen, wieder so oft üben, bis das Auto normal ist.

Danach ein weiterer Schritt, mit den Auto kleine Stücke zu fahren bzw. anfangs erst einmal das Gas etwas betätigen, damit das Auto lauter wird, aufheulen muss der Wagen nicht. Wieder daneben den Hund platzieren und das auch wieder so lange, bis das Auto für den Hund egal ist. 

Das Alles aber langsam steigern.

Auf der Straße bzw. wenn ihr Gassi geht, bei Fahrradfahrern oder Fußgängern mal darauf achten, wann euer Hund schon angschlägt. Wenn ihr das wisst, nehmt ihr einfach den Hund >kurz davor< und geht in die entgegengesetze Richtung.

Ansonsten empfiehlt sich wegen Radfahrern und Fußgängern eine Hundeschule, da gibt es viele unbekannte Menschen, das wird dann irgendwann für den Hund egal. Wegen Fahrradfahrern haben viele Hundeschulen dafür sogar ein Trainingsprogramm.

Bei so einem großen Hund und dieser Veranlagung, empfehlen wir eine Hundeschule oder einen Trainer, der euch noch Tipps geben kann. Wir können hier nicht zu 100% helfen, da wir den Hund nicht live sehen können.

Wie wäre es mit Erziehung?

Und bis die erfolgreich ist, läuft der Hund nicht unangeleint durch die Gegend.

wir haben sie auf dem Hof angeleint und abends wenn wir den stall machen haben wir sie lose

Das ist also das, woraus das Leben eures Hundes besteht? Den ganzen Tag angeleint? Da braucht ihr euch nicht wundern. Ein Hund ist ein Rudeltier, das Anschluß an seine Bezugsperson braucht. Dadurch entsteht eine Bindung, die eine vernünftige (= gewaltfreie) Erziehung ermöglicht. Was ihr da offenbar betreibt, ist weit von artgerechter Haltung entfernt.


2

wir gehen natürlich jeden Tag mit ihr spazieren ist doch klar das man sowas macht

0
@superlii

Ein Hund braucht mehr als Spazieren gehen. Sagt mal, habt ihr euch in irgendeiner Form über Hundehaltung informiert? Ein Hund muß gefordert, ausgelastet und erzogen werden. Sonst bekommt man genau das, was ihr habt: Einen Hund, der sich seine eigene Beschäftigung sucht und tut, was er will. Und dem es dabei nichtmal gut geht.

2

sie ist überhaupt nicht jeden Tag angeleint

0
@superlii

Man kann hier nur auf das eingehen, was du schreibst. Und da war die Rede von angeleint und abends ableinen.

2

Schneller Fahren? :D Oder das was man mit Hunden macht wenn man mit ihnen rausgeht. An die Leine nehmen?

wir haben sie auf dem Hof angeleint und abends wenn wir den stall machen haben wir sie lose

0

und wir wollen die nicht den ganzen Tag an der Leine lassen

0
@superlii

Dann erzieht den Hund! Ein Hund ist kein technisches Gerät, das man sich holt und das dann auf Knopfdruck funktioniert. Mit einem Hund muß man arbeiten.

2

ja hab ich auch gewusst aber danke

0

An die Leine nehmen!

Erziehung! Bis dahin Leine an den Hund.

Was möchtest Du wissen?